50 Clues - Leopolds Schicksal

ArtikelNr.: 240-0017

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
11,29 €
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Maria hat nun Kraft gesammelt, es mit Leopold aufzunehmen - aber dafür muss sie ihn erst mal aufspüren.

Leopolds Schicksal ist der dritte Teil der mörderischen Trilogie. Es sind keine Vorkenntnise notwendig. Alle drei Teile sind eigenständig spielbar.

Bei 50 Clues handelt es sich um einen Escape Thriller zum Mitspielen und Rätseln. Um in der spannenden Geschichte voranzukommen, kombinierst du Gegenstände, löst Rätsel und entschlüsselst Codes. Der storybasierte Spielaufbau entführt dich in ein fesselndes und einzigartiges Spielerlebnis.



Spielmaterial:

    54 Karten
    1 Spielanleitung
Merkmal:

2 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
1 / 5
Strategie
3 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
1 / 5
Leider kein wirkliches Finale
Grundsätzlich finde ich den Aufbau des Spiels gelungen. Man rätselt sich von Karte zu Karte um so eine Story zu erleben. Der besondere Reiz der 50 Clues Reihe besteht darin, dass die einzelnen Teile aufeinander aufbauen und somit eine größere, zusammenhängende Geschichte erzählen.

Für das Spiel benötigt man auf jeden Fall ein Smartphone, denn über den beigefügten QR Code kommt man in eine Eingabemaske, die man für die Rätsel braucht. Bei den Rätseln gibt es drei verschiedene Arten:

1) weiße Zahlen: Diese Zahlen sind in anderen Bildern versteckt und geben Kartennummern an, die sofort aufgedeckt werden dürfen.
2) rote Zahlen: Stehen für Gegenstände, die mittels der Eingabemaske miteinander kombiniert werden können (ungefähr so wie benutzte Streichholz und Kerze). Dann erfährt man über die Eingabemaske, was passiert und ob man eine weitere Karte aufdecken darf.
3) schwarze Zahlen: Können entweder sofort in die Eingabemaske eingegeben werden, wenn es Orte sind, oder müssen als Rätsel entschlüsselt werden.

Die ganzen Aktionen funktionieren problemlos und verleihen dem Spiel eine passende Atmosphäre. Und wenn man einmal einen Hinweis benötigt, klappt das auch sehr gut.

Die Altersfreigabe ab 16 Jahren ist auf jeden Fall zu beachten! Ich persönlich hätte sogar eine Altersfreigabe ab 18 Jahren verstanden. So wie es auf der Verpackung steht, enthält das Spiel Darstellungen von Gewalt und verlangt gelegentlich aufgrund des gespielten Charakters wirklich verstörende Handlungen in einem spannenden Thriller.

Warum dann nur so wenig Punkte? Ich muss gestehen, mich haben schon die ersten beiden Teile dieser Reihe nicht sonderlich angesprochen. Dennoch wollte ich auch den dritten Teil bestehen, um das große Finale erleben zu können.

Und genau dies ist nicht passiert. Wir haben zwar alle Rätsel gelöst, aber die große Auflösung oder der große Aha-Effekt ist leider ausgeblieben. Um ehrlich zu sein, hätte man jeden Teil auch irgendwie einzeln und unabhängig von einander spielen können, was eigentlich sehr schade ist. Daher ist für mich dieser Teil keine bessere Bewertung wert, weil er einfach ein Finale ohne Finale ist.
2 von 5

04.11.2020

Neu im Sortiment