Skymines

Artikelnummer: 248-0008
Kategorie: Neuheiten
    Achtung: Verschluckbare Kleinteile, Erstickungsgefahr!
    53,99 €
    inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
    • Sofort verfügbar
    • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage  (Ausland)
    Stk
    • Sofort verfügbar
    • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage  (Ausland)
    Achtung: Verschluckbare Kleinteile, Erstickungsgefahr!
    Sicher Einkaufen
    SSL Verschlüsselt
    Bei uns sind Ihre Daten sicher! Unsere Seiten sind Dank SSL-Zertifikat verschlüsselt!
    Schneller Versand
    Schneller Versand
    Wir versenden EU-weit per DHL. Bis 15 Uhr in der Regel noch am selben Tag!
    Bequemes Bezahlen
    Bequemes Bezahlen
    Wir akzeptieren viele Zahlungsarten, wie z.B. Paypal, Vorkasse oder Lastschrift!
    0 54 36 / 7 23 90 15
    Rufen Sie uns an!
    Sie erreichen uns Montags-Freitags von 9-16 Uhr!
    100% Zufriedenheit
    Unsere Kunden sind zufrieden!
    So viele Kunden können nicht irren, überzeugen Sie sich selbst!
    Top Auswahl
    Top Auswahl
    Profitieren Sie von unserem umfangreichen Sortiment. Der gesuchte Artikel ist nicht dabei? Kontaktieren Sie uns!

    Beschreibung

    Vor rund 50 Jahren begann die Menschheit mit dem Rohstoffabbau auf dem Mond und verschiedenen Asteroiden. Jahrzehntelang war diese Aufgabe fest in der Hand der Weltregierung. Doch Unruhen brachten dieses Unternehmen zum Erliegen. Nun wollen abenteuerlustige Unternehmen und Privatinvestor das Bergbaunetzwerk wiederbeleben und den Profit einstreichen!

    In Skymines sind die Spieler versierte Investor deren Ziel es ist, durch geschicktes strategisches Handeln die meisten CrypCoin zu verdienen. Dazu müssen sie Ressourcen in verschiedene Unternehmen investieren, um die Zahl der eigenen Anteile an diesem zu erhöhen, und Außenposten auf dem Mond ausbreiten, um den Wert jedes Anteils zu steigern. Neueste Forschungsergebnisse können die Spieler unterstützen, aber nur wenn sie Forschungspläne erwerben und die Bedingungen darauf erfüllen.

    Skymines ist ein Eurogame mit tiefgreifender Interaktion zwischen den Spielern. Eine eng begrenzte Anzahl an Aktionen pro Runde bei mannigfaltigen Möglichkeiten und ein besonderer Kartenmechanismus fordern gutes strategisches Vorausplanen. Mit einem Kampagnenmodus, einer zweiten, herausfordernden Spielbrettseite sowie zwei weiteren Modulen bietet jede Partie die Möglichkeit, verschiedene Synergien und Strategien zu erkunden.



    Spielmaterial:

      120 Karten
      78 Forschungspläne
      61 Marker
      60 Außenposten
      60 CrypCoins
      20 Shuttles
      10 Start - Forschungsplättchen
      6 Faltschachteln
      5 doppelseitige Unternehmensleisten
      4 Bonusplättchen
      4 Laboranlagen
      4 Lunaplättchen
      4 Übersichten
      1 Anleitungsheft - Luna
      1 doppelseitiger Spielplan
      1 Spielanleitung
      1 Wertungsblock

    Merkmale

    Anleitung

    Spielanleitung

    Videos

    Bewertungen

    2 Bewertungen
    1 Bewertungen
    4 Sterne
    0 Bewertungen
    1 Bewertungen
    2 Sterne
    0 Bewertungen
    1 Stern
    0 Bewertungen
    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit!
    Einträge insgesamt: 2
    Solider Neuauflage

    Skymines ist bekanntlich ja die Neuauflage von Mombasa, die aufgrund der political correctness grafisch und thematisch grundlegend geändert werden musste.

    Worum geht es? Die Spieler vertreten Investoren, die durch geschicktes Taktieren den Rohstoffabbau auf einem fernen Planeten fördern und so Anteile an den dort tätigen Konzernen erwerben. Skymines bietet dabei eine große Auswahl von Möglichkeiten, wie die Spieler Punkte bekommen können. Zum einen kann man sich darauf konzentrieren, dass sich einer der Konzerne gut auf dem Planeten durch seine Außenposten ausbreitet und durch hohe Anteile an diesem Konzern dann Punkte erzielen. Man kann aber auch versuchen über den Erwerb von Plättchen und den geschickten Einsatz seines Forschers viele Punkte auf der Forschungsleiste zu erzielen. Oder man konzentriert sich auf einen anderen Rohstoff, den man in Zusammenarbeit mit den Chemikern in viele Punkte verwandeln kann. Bei allem muss man aber auch stets darauf achten, was seine Mitspieler machen. Denn Außenposten können vertrieben werden und wenn ein Spieler bereits eine gewisse Anteilsgrenze bei einem Konzern überschritten hat profitiert er ggf. von den Aktionen der Mitspieler.

