City of Angels

ArtikelNr.: 11-0651

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
City of Angels spielt im Los Angeles der 1940er Jahre und ist ein Spiel der Geheimnisse, Täuschungen und Ermittlungen. Die Mehrheit der Spieler schlüpft in die Rollen von LAPD Detectives die bereit sind, alles zu tun, um einen Fall erfolgreich abzuschließen. Ein Spieler übernimmt jedoch die Rolle des Chisel, dessen einziges Ziel es ist, die Ermittler bei jedem Spielzug durch Bluffs, Manipulation und (oft) direkte Lügen fehlzuleiten.

Jeder Spieler erhält bei City of Angels ein separates, detailliertes Buch mit Informationen zu den neun Fällen. Jedes Verbrechen ist ein sorgfältig zusammengestelltes Rätsel, das sich auf unterschiedliche Arten entfalten kann. City of Angels verwendet das innovative ARK-System (Adaptive Reaktionskarte), um das Gefühl zu erzeugen, einen Verdächtigen zu befragen. Mithilfe der Reaktionskarten wählt der Chisel sorgfältig aus, was die Verdächtigen den Ermittlern preisgeben. Die Spieler können Antworten in Frage stellen, die sie für Lügen halten, doch das geht mit einem Risiko einher: Wenn sie falsch liegen, gewinnt der Chisel Einfluss über sie.



Spielmaterial:

    37 Pappfiguren der Verdächtigen
    36 Karten
    32 Druckmittel
    32 Ermittlungsanzeiger
    16 Aktionswürfel
    9 Fallschachteln
    9 Übersichtstafeln
    5 Ermittlungsakten
    5 Tableaus
    4 Ermittlerspielerfiguren
    1 AAK-Umschlag
    1 Block Untersuchungsbögen
    1 Buch Soloversion
    1 Spielplan
    1 Tutorial
Merkmal:
31,49 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

3 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
1 / 5
Strategie
1 / 5
Gestaltung
1 / 5
Suchtfaktor
1 / 5
Gangsterthema in sehr großer Schachtel
City of Angels ist ein Kriminalfallspiel, bei dem sich die Spieler in die Rolle von Ermittlern begeben können und kompetitiv versuchen möglichst als erstes einen vorgeschriebenen Fall zu lösen. Dazu können sie sich auf einem Spielplan bewegen und an bestimmten Orten entweder die Umgebung zu untersuchen oder angetroffene Personen zu verhören. Das Spiel wirbt insbesondere damit, dass Verdächtige oder Zeugen eben nicht bloß befragt, sondern tatsächlich verhört und mit Nachdruck ausgefragt werden können. Dieses Spielelement wird über eigens dafür vorgesehene Token gesteuert und stellt die zentrale und einzige Interaktion zwischen den ermittelnden Spielern und dem mehr oder weniger definierten Spielleiter (Stichel genannt) dar. In meiner Wahrnehmung wirkte dieses Spielelement extrem aufgesetzt. Das Spiel erfordert keinerlei Diskussionskunst, wortwörtlich muss man sich nach einer gegebenen Antwort nur entscheiden, ob man einen seiner begrenzten Token einsetzt oder nicht. Die ganzen Karteikarten mit den möglichen unterschiedlichen Antworten wirken so überflüssig und aufgesetzt, die thematische Einbindung ist ebenfalls schwach. Wieso sollte mir jemand plötzlich doch alle Informationen rausrücken, wenn ich nur ein zweites Mal nachfrage? Dass man diese Person unter Druck setzt, bedroht oder womöglich gewalttätig wird, kommt überhaupt nicht rüber. Zusätzlich zu diesem mechanischen Manko wirkt auf mich auch das gesamte Spiel überproduziert (zu große Tableaus, ein viel zu großer Notizblock, eine große Karte, auf der kaum Informationen abgebildet sind, Miniaturen, eine Box, in die ohne Probleme das fünfache Spielmaterial reinpassen würde, usw.).
Die Fälle sind in ihrer Erzählstruktur recht simpel, das thematische Feeling kommt nur schwach auf. Es bleibt beispielsweise weit hinter dem wesentlich älteren Sherlock Holmes Consulting Detective zurück. Die Dialoge sind keineswegs familienfreundlich und auch das ganze Gangstersetting wohl eher ein Nischenthema.
Spieler, die nach so einem Nischenthema Ausschau halten und von Krimispielen nicht genug kriegen können, können an City of Angels ihre Freude finden. Allen anderen kann ich das Spiel eher nicht empfehlen, da es viele bessere und günstigere Krimispiele gibt und hier einfach die versprochene innovative Komponente fehlt.
3 von 5

01.05.2021

Neu im Sortiment