Star Wars X-Wing - Sklave I (Erweiterung)

ArtikelNr.: 08-0425

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
25,49 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

Voraussichtlich Verfügbar ab: 29.09.2017 (Vorbestellung möglich)
Voraussichtlich Verfügbar ab: 29.09.2017
Vorbestellung möglich

Lieferzeit: ca. 2 - 3 Werktage nach Erscheinungsdatum

Verstärkung für deine X-Wing Spielwelt!


Ursprünglich als Gefangenentransporter gedacht, bietet das Patrouillenboot der Firespray-31-Klasse schwere Panzerung und große Flexibilität in der Bewaffnung. Das verheerende Potential des Schiffes wird beispiellos durch Boba Fetts Sklave I verkörpert, einem der am meisten gefürchteten Schiffe der Galaxis.

Dieses Set erweitert dein Spiel um 1 Sklave l (Firespray-31).


Dieses Spiel ist eine Erweiterung und kann nur zusammen mit dem Grundspiel Star Wars X-Wing oder Star Wars X-Wing - Das Erwachen der Macht gespielt werden!



Spielmaterial:

    22 Marker
    19 Karten
    1 bemaltes Plastikschiff inkl. Basis und Haltestäbchen
    1 Manöverrad
    1 Spielanleitung
Merkmal:
41,99 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
50,99 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
27,99 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
21,99 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
15,99 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
7,19 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
5,39 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
30,49 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
33,99 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Lassen Sie andere Kunden wissen, wie Sie dieses Produkt finden. Wie gefällt Ihnen die Verarbeitung? Haben Sie Spaß?

1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
Boba Fett macht Jagd auf Han Solo
Die Slave I Erweiterung für das Star Wars: X-Wing Miniaturenspiel von Fantasy Flight Games und dem Heidelberger Spieleverlag bringt gemeinsam mit der Millenium Falcon Erweiterung eine neue Komponente in das X-Wing Miniaturenspiel (das zuvor nur aus Jägern bestand): Mittelgroße Schiffe.

Das Modell selbst ist sehr detailliert modelliert und in der gewohnten X-Wing Qualität gut bemalt. Der Maßstab zu den Jägern ist korrekt gehalten, was Slave I im Vergleich zu den restlichen Jägern zu einer recht großen Miniatur macht. Generell ist Slave I aber etwas kleiner als der Millenium Falcon (wie es auch laut Vorbild sein konnte). Trotzdem ist es eine recht beeindruckende Miniatur.

Wie üblich enthält die Erweiterung auch alle zusätzlichen Marker und Pilotenkarten (darunter auch Boba Fett), die man zum Spielen mit der beigepackten Miniatur brauch. Hierbei sind viel mehr Upgradekartenals bei den restlichen X-Wing Erweiterungen enthalten, worunter auch einige neue sind (unter anderem Modifikationskarten und Titelkarten sowie Crewkarten).

Außerdem enthält Sklave I ein kleines Regelheft für das Spielen mit „Großen Schiffen“ und den neuen „Modifikationen und Titel“ sowie ein neues Szenario für das Spiel „Treibjagd“, in dem man eine Kopfgeldjagd nachstellen kann.


Das die Größe des Schiffes recht passabel ist und dank der zusätzlichen Extras die man mit der Miniatur bekommt ist das Preis-/Leistungsverhältnis der UVP ganz in Ordnung (und hier bei brettspielversand.de bekommt man es sogar noch um einiges günstiger).

Die Balance von Slave I mit den älteren Schiffen scheint mir gut geregelt, so dass das Schiff für seine Punktekosten nicht zu stark oder zu schwach ist. Es bietet für den Imperialen Spieler vor allem auch Möglichkeiten die man mit den TIEs in der Regel nicht bekommt (Photon Torpedos, Ionen Kanonen, starke Feuerkraft). Boba Fett als Pilot hat eine recht nette Sonderregel die es sonst bei keinem Piloten im Spiel gibt: Er kann die Richtung seines Manövers ändern, was in Spielen recht interessant werden könnte. Die Balance ist also wie man von X-Wing gewöhnt ist durch das Schiff nicht gefährdet.

Als einziges negatives Kriterium, welches ich hier äußern kann ist die Übersetzung, die meiner Meinung nach im Gegensatz zum Grundspiel und den ersten Erweiterungen bei den neuen Erweiterungen nicht gut gelungen ist. Zwar sind die meisten und Regel- und Kartentexte durchaus gut übersetzt, aber der Eigenname der Schiffe spiegeln der originalen Flair nicht weiter. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Schiffe aus dem Deutschen Grundspiel und den ersten Deutschen Erweiterungen ihre Originalnamen wie „X-Wing“, „Y-Wing“, „TIE FIghter“ oder „TIE Advanced“ beibehalten haben. Es sieht also relativ eigenartig aus, das sich nun in den neuen Erweiterungen der „Sklave 1“ , „Millenium Falke“ oder „TIE Abfangjäger“ einreihen. Hier hätte man eher eine konsequente Richtung wählen sollen. Dennoch sind diese Übersetzungen für das Spiel selbst wohl irrelevant. Ich selbst werde das Schiff zumindest einfach immer nur „Slave I“ nennen.

Jeder der bereits X-Wing spielt und das Grundspiel gefällt kann hier bedenkenlos zuschlagen. Slave I bereichert das Spiel , da jedes neue unterschiedliche Schiff das Spiel um taktische Möglichkeiten erweitert. Außerdem scheinen alle Produkte aus der Reihe ziemlich schnell ausverkauft zu sein und man bekommt oft erst wieder nach einige Wochen (oder sogar Monaten) die Gelegenheit dazu ein bestimmtes Schiff zu ergattern. Neulinge sollten jedoch zuerst ein paar Spiele mit dem Grundspiel und vielleicht ein oder zwei kleineren Erweiterungen spielen um zu sehen ob ihnen das Spielprinzip überhaupt gefällt, denn Slave I ist doch eine etwas größere Investition.

Fans von Boba Fett dürfen sich freuen! Ein tolles Produkt von Fantasy Flight Games!
5 von 5

03.04.2013

Neu im Sortiment