Angespielt: Der Pate - Corleones Imperium

26.10.2017 10:47 | 0 Kommentare



 

Der Pate - Corleones Imperium ist ein Spiel für 2-5 Spieler ab 14 Jahren. In diesem Spiel übernimmt man die Führung einer der Mafiafamilien im New York der der 50er Jahre. Dabei geht das Spiel über 4 Akte (Runden) in denen man in mehren Phasen seine Familienmitglieder und Gangster in New York einsetzt, um Kontrolle über ein Stadtgebiet zu erlangen und von Geschäften Schutzgeld zu erpressen. Außerdem kann man Illegale Waren sammeln um damit Jobs für den Paten zu erledigen. Das alles bringt einem Geld ein, welches man über verschiedene Aktionen in seinen Koffer legen kann. Denn auf der Hand kann es am Ende eines Aktes als Tribut an den Paten zum Opfer fallen. Da derjenige mit dem meisten Geld im Koffer gewinnt, ist es also wichtig sein Geld in seinem Koffer in Sicherheit zu bringen.

Fazit

Auch ohne das man den Film gesehen hat, ein sehr schönes Worker Placement Spiel, welches mit Mechanismen wie Mehrheiten und Gebietskontrolle ergänzt wird. Das Thema ist sehr schön umgesetzt. Nicht zuletzt durch die hochwertigen Miniaturen der Familienmitglieder, Gangster und der neutralen Figuren. Der Rest des Spielmaterials ist ebenfalls sehr gut, wie die Metallkoffer in denen man sein Geld und die erledigten Jobs unterbringt. Die Regeln sind recht einfach gehalten, wobei die Anleitung an sich hätte etwas übersichtlicher ausfallen können. Wenn man schnell noch etwas nachschauen will, sucht man unter Umständen mal ein wenig länger. Da wichtige Sachen mit einem Satz erwähnt sind, diese Sätze aber in dem vielen Fließtext unter gehen.

Der Pate - Corleones Imperium ist ein Spiel das man gerne öfters auf den Tisch bringt, und sich in 90min ein wenig in der Welt der Mafia ausprobieren kann.



 

Rezension von Dirk S.



 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.