Wer war's?

ArtikelNr.: 05-0625

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
47,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Kinderspiel des Jahres 2008


Große Aufregung herrscht im Schloss: Der magische Ring des Königs wurde gestohlen! Dieser Ring beschützt das Königreich vor dem bösen Zauberer. Die Tiere des Schlosses haben den Dieb in der Nacht beobachtet und können Hinweise zu seinem Aussehen geben. Doch nur Kinder verstehen die sprechenden Tiere. Jetzt liegt es an euch: Könnt ihr das Königreich retten?Die intelligende Elektronik in der Truhe sorgt dafür, dass jedes Spiel anders verläuft und aufs neue spannend wird.Aus der Truhe sprechen die Tiere zu euch und geben euch Hinweise. Über die Tasten wählt ihr aus, ob ihr die Räume durchsuchen, mit den Tieren sprechen oder verzauberte Gegenstände benutzen möchtet. Haltet zusammen, denn nur so findet ihr den magischen Ring!



Spielmaterial:

    10 Bilder der Verdächtigen
    9 Futterstücke
    4 Schlüssel
    4 Spielfiguren
    4 Türen
    1 Geist
    1 Katze
    1 magische Truhe mit elektronischer Einheit
    1 Ring
    1 Spielanleitung
    1 Spielplan
    1 Würfel
Merkmal:

3.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
3 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
Nette Idee, aber seltsame Umsetzung
Die Idee des Spiels ist echt gut: Man läuft nach einem Würfelwurf durch ein Schloss, sucht Hinweise zum Verbleib des Rings und dabei hat man Zeitdruck, da der böse Zauberer kommt. Hinweise erhält man beim Reden mit Tieren, wobei alles durch eine sprechende Kiste vermittelt wird.

Leider klingt die Kiste ziemlich dämlich. Die Klangqualität ist nicht gut und es kommt recht wenig bis keine Spannung auf. Meine Tochter hat dem Spiel ein paar Chancen gegeben. Doch auch wenn Sie (im Gegensatz zu mir) die Kiste nett findet, auf den Tisch kommt das Spiel eigentlich nie.

Was ich gut fand war, dass das Kind die Bedienung der Truhe lernen musste, dies auch schnell verstand. Man muss hierbei meist zwei Knöpfe in der richtigen Konstellation drücken. Und irgenndwie will man dann doch wissen, was der nächste Hinweis bringt. Wie gesagt, gute Idee doch irgendwie kam es zumindest bei uns nicht gut an.
3 von 5

23.10.2020
Mein Sohn hat Angst bekommen
Mein Sohn ist 6 und hat fürchterlich Angst bekommen von der sprechenden Truhe. Wessen Kind empfindlich ist, sollte hier eher die Finger von lassen.

Alle anderen, die wir kennen, fanden es aber toll und der Deduktionsmechanismus ist gut. Die Story fanden wir Großen nicht ganz schlüssig, die Kinder irgendwie schon. Die sprechende Truhe ist einfach der Hit!
4 von 5

08.07.2020
Tolles Spiel mit bescheuerten Regeln
Ein Kritikpunkt vorweg: Die Spielepackung ist für den Inhalt viel zu groß. Hier will man wohl den hohen Preis mit einer besonders großen Verpackung beim unwissenden Konsumenten rechtfertigen. Abgesehen davon macht dieses kooperative Spiel sehr viel Spaß. Wir spielen hauptsächlich mit einer elektronischen Truhe, auf der verschiedene Knöpfe gedrückt werden können, die Räume und Aktionen repräsentieren. Spielfiguren werden auf dem Spielplan abgestellt, die ein Schloss mit mehreren Räumen darstellen. Man würfelt und bewegt sich von Raum zu Raum und führt diverse Aktionen aus. Jeder dieser Räume gehört einem potentiellen Dieb, der einen Ring gestohlen hat. Diesen Ring müssen wir im Verlauf des Spiels finden, indem wir mit Tieren sprechen, Räume durchsuchen und Hinweisen folgen. Jedes dieser Tiere gibt uns nur Auskunft, wenn es mit den gewünschten Sachen gefüttert wird, was welches Tier möchte, ändert sich von Spiel zu Spiel zufällig. Währenddessen spukt ein Geist im Schloss herum, eine Fee hilft uns von Zeit zu Zeit, verschlossene Räume werden geöffnet und eine Katze passt auf unser Essen und gesammelte Schlüssel auf. Das Spiel ist ein Sammelsurium bescheuerter Mechanismen, aber der Reiz herauszufinden, was die Truhe als nächstes durch den extrem billig klingenden Lautsprecher von sich gibt ist groß genug, dass man weiterspielen möchte.
4 von 5

01.01.2019

Neu im Sortiment