Santorini

ArtikelNr.: 21-0106

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
30,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Baue wie ein Meister, gewinne wie ein griechischer Gott!

Hier geht es um das Errichten der eleganten, mehrstöckigen Kuppelgebäude auf der legendären Insel Santorini. Kinderleicht erlernt hat dieses Spiel dennoch einen großen taktischen Tiefgang, der Anfänger und Profis zugleich begeistert. Durch die 30 Götterkarten verläuft jedes Spiel anders und ist immer wieder aufs Neue spannend.

Nicht zuletzt überzeugt das Spielmaterial durch seinen dreidimensionalen Insel-Spielplan, die Gebäude und Figuren mit vielen Details.

Mach dich unsterblich als Baumeister von Santorini!



Spielmaterial:

    30 Götterkarten
    22 Level 1-Steine
    18 Kuppeln
    18 Level 2-Steine
    14 Level 3-Steine
    6 Arbeiter (in 3 Farben)
    1 Insel-Spielplan
    1 Klippe
    1 Spielanleitung
Merkmal:
15,49 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

4.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
1 / 5
Strategie
5 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Götter-Schach im perfektem Design-Gewand
Manche Erfindungen währen ewig. So zum Beispiel genießt Schach bis heute im Brettspielbereich eine relativ feste Position. Das strategisch, sowie taktische Einstellen auf den Gegenspieler macht dabei den größten Reiz von Schach aus. Auch die unterschiedlichen Figuren samt speziellen Laufmustern tun ihr Übriges.
Diese Spielerfahrung die ich selbst mit Schach erlebt hatte, bringt Santorini in ein modernes Gewand. Das Spielprinzip ist dabei simpel. Jeder steuert zwei Arbeiter. Diese werden abwechselnd bewegt. Nach jeder Bewegung baut man auf ein angrenzendes Gebiet des Spielfelds eine Hausebene. Baut man eine Ebene auf eine bereits gebaute, erhöht man die Etage einfach um eine weitere.
Sobald ein Spieler/eine Spielerin auf einem zweistöckigem Haus steht, gewinnt er/sie das Spiel. Das Problem: bewegt man sich angrenzend an das Konstrukt, kann man das Obergeschoss mit einem blauen Dach blockieren. Diese Spielmechanik wird um unzählige Götterkarten erweitert, die den SpielerInnen neue und einzigartige Möglichkeiten bieten.

Pro:
+ ich liebe das Design
+ griechisches Pantheon als Thema geht immer
+ das Spielmaterial ist liebevoll gestaltet und hochwertig
+ die Spielmechanik ist schnell erlernt, aber schwer zu meistern
+ Wiederspielwert dank der Götterkarten schier unendlich
+ durch das Design und das Thema wirkt das Spiel nicht sonderlich mechanisch/abstrakt

Contra:
- die Aktionsmöglichkeiten sind überschaubar
- über dem Hauptspiel hinaus gibt es einzelne Promo-Karten die man kaufen muss/kann
- besser zu zweit als zu viert spielbar

Fazit:
Santorinis Spielmechanik ist zeitlos und das knuffige Design und spannende Thema täuschen über die Tatsache hinweg, dass es sich bei dem Spiel um ein abstraktes Strategiespiel handelt, dass sehr mechanisch und ohne Glückselemente auskommt (ignoriert man ein paar Göttereffekte). Und falls die Grundmechaniken des Spiels langweilig werden sollten,
geben die verschiedenen Götterkarten eine interessante Abwechslung. Ich bin mir sehr sicher, dass Santorini auf Dauer interessant bleiben wird und gerade für Zweispieler, die auf abstrakte Strategiespiele abfahren, das perfekte Spiel darstellt
5 von 5

04.08.2020
kurzweilig und gut
eine art moderne schach. die regel sind einfach und die spielzeit sehr kurzweilig. damit kann man kinder zuhause auch mal weg von handy locken für mehr denkspiel.
hauptspiel bietet wegen die viele götter auch viel abwechselung.

zugreifen!
5 von 5

17.04.2020
Packendes 3D-Schach für 2 Personen mit zahlreichen Variationen
Selten hat mich einer 2-Personen-Spiel so schnell überzeugt. Die Spielregeln sind in unter 5 Minuten erlesen und schon nach 2 kurzen Runden erlernt.
Ich wage sogar, sie in vier Sätzen zusammenzufassen: Die Türme bestehen aus maximal 4 Ebenen; man beginnt auf Ebene 0 (= Spielplan) und setzt nacheinander die Startposition seiner Arbeiterfiguren. Jeder Spielzug besteht danach immer daraus, dass der Spieler eine seiner 2 Figuren auf eines der (bis zu 8) benachbarten Felder zieht und anschließend auf einem der nun benachbarten Felder zu der gezogenen Figur baut. Dabei kann mit der Figur maximal eine Ebene in die Höhe gezogen werden, aber beliebig viele nach unten. Gebaut werden darf in allen Höhen auf allen umliegen Ebenen, auf denen kein Arbeiter steht. Gewonnen hat, wer zuerst eine seiner Figuren auf die 3. Ebene stellt ODER den Gegner in die Lage bringt, dass es nicht mehr ziehen (und somit auch nicht mehr bauen) kann.

