Tempel des Schreckens

ArtikelNr.: 06-0138

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
7,29 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 8,29 €
(Sie sparen 12.06 %, also 1,00 €)
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Endlich habt ihr den Tempel des Schreckens mit seinen immensen Goldschätzen erreicht. Doch was erwartet euch hier? Unermesslicher Reichtum oder das pure Verderben? Die stolzen und geheimnisvollen Tempelwächterinnen haben sich unter euch Abenteurer gemischt, um euch auf falsche Fährten zu locken und so ihr Gold zu schützen. Geschickt und mit falscher Zunge versuchen sie euch zu überzeugen, die Grabkammern zu öffnen, hinter denen sich eine gefährliche Feuerfalle verbirgt. Traue also niemandem aus deiner Gruppe, solange du nicht weißt, wer Freund oder Feind ist. Nur dann könnt ihr erfolgreich sein!

„Tempel des Schreckens“ ist ein sehr kommunikatives Bluff- und Ärgerspiel mit kurzer Spielregel und großem Spielspaß!



Spielmaterial:

    50 Schatzkammerkarten
    11 Rollenkarten
    3 Übersichtskarten
    1 Schlüsselkarte
    1 Aufteilungskarte
    1 Spielanleitung
Merkmal:

4.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
4 / 5
Strategie
3 / 5
Gestaltung
2 / 5
Suchtfaktor
5 / 5
Verräter-Mechanismus in Mini
Was gibt es alles an großen Titeln mit Verrätermechanismus. Sei es z.B. Winter der Toten oder Battlestar Galactica. Die haben aber meist den Effekt, dass so ein Spiel stundenlang geht.
Schaut man auf kürzere Spiele wie Werwolf, ist oftmals Ziel, die Verräter zu eliminieren. So scheiden sie aus dem Spiel aus und langweilen sich bis zum Start den neuen Runde.

Tempel des Schreckens hat bei beiden Faktoren eine Lösung. Es dauert recht kurz (ca. 10 min) und niemand fliegt raus, egal wie offensichtlich er Verräter ist. Dadurch ist das Spiel kurzweilig und schnell gespielt.

Je mehr Partien man hintereinander spielt, desto stärker wird das Spiel. Denn irgendwann wurde jeder von jedem gelinkt und dann geht das Misstrauen richtig los. Schon von Beginn an wird dann jede Aussage hinterfragt, misstrauisch beäugt und im Zweifel als Lüge angesehen.

Vorteil des Spiels ist, dass es in weniger als 3 Minuten erklärt ist, das Material minimalistisch ist und dadurch keine Vorbereitungszeit entsteht. Nimmt man sich eine Stunde Zeit, hat man locker 6 Partien gespielt.

In puncto Verräter ist es das wohl stärkste der kleinen Spiele.
5 von 5

07.08.2018
Der Party-Tempel
Vorwort:
Wir haben in der Gruppe bereits einige solcher Bluff- und Ärgerspiele gespielt, unter anderem Werwölfe Vollmondnacht/Morgengrauen oder Avalon.

Inhalt:
Jeder Spieler bekommt eine verdeckte Identität/Rolle, die nur er kennt, entweder als Abenteurer oder Tempelwächterin. Hinzu kommen die Schatzkammerkarten, die je nach Spieleranzahl variieren, in Form von Schatzkammern, Leerkammern und Feuerfallen. Aufgabe der Abenteurer, findet alle Schatzkammern. Aufgabe der Tempelwächterinnen, lockt die Abenteurer auf die falsche Fährte, oder am besten in die Feuerfallen. Somit entstehen sehr intensive und manchmal exzessive Diskussionen am Tisch. Das Spiel ist schnell abgehandelt und die neue Runde kann gestartet werden.

Fazit:
Das Spiel macht sehr viel Spaß, die Regeln sind innerhalb von 1 Minute erklärt. Die Schwierigkeit darin besteht nur in der Rolle der Tempelwächterinnen, denn diese müssen es schaffen so lange wie möglich unentdeckt zu bleiben. Falls dies nicht gelingt, kann die Runde relativ schnell von den Abenteurern gewonnen werden. Also ein einfaches, aber dennoch sehr forderndes Spiel und bei dem Preis kann man nicht anders als zuzuschlagen!
4 von 5

04.05.2018
Review_Fazit
Review-Fazit zu „Tempel des Schreckens“, einem schnellen Gruppenspiel.


[Infos]
für: 3-10 Spieler
ab: 8 Jahren
ca.-Spielzeit: 15min.
Autor: Yusuke Sato
Illustration: n/a
Verlag: Schmidt Spiele
Anleitung: deutsch
Material: sprachneutral

[Download: Anleitung]
engl.: https://boardgamegeek.com/boardgame/206915/tempel-des-schreckens/files
dt.:http://www.schmidtspiele.de/de/produkte/details/product/tempel-des-schreckens-75046.html (s. Infokasten)

[Fazit]
„TdS“ ist ein schnelles, einfaches Gruppenspiel, bei dem es gilt durch geschicktes Bluffen, purem Glück oder gedankenvollem Nachhalten und Raten eine vorgebebene Anzahl an Schätzen im schrecklichen Tempel zu finden, bevor die Zeit (hier die Rundenzahl) abläuft. Damit es auch schön interaktiv bleibt, befinden sich unter den Abenteurern aber auch immer heimliche Tempelwächterinnen, die durch irreführende Aussagen versuchen, die wahren Abenteurer in ihre Feuerfallen zu locken.
Das Spiel verläuft so auf diskussionsfreudige Weise, denn jeder versucht jeden davon zu überzeugen harmlos zu sein und das bei ihm die Schätze – in der rundenweise wechselnden Auslage – zu finden sind, bis es schliesslich zu Ende geht und die offensichtliche Auswertung folgt.

Ein spassiges Spiel, mit simplen Regeln und einfachem Ablauf, dass die geneigte Spielrunde zu viel Teilnahmebereitschaft fordert und durch das Zufallselement der immer neu zu mischenden Auslage aber auch nie zu einfach wird.

[Note]
4 von 6 Punkten.


[Links]
BGG: https://boardgamegeek.com/boardgame/206915/tempel-des-schreckens
HP: http://www.schmidtspiele.de/de/produkte/details/product/tempel-des-schreckens-75046.html
Ausgepackt: n/a

[Galerie]
http://www.heimspiele.info/HP/?p=22201
4 von 5

14.12.2016

Neu im Sortiment