BANG! - The Dice Game

ArtikelNr.: 01-0126

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
14,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Der Wilde Westen: Gesetzeshüter und Banditen führen ihren erbitterten Kampf draußen vor der Stadt weiter. In der glühenden Mittagshitze laden beide Seiten ihre rauchenden Colts nach und es entsteht eine ungewohnte Stille. Plötzlich verdunkelt ein Schwarm von Pfeilen den Himmel - Indianer!

BANG! - The Dice Game ist ein eigenständiges Spiel aus der beliebten BANG! Reihe. Wie im Original treten der Sheriff und seine Helfer gegen Banditen und Gesetzlose an. Die Würfel sorgen für ein völlig neues BANG! Erlebnis und versprechen spannende Duelle.



Spielmaterial:

    40 Patronenmarker
    16 Charakterkarten
    9 Pfeilmarker
    8 Rollenkarten
    6 Übersichtskarten
    5 Würfel
    1 Spielanleitung
Merkmal:
13,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
14,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
4 / 5
Strategie
2 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
Werfen und schießen, wenn Sie Glück haben!
Bang. The Dice Game ist ein unterhaltsames Spiel, in dem Sie fast nie denken müssen.

Kennen Sie sich Würfel werfen und schießen Sie auf Nachbarn, bekommen Sie positive Emotionen. Von der Kartenversion sind nur die Namen der Charaktere an den Rändern und der Geist des Wilden Westens erhalten geblieben.

Ich würde es nicht wagen, beide Versionen zu vergleichen - völlig unterschiedliche Spiele, von denen jedes auf seine Weise interessant ist. Ein großes Plus der Option Würfel ist, dass die Getöteten im Gegensatz zur Kartenversion nicht lange auf den nächsten Stapel warten müssen =)
5 von 5

02.12.2019
Western-Kniffel
Ab einer Spielerzahl von 6 ist dies die bessere King of Tokyo-Variante. Die heimlichen Rollen bieten ein kleines Werwolf Element, welches für extreme Lacher und Anschuldigungen sorgte.
5 von 5

17.04.2019
Unkontrollierbares Streufeuer
In dieser Würfelvariante des etwas stärker verbreiteten Kartenspiels Bang versuchen die Spieler erneut die versteckten Rollen der Mitspieler zu erraten und die verfeindeten Mitspieler ausscheiden zu lassen. Dies wird erreicht, in dem die Lebenspunkte der Ziele auf null gebracht werden.
Zu Beginn jedes seiner Züge würfelt man fünf identische Würfel und das Ergebnis dieses Würfelwurfs steht einem dann als Aktionen für die laufende Runde zur Verfügung. Das eigene Glück kann durch erneutes Würfeln (bis zu zwei erneute Würfe) einer beliebiger Anzahl von Würfeln aufs Spiel gesetzt werden. Dies möchte ich dem Spiel als großen Pluspunkt anrechnen, da es einem einen größeren Entscheidungsanteil ermöglicht, ohne komplett auf das spannungserzeugende Glückselement zu verzichten.
An dieser Stelle möchte ich nicht weiter auf die möglichen Aktionen eingehen, es sei jedoch gesagt, dass diese ganz im Sinne des Themas überwiegend destruktiv sind. Dies finde ich persönlich nicht so schön und es hat mir den Spaß am Spiel genommen. Natürlich geht es in diesem Spiel darum, seine Mitspieler ausscheiden zu lassen und prinzipiell ist dieser Mechanismus bei einem Spiel dieser Länge vertretbar. Hier ist es jedoch möglich 1) auszuscheiden ohne einen einzigen Spielzug zu tätigen und 2) kann sich das Spiel in gewissen Konstellationen dann doch länger hinziehen und man hat eine doch etwas längere Wartezeit. Theoretisch könnte man auch ausgeschieden noch zum Gewinnerteam gehören, jedoch fühlt sich so ein Sieg ganz und gar nicht wie einer an.
Mir gefällt außerdem nicht so gut, dass der Outlaw die einzige Spielfraktion ist, die ihre Rolle im Laufe des Spiels wirklich geheim halten kann. Sowohl die Hilfssheriffs, als auch die Banditen werden (und müssen bei logischem Spiel) spätestens nach ein bis zwei eigenen Zügen eindeutig zuzuordnen sein. Da dies in wirklich jeder Partie passiert, stören mich die verdeckten Rollen in diesem Spiel ungemein. Auch die Spezialfähigkeiten wirken aufgesetzt, denn das Spiel würde ohne sie genau so auskommen, ohne dass man ihren Verlust in irgendeiner Art und Weise bemerken würde.
Es ist noch anzumerken, dass das Material des Spiels sehr gut ist. Sowohl die Karten, aber insbesondere die Würfel sind hochwertig und ich hatte sie gerne in der Hand.
Wem das Thema gefällt, den möchte ich in diesem Fall auf Colt Express verweisen, wer gerne mit verdeckten Rollen (sozialer Deduktion) spielen würde, dem würde ich Avalon empfehlen.
Bang – The Dice Game hat mich persönlich nicht überzeugen können.
1 von 5

25.07.2018
Spaßiges, schnelles Würfelspiel für Zwischendurch
Bang! - The Dice Game ist, wie der Name schon sagt, die Würfelversion vom Kartenspiel Bang!. 3 - 8 Spieler schlüpfen in die Rollen von Sheriff, Hilfssheriff, Banditen und Gesetzlosen und versuchen dann, ihre jeweiligen Gegner auszuschalten. Dabei helfen ihnen die Spezialfähigkeiten ihrer Charakterkarten, aber sie müssen sich auch vor Indianerangriffen in Acht nehmen.
Das Spiel ist sehr einfach erklärt und mit einer Spielzeit von ca. 15 Minuten auch schnell gespielt, was es zu einem super Spiel für Zwischendurch macht. Die versteckten Rollenkarten sorgen dafür, dass das Spiel spannend bleibt und man sich nie ganz sicher sein kann, wen man gerade angeschossen hat.
Wer gerne Würfelspiele spielt und das auch öfter in großen Gruppen tut, für den ist Bang! - The Dice Game auf jeden Fall zu empfehlen, allerdings wird es erst mit 5 - 6 Spielern richtig spaßig.
4 von 5

26.11.2015

Neu im Sortiment