Gerade die kurze Spieldauer von etwa 15-25 Minuten ist sehr begrüßenswert, da man so selbst entscheiden kann, ob man nur Zeit für eine, zwei oder drei Runden hat. Aufhören möchte man jedenfalls nicht so richtig.

Durch die 30 Götterkarten - Sondererlaubnisse beim Ziehen der Figuren und/oder Bauen der Turmebenen - ist für ausreichend Variation gesorgt. Diese sind übersichtlich erklärt und sogar in Schwierigkeitsstufen je nach Spielerfahrung aufgeteilt.

Es wird zwar auch eine Variante für 3 oder 4 Spieler angeboten (es liegt ein 3. Arbeitspärchen bei), jedoch handelt es sich dabei eher um Notlösungen, die nicht so wirklich Spaß machen wollen. Kein Vergleich zum Kopf-An-Kopf-Duell!

Auch optisch lässt Santorini keine Wünsche offen. Jeder hat die klassischen weiß-blauen Kuppelbauten zumindest schon einmal im Prospekt gesehen. Sie sind hier im Spiel detailreich nachgebaut und der ganze Spielplan steht auf einem Unterbau, die als Klippen fungieren.

Fazit: Ein packendes Strategiespiel für 2 Personen, dass sich durch das gegenseitige Taktieren im 3-Dimensionalen Raum ein bisschen wie Schach 2.0 spielt. Erfrischend kurzweilig macht es trotzdem Lust auf immer neue Runden!
4 von 5

02.11.2019
Geniales 3D-Taktieren
Ziel ist, einen Turm zu erklimmen, ehe der Gegner es kann. Alternativ kann man auch den Gegner bewegungsunfähig bauen. Beides führt zum sofortigen Sieg.

Begonnen wird der Bau mit dem Fundament, auf welches zwei weitere Turmteile aufgebaut werden, ehe ein Dach den Turm abschließen kann, wenn sich nicht vorher eine Figur darauf bewegt. Figuren können hier im Normalfall nur eine Stufe erklimmen, wodurch man dem Gegner den Aufstieg verhageln kann, indem die Stufen zu hoch werden.

Doch die Götter haben ihre Finger im Spiel und verändern die üblichen Regeln. So hat jeder Spieler einen Gott, der die Grundregeln leicht modifiziert und dafür sorgt, dass das Spiel eben nicht immer gleich laufen kann.

Das Material ist wunderbar, die weißen Türme mit blauen Dächern wirken toll und mit den Göttern hat das Spiel einen ganz eigenen Charme.

Theoretisch kann man das Spiel auch mit 4 Spielern spielen, doch zu zweit ist es m.E. am Stärksten.
4 von 5

12.08.2019
Eines der besten Spiele für 2 Personen
Santorini sieht nicht nur wunderschön aus, sondern ist auch ein richtig gutes 2 Personenspiel.

Wer Schach zwar mag, aber nicht die Zeit hat Eröffnungen und Endspiel etc. zu lernen, sollte sich unbedingt mal Santorini anschauen.

Die Regeln sind total einfach, dennoch steckt sehr viel Tiefe im Spiel.
Die Götterkarten erweitern die Grundregeln noch um einiges und geben dem Spiel eine prima Varianz.

Wer 2 Personenspiele mag, sollte sich unbedingt mal dieses Spiel anschauen! =)
5 von 5

09.07.2019
Für Kinder sehr schön, für Erwachsene weniger
Santorini - eine kleine Stadt, berühmt für ihre blauen Dächer und ihre weißen Häuser gibt diesem Spiel die Thematik und den Namen. Die Gestaltung ist sehr schön, die Götterkarten sind abwechslungsreich und sehr süß anzusehen. Die Teile der einzelnen Häuser passen perfekt aufeinander, es wackelt nichts. Insgesamt eine sehr gute Verarbeitung. Im Spiel selbst geht es darum, seine Arbeiter auf der Spitze eines Turmes zu platzieren. Dies kann durch Fähigkeiten der Götterkarten oder durch Bauen einer blauen Kuppel verhindert werden. Das Spielprinzip ist einfach: Erst ziehen, dann bauen. So baut sich nach und nach eine kleine Stadt auf. Strategisches Aufbauen und das Blockieren der Mitspieler steht im Vordergrund, Zufall spielt hier keine Rolle. Fazit: Santorini ist aufgrund seiner einfachen Mechanismen eher etwas für Strategiespieleinsteiger. Die Materialen sind sehr ansprechend und robust und somit auch für Kinder ab der ersten oder zweiten Klasse geeignet. Uns als Schach- bzw. Krossmasterspieler, die wesentlich komplexeres Abschätzen des Gegners gewöhnt sind, hat uns das Spiel jedoch bereits in Runde 1 gelangweilt und wir waren froh, es nur geliehen und nicht gekauft zu haben. Für Familien mit Kindern (Empfehlung auf der Box ab acht, meiner Meinung nach auch schon ab 6 möglich) oder Neulingen im Genre ist das Spiel jedoch sicherlich einen Blick wert.
5 von 5

