Fast Forward - Flucht

ArtikelNr.: 79-0043

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
10,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 14,00 €
(Sie sparen 21.5 %, also 3,01 €)
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

„Beeilt euch, wir müssen fliehen!“, flüsterst du deinen Freunden zu. „DAS MONSTER hat uns fast eingeholt! Schaut in alle Richtungen nach Hilfe, denn keiner weiß, wo es gerade steckt!“ Überlebt ihr lange genug, um alle Kapitel dieser spannenden Geschichte zu beenden?

FLUCHT ist ein kooperatives Spiel für anspruchsvolle Rätsellöser.

Beginne dieses Fast-Forward-Spiel, ohne vorher Spielregeln zu lernen! Schnappe dir ein paar Mitspieler und entdecke die Spielregeln während des Spiels.

Die Fast-Forward-Reihe verwendet das Fabelsystem: Dank des vorsortierten Kartenstapels entdeckt ihr alle Karten und Spielregeln von FLUCHT während des Spiels. Ihr könnt das Spiel jederzeit weiterspielen und mit anderen Spielern auch wieder von vorne beginnen!



Spielmaterial:

    90 große Spielkarten
    1 Spielanleitung
Merkmal:

3.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
2 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
„FLUCHT“ – FAZIT
Review-Fazit zu „Flucht“, einem kooperativen Knobelspiel.



[Infos]
für: 1-4 Spieler
ab: 12 Jahren
ca.-Spielzeit: 75-90min.
Autor: Friedemann Friese
Illustration: Harald Lieske
Verlag: 2F Spiele
Anleitung: deutsch
Material: deutsch

[Download: Anleitung]
n/a

[Fazit]
„Flucht“ gehört zur „Fast Forward“-Reihe des Verlags, was soviel bedeuten soll, dass man keine Regeln vorab lesen muss und gleich ins Spiel stürzt. Im Spiel werden die Regeln, welche sich durchaus ändern können, nach und nach erklärt, wenn es nötig wird. So sind die Karten auch als ein Deck zusammengestellt, nummeriert und dürfen in ihrer Reihenfolge nicht geändert werden – man spielt also immer die selbe Folge, aber der Verlauf ergibt sich dennoch oft anders, was in der Natur eines kooperativen Spieles liegt, wenn mehrere Meinungen aufeinandertreffen^^.
In „Flucht“ müssen die Spieler – als Charaktere aus ‚Alice im Wunderland‘ – vor dem „Monster“ fliehen, denn wenn die „Monster“-Karte bei Zugbeginn vor dem aktiven Spieler liegt, ist das Spiel verloren! D.h. es wird laufend versucht das Monster hin- und herzuschieben, den aktuell betroffenden Spieler aussetzen oder überspringen zu lassen, die Zugreihenfolge zu ändern oder sonstige Aktionskarten, die hilfreich sein können, einzusetzen, um ja immer dem „Monster“ zu entkommen.

Unter’m Strich ist „Flucht“ aber mehr Arbeit, denn Spielspass im Sinne von „ins Spiel eintauchen“, denn die Atmosphäre – Flucht vor einem Monster, die schicke Gestaltung der Karten – ist sehr motivierend….anfänglich. Doch nach einer Weile ist es eben nur ein Abspulen vorgegebener Ereignisse, die sich auch nur auf eine Weise lösen lassen. So muss man auch bei mehreren Partien immer den selben Ablauf durchspielen, sobald der richtige Weg gefunden wurde, was durchaus seinen Reiz hat, aber eben nicht dauerhaft (kurzweilig) unterhält. Was zum Spiel dennoch immer wieder hinzieht, wenn man die Geduld aufbringt, ist eben das herbe Knobeln, denn das Spiel ist bockschwer. Durch das permanente um drei Ecken denken, um das Monster auch ja nie in die Nähe eines Zugbeginns zu bringen, ist recht happig.
Rundum bleibt eine schön gestaltete Idee, typisch Friese-like^^, die hartgesottene Knobler anlocken dürfte, gerade weil es sich auch gut solitär spielen lässt.

[Note]
4 von 6 Punkten.


[Links]
BGG: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/231666/fast-forward-flee
HP: http://www.2f-spiele.de/spiele/frameset/fast_forward_flucht_frameset_deu.htm
Ausgepackt: n/a

[Galerie] (VORSICHT VOR MÖGLICHEN SPOILERN!!!)
http://www.heimspiele.info/HP/?p=25639
3 von 5

23.01.2018
Los gehts, nix mit regeln studieren, los geht! Level 3
Vorwort:
Der Hype und der attraktive Preis dieser Fast Forward Reihe hat mich ein überzeugt und ich habe es nicht bereut. Aber nun zu FLUCHT.

Inhalt:
Nun zu Level 3 und dieses Spiel hat es in sich. Nichts für schwache Nerven und bitte bitte bitte nicht als Absacker nach einem langen Spieleabend. Dieses Spiel bedarf volle Konzentration. Aber bitte seht das jetzt nicht als abschreckend, denn es bietet eben von allen 3 Fast Forward Spielen (Furcht/Festung/Flucht) die höchste Schwierigkeitsstufe, doch der Spaß bleibt nicht zu kurz. Es ist auf jeden Fall eine Herausforderung.

Fazit:
Flucht ist der momentane Abschluss der Fast Forward Reihe, doch meiner Meinung nach wird diese Reihe damit nicht aussterben, denn der Erfolg spricht für sich. Das ist erst der Anfang und wir können uns auf zukünftige Fast Forward Games von 2F Verlag freuen :)
4 von 5

17.11.2017

Neu im Sortiment