Zombicide - Night of the Living Dead

ArtikelNr.: 127-0091

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
85,99 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

„Es ist die letzte Verlautbarung des eilig einberufenen Notstandausschusses in Washingten. Es hat sich bestätigt, dass vor Kurzem Verstorbene wieder ins Leben zurückkehrten und zu blutdürstigen Mördern wurden. Die eingehende Untersuchung der Berichte von Krankenhäusern und Leichenschauhäusern hat zu dem ungeheuerlichen Schluss geführt, dass unbeerdigte Tote wieder lebendig werden und sich Menschen als Opfer suchen.“

Die offizielle Kommandozentrale im Pentagon hat der Bevölkerung mitgeteilt, dass ein sogenannter Ghul durch einen Schuss in den Kopf oder einen festen Schlag gegen den Schädel getötet werden kann. Töte das Gehirn und du tötest den Ghul!

Wie wäre es wohl, wenn ihr die Protagonisten aus Night of the Living Dead wärt, dem berühmten Zombie-Film? In diesem Spiel bekommt ihr die Chance, in den Hauptrollen als Überlebende gemeinsam gegen Ghule zu kämpfen, die mittels einfacher Regeln vom Spiel selbst gelenkt werden. Eure Überlebenden wechseln immer wieder zwischen dem Romeo-Modus, der der Atmosphäre des Films nachempfunden ist, und dem Zombicide-Modus, in dem ihr gegen die lebenden Toten aufs Ganze geht! Findet Waffen, besiegt Ghule und verbessert durch Erfahrung die Fertigkeiten eurer Überlebenden. Aber seid vorsichtig: Je mehr Ghule ihr tötet, desto mehr Ghule erscheinen. werdet ihr die Nacht überleben?

Erlebt die Welt des Klassikers in 10 einzigartigen Szenen. Lernt den Film auf neue Weise kennen und erforscht unbekannte Handlungsstränge. Das Schicksal der Überlebenden liegt nun in euren Händen.



Spielmaterial:

    111 Karten
    66 Miniaturen
    48 Markierungsstifte
    25 Plättchen
    12 farbige Miniaturbasen
    6 Kartenteile
    6 Überlebenden-Charakterbögen
    6 Überlebenden-Tableaus
    6 Würfel
    1 Spielanleitung
Merkmal:

4.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
4 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
Gutes, sehr thematisches Zombicide, großartige Kampagne
Dieses Zombicide brilliert durch seine Entschlacktheit. Die Geräuschmarker gibt es nicht mehr, das Spiel findet zumeist auf einem Spielplan mit 4 Teilen statt, d.h. man kann es auch gut auf normalen Tischen spielen. Es gibt nur drei verschiedene Zombietypen, keine Runner.

Eine Neuerung ist der Romero-Modus, in dem die Survivors weniger Fähigkeiten haben und somit schwächer sind. Der Wechsel zwischen den beiden Modi ist teilweise nervig, weil man immer die Karte umdrehen muss und die Figuren tauschen muss (sollte, wir haben dann darauf verzichtet, wenn ohnedies alle im Zombicide-Modus waren).

Das Highlight ist zweifelsohne die Kampagne. Alle 10 Missionen bilden eine zusammenhängende Kampagne, die vom Filmklassiker aus den 60ern inspiriert ist.

Wenn man das Spiel durch hat, ist es aber auf Grund der Schlankheit auch vorbei, denke ich. Bevor ich die Kampagne ein weiteres Mal spielen würde, würde ich mir ein anderes Zombicide kaufen und dieses wieder verkaufen. Aber das ist ja auch in Ordnung. Die 10 Missionen unterhalten einen sehr gut, sind in sich auch relativ abwechslungsreich (wobei das anfängliche Wir reichen die Winchester einmal im Kreis, um möglichst in der ersten Runde alle in den Zombicide Modus zu kommen... dann doch in jeder Runde stattfindet.)

Die Qualität des Spielmaterials ist sehr gut, die Miniaturen haben eine gute Qualität, die Würfel sind schön (wobei ein zweites Würfelset schön gewesen wäre).