    Der Mechanismus für die Aktionsmöglichkeiten gefällt mir in Skymines recht gut. Man muss aus seinen Handkarten 3 Karten auswählen, die man diese Runde nutzen möchte. Nach den ausgeführten Aktionen bekommt man einen seiner 3 möglichen Ablagestapeln zurück. Danach muss man die soeben verwendeten Karten nach eigenem Ermessen auf seine drei Ablagestapel verteilen. Dieses Prinzip sorgt dafür, dass man in jeder Runde bereits gut im Auge behalten muss, was man in der nächsten Runde machen möchte. Und man darf nicht vergessen, sich rechtzeitig auf dem Markt neue, bessere Karten zu kaufen, denn zum Ende hin werden die Aktionen und Forderungen immer teurer.

    Auch wenn mir das Grundprinzip von Skymines ganz gut gefällt, muss ich doch sagen, dass bei mir der Funke in diesem Spiel nicht so ganz übergesprungen ist. Vielleicht liegt das auch an der Grafik des Spiels, denn diese finde ich nicht wirklich gelungen. Zudem finde ich die Plättchen, die mit dem Forscher verbunden sind, einfach zu klein. In unserer Spielrunde mussten sie von jedem Spieler in die Hand genommen werden, weil man auf dem Spielbrett nicht ihre Funktion erkennen kann.

    Ich habe Mombasa als Vorgänger nie gespielt, aber von dem, was ich an Bildern gesehen habe, spricht mich der Vorgänger rein optisch mehr an - was natürlich Geschmackssache ist. Abgesehen davon finde ich den Grund für die nötige optische und thematische Überarbeitung bei allem Verständnis etwas übertrieben.

    Für mich ist Skymines daher ein solides, nicht schlechtes Spiel, das aber keinen Platz in meiner Sammlung finden wird.

    10.01.2023
    Geniales Spiel in belanglosem Gewand

    Skymines ist ein tolles Spiel mit einem großen Makel – Das Thema ist grütze! Bekanntermaßen wurden Skymines im Zuge der Political Correctness als Nachfolger von Mombasa rausgebracht. Schon das ist für mich fragwürdig, aber nun spielt das Spiel im Weltraum, also im Niemandsland. Und genau so fühlt sich das Thema an – belanglos.

    Weg vom Thema, hin zum Spiel. Das ist nämlich (immer noch) richtig gut. Wir müssen sehr genau planen, welche Aktionen wir spielen. Drei Karten können zu Beginn gespielt werden und schon hier ist Knobeln angesagt, denn man wählt, an welche Stelle des Tableaus die Karte gelegt wird. Da die Karten später auf den jeweiligen Ablagestapel wandern und immer nur einer der Stapel zurück auf die Hand kommt, gilt es klug zu planen, wann ich welche Karten erneut benötigen werden und wo ich entsprechend welche Karte auslege.

    Weisen die Karten das gleiche Symbol, werden die Werte addiert. Mit Kartenwerten können neue Karten erworben oder Schritt auf Unternehmensleisten gegangen werden, um so Boni und Punkte freizuschalten. Zudem können durch eine Kartenart Außenposten auf dem Spielfeld aufgestellt und so das jeweilige Unternehmen gestärkt werden. Dieses Expandieren ist ein Verdrängungsmarkt, breitet sich ein Unternehmen aus, muss das vorher dort stehende weichen.

    Ferner können zwei Leisten durch Karten vorangetrieben werden, die einerseits ebenfalls Punkte bringen aber vor allem zusätzliche Slots für Karten freischalten, so dass man mehr Aktionen pro Runde spielen kann.

    Am Ende des Spiels beziehen die Spieler die Hauptmenge ihrer Punkte aus den Unternehmensleisten und der zugehörigen Ausbreitung des Unternehmens.

    Skymines beinhaltet sehr viele Mechanismen, die clever verzahnt sind und das Spiel zu einem echten Brocken machen. Dadurch kann es passieren, dass der einzelne Zug mal etwas länger dauert, denn nicht immer ist klar, was nun die beste Aktion ist.

    Spielerisch ist Skymines ein Muss, thematisch taugt es eben nichts mehr. Wer also Mombasa nicht hat, sollte sich mit Skymines befassen, wer Mombasa hat, kann dabei bleiben.

    13.01.2023
    Einträge insgesamt: 2