04.01.2019
Tolles Spiel für 2 Spieler
Ja, grundsätzlich kann man Santorini mit bis zu 4 Spielern spielen. Allerdings spielt es sich im Duell am besten und wird bei BGG auch von 88,6 % der Spieler so empfohlen.

Das Material sieht super aus und die Götterkarten ergänzen es wunderbar und sorgen für mehr Abwechslung.

Die Regeln sind schnell erklärt und daher kann man zügig losspielen ohne lange erklären oder aufbauen zu müssen. =)

Allerdings verbirgt sich in dem Spiel auch sehr viel Tiefe, so dass Spieler welche Denkspiele wie Schach mögen, voll auf ihre Kosten kommen.

Neben Mr. Jack in New York ist es eines meiner besten Spiele, welche man zu zweit spielen kann.

Ganz klar empfehle ich es Spielern, welche ein Spiel ohne viel Glück und mit weniger Kommunikation suchen. =)
5 von 5

01.11.2018
Einfaches und kurzes Spiel
Santorini enthält:
1 Insel-Spielplan, 1 Klippe, 6 Arbeiter (in 3 Farben), 22 Level 1-Steine, 18 Level 2-Steine, 14 Level 3-Steine, 18 Kuppeln, 30 Götterkarten, 1 Anleitung.
Geeignet ist es ab 8 Jahren und für 2-4 Spieler.

Ziel:
Beim Spiel selber versuchen die Spieler ihren Arbeiter auf einen Level 3-Stein zu setzen oder die gegnerischen Arbeiter einzubauen. Wem das zuerst gelingt, der gewinnt das Spiel.

Ablauf:
Die Spieler bewegen abwechselnd ihre Arbeiter und bauen nach der Bewegung einen Level 1,2 oder 3 Stein. Gelaufen und Gebaut werden darf jeweils komplett um den Arbeiter herum, außer er ist an einer Stelle eingebaut.
Die Götterkarten ermöglichen ein abwechslungsreiches Spiel, da die Spieler so verschiedene Fähigkeiten erhalten.

Fazit:
Mir gefällt das Spiel sehr gut, es ist schnell gespielt und die Regeln sind sehr einfach. Allerdings muss man sehr genau überlegen, was man mit seinem Arbeiter macht, da ansonsten schnell das Spiel verloren geht. Dadurch ergibt sich eine gewisse Downtime.
4 von 5

27.09.2018
Schnell gespieltes nettes Spiel
Santorini ist ein nettes und kurzweiliges Spiel.
Im Spiel enthalten sind verschiedene Häuserteile und Kuppeln, 6 Bauarbeiter und Götterkarten für die Fortgeschrittenen.

Der Spielablauf ist simpel, abwechselnd ziehen die Spieler einen der beiden Arbeiter. Danach muss ein Bauteil gesetzt werden. Wer es schafft auf die dritte Etage zu kommen gewinnt. Oder man versucht den anderen einzubauen.

Fazit, nach ein paar Partien kommt man etwas besser ins Spiel rein. Man muss etwas Nachdenken, wo die Figuren gesetzt werden aber das hat man schnell raus.
Die Partien spielen sich zügig und schnell.
4 von 5

31.08.2018
Abstraktes Duellspiel im tollen Design
Santorini ist ein abstraktes Strategiespiel für 2-4 Spieler, am besten spielt es sich jedoch zu zweit. Das Material ist dabei ein wahrer Hingucker! Im Laufe des Spiels entsteht eine richtige kleine 3D-Stadt mit den typischen weißen Häusern und ihren blauen Kuppeldächern. Die Regeln könnten dabei simpler nicht sein. Das Spiel lebt von seiner taktischen Tiefe, jeder Zug will sehr gut überlegt sein. Wer ein wenig Abwechslung reinbringen möchte, hat eine Vielzahl an wunderbar gestalteten Götterkarten zur Auswahl, welche noch einmal ganz andere Möglichkeiten ins Spiel bringen. Die Kombination der gewählten Karten sollte dabei aber sehr gut bedacht werden, da sonst schnell die Balance des Spiels verloren gehen kann.
4 von 5

08.05.2018

Neu im Sortiment