Ich würde sagen, das Spiel ist ideal für drei Personen, geht auch zu zweit, aber drei Personen sind der Sweet Spot. So hat jeder die Kontrolle über zwei Überlebende und hat immer was zu tun. Selbstverständlich kann man auch zu sechst spielen, aber da gibt es dann oft die Situation, dass ein Überlebender über Runden hinweg nichts zu tun hat, bzw. nichts, was den Missionsfortschritt weiterbringen würde.
5 von 5

10.03.2021
Grundsätzlich gelungen, aber leider mit wenig Wiederspielwert
Im Zombicide-Ableger zum Zombie-Kultfilm schlechthin, Die Nacht der lebenden Toten, sucht sich die Gruppe Überlebender Material, um besagte Nacht zu überleben.

Das Spiel läuft über insgesamt 10 Szenarien, in denen jeweils andere Spielpläne aufgebaut werden. So spielt man anfangs v.a. im Haus und muss versuchen, die Untoten mit Barrikaden draußen zu halten und später geht es dann in nahegelegene Felder, um andere Orte zu erreichen.
Insgesamt werden 6 Charaktere unter den Spielern aufgeteilt (theoretisch ist das Spiel also für 1-6 Spieler geeignet), von denen jeder alle Züge seiner Charaktere nacheinander abhandelt. Mit einer Aktion, wobei anfangs jeder nur 3 zur Verfügung hat, kann man:
a) sich ein Feld weit bewegen
b) einen Raum durchsuchen (nach Nahkampfwaffen wie Macheten, Fernkampfwaffen wie Revolver oder den Hausstapel, wodurch man an diverse nützliche Dinge, wie Patronen oder Taschenlampen, kommt, wodurch aber auch plötzlich Zombies auftauchen können)
c) mit Charakteren, die sich auf einem Feld befinden, Ausrüstung miteinander tauschen
d) Türen öffnen/verschließen sowie Barrikaden errichten oder abreißen
e) Schließlich kann man mit den gefundenen Waffen bzw. der Startausrüstung die Untoten angreifen.

Für jeden so Getöteten, erhält der Charkter einen Erfahrungspunkt. Ab einer bestimmten Menge werden hierdurch zusätzliche Aktionsmöglichkeiten bzw. Spezialfähigkeiten freigeschaltet (z.B. eine zusätzliche Kampfaktion, gezieltes Anlocken von Zombies oder das Schießen durch Barrikaden hindurch usw.). Allerdings tauchen durch mehr Erfahrung der Charaktere auch mehr Zombies auf und zwar am Ende jeder Runde, nachdem jeder all seine Züge ausgeführt hat.

Ein Szenario endet, sobald entweder die Zielbedingungen erfüllt wurden (z.B. jedes Fenster verbarrikadieren) ODER eine VERLOREN-Bedingung eintritt (z.B. befindet sich am Ende der Spielerphase ein Zombie im Haus bzw. ein Charakter stirbt – im zweiten Fall hat man natürlich verloren.

->Fazit: Ich kenne keines der anderen Zombicide-Spiele, kann es daher nicht mit diesen vergleichen. Auf jeden Fall bietet das Spiel viel Atmosphäre und wenn man mit den stärkeren Zombiekarten spielt (es kommen also eine größere Anzahl pro Runde) wird manches Szenario auch eine echte Herausforderung. Auch optisch ist es stimmig umgesetzt worden (wobei die Waldfelder bei der optischen Nachtgestaltung teilweise echt schwer auszumachen sind) und mann kann sich durchaus eigene Szenarien bauen.
Andererseits ist der Ablauf – trotz einigermaßen unterschiedlicher Aufgaben – sehr monoton: Man sammelt Waffen und Ausrüstung und killt dann Zombies. Hier wäre mehr Abwechskung bei den zu findenden gegenständen und überraschende Ereignisse sehr hilfreich, da es so, im Gegensatz z.B. zu Winter der Toten, sich einfach zu sehr wiederholt und der Wiederspielwert daher, zumal bei dem Verlagspreis, leider recht niedrig ist.
3 von 5

05.02.2021
neuste zombicide
ähnlich wie anderezombicide, jedoch einfacher als andere zombicide. die geräusche zombie anlocken funktion wurde entfernt. einfachere regel somit. gut für spiele, die noch nie zombicide gespielt hat.
5 von 5

24.01.2021

Neu im Sortiment