Volle Weide - Schaf den Zaun heran!

ArtikelNr.: 74-0069

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
3,29 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Auf der Wiese stehen die Schafe umgeben von saftigem Grün. Doch es fehlt ein Zaun! Der Würfel gibt euch vor, welche Zaunelemente ihr verbauen dürft. Fügt diese geschickt aneinander, um die meisten Schafe einzuzäunen.
Volle Weide ist ein Würfelspiel für alle, die gern clever planen und risikobereit zocken. Und ein flotter Spaß obendrein!



Spielmaterial:

    1 Spielanleitung
    1 Spielblock
    1 Stift
    1 Würfel
Merkmal:

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
5 / 5
Strategie
2 / 5
Gestaltung
3 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
„VOLLE WEIDE“ – FAZIT
Review-Fazit zu „NSV Minnys: Volle Weide“, einem schnellen Würfel-Knobelspiel.

[Infos]
für: 2-6 Spieler
ab: 8 Jahren
ca.-Spielzeit: 5min.
Autor: Moritz Dressler
Illustration: Christian Opperer
Verlag: NSV
Anleitung: deutsch
Material: sprachneutral

[Download: Anleitung/Übersichten]
dt.: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/298164/volle-weide/files

[Fazit]
Mit der Minnys-Reihe bringt der NSV eine kleine, feine Spielesammlung heraus, die für schnelle Spiele zwischendurch, unterwegs und als Mitbringsel gedacht ist.

In „Volle Weide“ müssen die Spieler ihre Schafe einzäunen und je mehr Schafe „eingefangen“ sind, desto mehr Punkte gibt es. Der aktive Spieler wirft hierzu den Würfel und alle müssen entsprechend der Augenzahl Zaunteile (Striche) einzeichnen. Dazu bedienen sie sich den vorgegebenen Zaunteil-Bildchen auf der unteren Übersicht, denn jeder Würfelzahl sind bestimmte Zaunteile zugeordnet, die dann zu nutzen sind. Die zu zeichnenden Grundformen dürfen dabei beliebig gedreht bzw. gespiegelt werden und müssen nicht zusammenhängend eingetragen werden – dürfen aber nicht vorhandene Zaunteile mitbenutzen oder kreuzen, die neue Zeichnung muss immer komplett (für sich) eingetragen werden.
Aufpassen sollte man beim Einzeichnen auch auf die Büsche, denn diese geben Minuspunkte sollte man durch sie hindurchzeichnen (müssen). Die gewürfelte Zahl wird auf dem Zeichenblatt vermerkt, denn ist die entsprechende Leiste gefüllt, endet das Spiel. Wiederholt sich ein Wurf, wird auch hier einfach das passende Zaunteil eingezeichnet, aber die Zahl muss nicht eingetragen werden, somit gibt es quasi ein „freies“ Zaunteil.

„Volle Weide“ ist ein tolles Spiel für zwischendurch und unterwegs (gute Beschäftigung auch für Kids bei „langweiligen“ Verwandtschaftstreffen *G*) und bringt mit geringem Aufwand fordernde Spielfreude auf den Tisch. Leider muss sich noch ein extra Behältnis gesucht werden, da nach dem Aufreissen der originalen Papiertüte die Spielkomponenten irgendwie aufbewahrt werden wollen.

Hinweis: nach freundlichem Kontakt mit dem Verlag, der Hinweis, dass sich die Papiertüten an nur einer Seite gut aufreissen lassen, wenn an der Gegenseite gut festgehalten wird. Dann kann auch die Anleitung herausgeschüttelt^^ werden und die „Tüte“ bleibt mit Klammer zum Schliessen transportabel und es muss kein Kunststoff hinzugefügt werden.
[Dies funktioniert leider nicht immer so gut und es sollte vorsichtig mit der Papierpackung umgegangen werden. Einfacher ist es dann doch tatsächlich eine Zipptüte zu nutzen.]

[Note]
4 von 6 Punkten.

[Links]
BGG: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/298164/volle-weide
HP: http://www.spiele-offensive.de/nsv/index.php?cmd=nsv_artikel_anzeigen&aid=1025248
Ausgepackt: n/a

[Galerie: 5 Fotos]
http://www.heimspiele.info/HP/?p=28785
4 von 5

22.06.2020

Neu im Sortiment