Race for the Galaxy

ArtikelNr.: 11-0062

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
26,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Entdecken, Siedeln, Entwickeln, Handeln, Konsumieren oder Produzieren - was ist am wichtigsten? Welche ehemalige Erd-Kolonie besiedelt am erfolgreichsten die Galaxis, jetzt wo es den Sprungsantrieb gibt? Wer löst die Rätsel um die Alien Overlords? Du hast nur eine Aufgabe: Errichte das mächtigste Weltraum-Imperium!



Spielmaterial:

    109 Spielkarten
    28 Siegpunktchips
    11 Karten mit Startwelten
    8 Aktionskarten für Fortgeschrittene
    4 Sätze mit je 7 Aktionskarten
    4 Übersichtstafeln
    1 Spielanleitung
Merkmal:
35,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
26,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

4.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
5 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Mein Lieblingsspiel
Race for the Galaxy ist einerseits komplex, aber andererseits schnell spielbar. Die ersten paar Spiele sind leider etwas mühsam. Bis alle Spieler die grundlegenden Symbole kennen. Danach ist das Spiel einfach nur genial! Die Zwei-Spielervariante enthält zwei kleine Regeländerungen, die das Spiel noch besser machen.
5 von 5

19.07.2019
Abwägen der Wichtigkeit von Karten notwendig
Race for the Galaxy ist ein Kartenspiel, in dem die Karten Motor, Reifen und Karosserie zugleich sind. Um Karten spielen zu können, muss man Karten abwerfen. Hieraus ergibt sich ein genaues Abwägen, ob man Karten später noch benötigt oder opfern kann, um andere Karten zu spielen.

Bevor es soweit ist, bedarf es aber erstmal eines Vorspiels. Aus fünf Optionen wählt jeder Spieler eine verdeckt aus. Gleichzeitig zeigt jeder seine Option vor. Nun werden von oben nach unten die Optionen I bis V ausgespielt, die gewählt wurden. Nutzen darf die Optionen jeder Spieler, der wählende erhält einen Bonus. Haben mehrere Spieler die gleiche Option gezogen, erhalten sie alle den Bonus. Sind alle gewählten Phasen abgeschlossen, wird neu gewählt. So ergeben sich pro Runde unterschiedliche viele Phasen, die gespielt werden.

Die fünf Optionen sind Erkunden (Karten ziehen), Entwickeln (Ausspielen von einer Kartensorte), Siedeln (Ausspielen der anderen Kartensorte), Produzieren (Güter auf bestimmte Karten legen) Verbrauchen (Verwenden von Gütern, die in Produzieren produziert wurden).

Sieger ist, wer zuerst eine Anzahl an Siegpunkten oder eine Anzahl ausgespielter Karten vorweisen kann.

Das besonders Spannende an RftG ist das Abwägen, wann man welche Option zieht, wann man welche Karte spielt, welche Karten man opfert und wie man auf den fahrenden Zug der Optionen, die der Gegner tendenziell spielen muss, aufspringt. Das Spiel läuft recht flüssig, ist zwar komplex, aber dennoch schnell erlernt und dank zweier Siegbedingungen sehr unterschiedlich spielbar.

Einziger Kritikpunkt ist, dass die Symbole nicht selbsterklärend sind. Zwar hat man eine gelungene Übersichtstafel zur Hand, aber es wäre doch schöner, schneller zu erkennen, was die Karten bedeuten. Aber mit mehr und mehr Partien erledigt sich das Problem natürlich beizeiten.

Ansonsten ein sehr gelungenes Spiel, das mit wenig Material auskommt und dennoch nicht wie ein Reisespiel wirkt.
4 von 5

02.04.2019

Neu im Sortiment