Hugo - Das Schlossgespenst

ArtikelNr.: 21-0030

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
16,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 19,99 €
(Sie sparen 15.01 %, also 3,00 €)
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Die Gäste im Schloss amüsieren sich königlich. Als jedoch die Turmuhr 12 Mal schlägt, öffnet sich knarrend die Kellertür und Hugo - das Schlossgespenst erscheint. Sofort verbreitet sich helle Aufregung unter den Gästen. Jeder versucht sich vor Hugo in einem der vielen Schlosszimmer in Sicherheit zu bringen. Doch auch dort sind die Gäste nicht das ganze Spiel über sicher. Wen Hugo fängt, wird in den Keller verbannt und erhält Gruselpunkte. Wer wird am Ende des mitternächtlichen Abenteuers die wenigsten Gruselpunkte besitzen?



Spielmaterial:

    30 Gästefiguren
    8 Gästechips
    1 Hugo Figur
    1 Rundenzähler
    1 Spielanleitung
    1 Spielplan
    1 Würfel
Merkmal:

3 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
4 / 5
Strategie
2 / 5
Gestaltung
2 / 5
Suchtfaktor
1 / 5
Klassiker in neuem Gewand
In Hugo, das Schlossgespenst – der überarbeiteten Neuauflage von Mitternachtsparty versuchen die Spieler wieder die Figuren ihrer Farbe vor Hugo in Sicherheit zu bringen.

Am grundsätzlichen Spielablauf hat sich nicht viel geändert.
Nach der Verteilung der Figuren auf der Gallerie wird in Reihenfolge gewürfelt. Bei einem Zahlenwurf muss der aktive Spieler eine seiner Figuren entsprechend weit auf dem Rundweg ziehen. Zeigt der Würfel Hugo, so wird dieser von seinem untersten Platz auf der Treppe 3 Felder nach oben gezogen.
Sobald Hugo die Gallerie betritt, dürfen die Spieler mit ihren Figuren in die umgebenden Zimmer ziehen. Sofern man mit der Schrittzahl exakt einen Raum betreten kann, darf man eine sich darin versteckende Person wieder raussetzen und seine Figur selber dort in Sicherheit bringen. Räume mit grünem Wappen dürfen grundsätzlich nur exakt betreten werden.
Sollte Hugo ein Feld mit einer Figur/en betreten, werden sie auf die unterste Stufe der Treppe gestellt und die angegebenen Gruselpunkte auf der Randleiste vermerkt.
Hat ein Spieler keine Figur mehr auf der Gallerie stehen, so MUSS eine eigene sich versteckende aus einem Raum gezogen werden oder von der untersten besetzten Treppenstufe.
Je öfter Hugo eine komplette Runde dreht, umso mehr Felder zieht er jeweils voran.

Das Spiel endet, sobald ein oder mehrere Spieler mehr als 46 Gruselpunkte haben ODER spätestens, sobald Hugo seine 6. Runde beendet hat.

->Fazit: Die spieltechnische Überarbeitung hat dem Spiel gut getan.
Durch die zwangsweise Rückkehr auf die Galerie endet eine Runde nicht sehr plötzlich, andererseits hat es durch Hugos steigende Geschwindigkeit mehr Dynamik. Die Spielzeit ist definitiv besser ausbalanciert.
Zusätzlich befindet sich auf der Spielplanrückseite der Plan für die Ur-Variante (grafisch auch erneuert) und die Anleitung enthält die Regeln dazu, man kann also auch diese Version spielen.
Grafisch ist es allerdings nicht so gelungen. Es ist zwar moderner, aber comichaft, da wirkte das Original wesentlich stimmungsvoller.
Nichtsdestotrotz ist es ein nettes Kinder-bzw. Familienspiel, das eine Mischung aus Reise nach Jerusalem und Mensch ärgere nich nicht bietet.

PS: Von Amigo wurde eine Minierweiterung veröffentlicht (kleine Kärtchen für Sonderaktionen). Diese machen das Spiel – v.a. für Erwachsene – um einiges strategischer und interessanter.
3 von 5

12.03.2018

Neu im Sortiment