Sheep & Thief

ArtikelNr.: 11-0416

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
24,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Grüne Weiden, klare Bäche und idyllische Städte nicht weit entfernt - hier im Tal ist es einfach schön. Wäre da nicht der Fuchs Fritz, der es auf deine Schafe abgesehen hat! Zum Glück hilft dir dein treuer Hütehund Gustav, die Schafherde zusammenzutreiben und vor dem Fuchs in Sicherheit zu bringen. Denn eine große Schafherde verhilft dir zum Sieg. Aber vielleicht bist du der Dieb, der den Mitspielern die Schafe raubt?



Spielmaterial:

    80 Karten
    54 Schafe
    4 fuchsige Diebe
    4 Landschaftspläne
    1 Spielanleitung
Merkmal:

4.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
ein Karten-gesteuertes Legespiel
Sheep & Thief ist ein Karten-gesteuertes Legespiel, bei dem die Lege-Karten mittels Drafting verteilt werden. Jeder Spieler versucht seinen Bauernhof mit 3 Städten zu verbinden und möglichst viele Schafe einzusammeln oder dem Mitspieler mit einer Fuchskarte zu stehlen. Fazit: Sheep & Thief ist ein nettes Familienspiel, bei dem auch die Taktik nicht zu kurz kommt. Auch als Absacker zu verwenden.
5 von 5

06.03.2019
So schön und süß, aber leider nicht rund
Ablauf:
Beim Spiel handelt es sich um ein Lege-Drafting-Spiel mit dem Ziel, gute Verbindungen zu schaffen, viele Schafe zu retten und Flüsse zu verbinden.
Jeder Spieler hat ein eigenes Wiesengebiet mit einem Startbereich und bekommt 5 bzw. 6 Handkarten (je nach Spieleranzahl). Mit einem Drafting-System wird dann die Handkartenauswahl erweitert und man nimmt sich 1 oder 2 Handkarten (je nach Spieleranzahl) und gibt die anderen weiter. Wenn dies nach mehreren Abläufen abgeschlossen ist, kann man die Handkarten auf der Wiese nach gewissen Regeln anlegen. Auf den Karten können verschiedene Tiere, Wege oder Flüsse und Häuser (pardon, S.H.E.E.P.s) abgebildet sein. Bei Wegen und Flüssen möchte man jeweils lange Verbindungen schaffen und mit den Wegen eine Verbindung zu den Randstädten erreichen. Bei den Tieren kommen Effekte zum Einsatz. Schafe werden direkt in der abgebildeten Anzahl auf das Feld gelegt und können am Spielende Siegpunkte bringen und Hunde können Schafe von Feld zu Feld bewegen. Füchse dagegen bewegen eine von Anfang an auf den Wiesen stehende Fuchsfigur, die Schafe frisst. Dabei wird die Fuchsfigur auf allen Spielertableaus gleich bewegt und gefressene Schafe bekommt der Spieler, der die Fuchskarte gelegt hat. Die Häuser retten die Schafe vor dem Fuchs. Am Ende von drei Runden wird dann gewertet, wer die meisten Schafe besitzt, Verbindungen zu den Städten hat und die Flüsse werden nach Länge bewertet.
Variieren kann man es noch mit zufälligen Aufträgen, sodass man die meisten Karten einer Sorte oder Verbindungsarten am Ende hat. Außerdem gibt es noch eine Variante mit einem schwarzen Schaf, welches am Ende je nach Standort mehr Siegpunkte bringt.

Material:
Das Material ist sehr schön und die Bilder sind wirklich süß. Auch gibt es einige Anspielungen wie auf Doctor Who ;) Die Figuren sind auch alle sehr schön und hochwertig. Allerdings hätten die Bewertungen für die Flusslänge abgedruckt werden können, denn diese stehen nur in den Regeln und sind nicht sehr intuitiv.

Fazit:
Wir wollten durch das schöne Material und die liebevollen Details das Spiel wirklich mögen, aber leider hat es uns nicht komplett überzeugt. Die Karten sind leider nicht sehr vielfältig, sodass man sehr oft Wegecken hat und einfach keine guten Verbindungen möglich sind. So sieht es am Ende auch einfach sehr unschön aus, denn man hat sehr oft nicht beendete Wege und geht nur nach Schafen. Auch die Aufträge sind nicht sehr ausgeglichen, sodass einige schwerer als andere sind. Dazu kommt noch das Kartenglück, sodass man teilweise auch einfach keine Chance hat.
4 von 5

18.04.2018

Neu im Sortiment