ArtikelNr.: 260-0001

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
18,49 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)Auswahl Steuerzone / Lieferland

Voraussichtlich verfügbar ab: Warte auf neuen Verlagstermin (Vorbestellung möglich)
Stk

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage nach Verfügbarkeit

Die Rifts veränderten unsere Welt. Was zuvor leblos wirkte, erwachte und erhob sich...

Bilde eine Allianz aus einzigartigen Gilden, die mächtige Elemente beschwören. Sammle Riftforce, indem du die Elemente deines Gegners zerstörst und Orte entlang des Rifts kontrollierst, um zu grenzenloser Macht aufzusteigen!



Spielmaterial:

    110 Karten
    28 Stanzteile
    1 Spielanleitung
Merkmal:
13,49 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
5 / 5
Spannende Klopperei im coolen Setting für Zwei
Riftforce ist ein konfrontatives Kartenspiel für zwei Spieler ab 10 Jahren. Eine Partie dauert in etwa eine halbe Stunde.

Im Kern geht es darum mehr Riftforcesiegpunkte als der Gegner zu erhalten.
Riftforce gibt es zum Beispiel für die Zerstörung gegnerischer Karten, oder das alleinige Besetzen eines Ortes am Rift.
Das sogenannte Rift läuft in der Tischmitte und ist in fünf aneinandergrenzende Orte aufgeteilt und jeder Spieler darf seine Karten an einen der fünf Orte auf seiner Seite des Rifts anlegen.

Jeder Spieler draftet sich zu Beginn einer Partie vier unterschiedlich farbige Gilden mit je 9 Elementarkarten zusammen. Jede Gilde hat dabei eine eigene Farbe und besteht immer gleich aus 4 Fünfer, 3 Sechser und 2 Siebener Karten der jeweiligen Gildenfarbe.
Es gibt zum Beispiel die Gilden Luft, Wasser, Erde, Blitz, Kristall, Feuer, Schatten, Eis, usw..
Jede Gilde hat einen eigenen Beschwörer, der dieser Gilde, also jeder einzelnen Karte dieses Sets, eine bestimmte Fähigkeit zuschreibt.
Zum Beispiel 2 Schadenspunkte auf den ersten Feind am gleichen, gegenüberliegenden Ort zu legen und dann die Karte auf der eigenen Seite des Rifts zu einem angrenzenden Ort zu bewegen und
am neuen Ort einen Schaden auf den ersten Feind zu legen (Wasser).

Vor Spielbeginn werden die Karten, also alle Fünfer-, Sechser-, und Siebener-Karten jeder der vier gedrafteten Gilden, gut gemischt und als verdeckter Nachziehstapel zur Seite gelegt. Daraus zieht sich jeder Spieler nun sieben Handkarten.

Pro Zug hat der Spieler 3 mögliche Aktionen:

1. Bis zu drei Karten, entweder der gleichen Zahl oder derselben (Gilden-)Farbe, ausspielen. Entweder an denselben Ort oder je eine Karte an benachbarte Orte.

2. Kartenfähigkeiten aktivieren: Durch das offene Ausspielen einer Handkarte auf den Ablagestapel bis zu drei Karten, entweder derselben Farbe oder Zahl, am Rift aktivieren.

3. Orte überprüfen und nachziehen:
Wenn an einem Ort des Rifts nur eigene und gegenüber keine gegnerischen Karten liegen, ein Riftforce erhalten.
Nun dürfen vom Nachziehstapel so lange Karten nachgezogen werden, bis man wieder 7 Handkarten hat.

Wer zuerst 12 Riftforce erreicht, gewinnt.

Fazit:
Was haben Riftforce und das schöne bunte Familienspiel Memoarrr! gemeinsam?
Tatsächlich...den Spieledesigner, Carlo Bortoloni. Na, wer hätte das gedacht!!

Und mit Riftforce hat sich der Autor ein geniales und mitreißendes Spiel einfallen lassen.
Riftforce bietet eine sehr schöne Tiefe und Interaktion.
Die Spieldauer ist mit ca. 30 Minuten pro Partie super alltagstauglich und es ist recht schnell aufgebaut und auf den Tisch gebracht. Zwar nicht so schnell wie beispielsweise Fantastische Reiche, aber dennoch vollkommen akzeptabel was Aufbau und Zugänglichkeit betrifft. Nach zwei bis drei Partien erfasst man immer mehr was wie taktisch möglich ist.
Alleine schon das Planen welche der drei Möglichkeiten pro Zug man sich aussucht, kann dermaßen spannend und anspruchsvoll sein!!
Das anfängliche Draften der eigenen Verbündeten motiviert neue Konstellation an Gilden zusammenzustellen und bestmögliche Synergien zu bilden, beziehungsweise bereits bekannte Konstellationen bestmöglich einzusetzen.

Riftfirce besitzt cooles und hochwertig gestaltetes Spielmaterial, von der Schachtel bis zum Herzstück des Spiels, den Spielkarten. Der Artstyle überzeugt mich komplett und gemeinsam mit dem Spiel der Elemente und der interessanten Mechanik entsteht ein großer Spielreiz. Die Anleitung ist kurz und knackig, mit anschaulichen Beispielen.

Riftforce spielt sich immer wieder spannend und in jeder Partie anders.
Auch wenn es mal frustig sein kann, nicht die erwünschten Elementarkarten aktivieren zu können, wenn die geeignete Karte zum Ausspielen, aka Aktivieren fehlt. Dann gilt es das beste aus der jeweiligen Situation zu machen.
Mir gefällt besonders, dass sich Riftforce sehr strategisch spielen lässt, aufgrund des zufälligen Nachziehens von Handkarten, den Limitationen beim Ausspielen und dem, was der Gegner macht, aber sehr viel unplanbares und spontan herausforderndes mit sich bringt.
Dabei wirkt es super ausbalanciert und die Gildenfähigkeiten sind einerseits unterschiedlich genug um genügend Abwechslung zu bieten, andererseits aber auch ähnlich genug, dass ich bis jetzt noch keine übermächtigen Kombos entdecken konnte.
Das spricht für ein sehr feines Spieldesign mit bestimmt unheimlich vielen Testrunden, die der Autor und Verlag hier investiert haben.
Deswegen empfinde ich das Spiel auch als preiswert.

Sich mit Hilfe der Elementarfähigkeiten gegenseitig eines überzubraten, macht total Spaß.
Riftforce ist ein super Spiel für zwei.
Kaufen und idealerweise mit demselben Partner immer besser werden und suchten, was das Zeug hält!!
5 von 5

26.08.2021
Starke kartenbasierte 2-Spieler Konfrontation
Super Spiel, am Anfang werden zwei zufällige Fraktionen vergeben, danach wählt man abwechselnd je eine weitere aus, bis man vier Fraktionen hat.
Mit diesen vier Fraktionen kämpft man am Rift also an der Schlucht, aus der die Energie austritt gegen den anderen Spieler.
Vom Kartenauswählen bis zum Endspiel hin sehr spannend und mit einer Spieldauer von ca. 30 Minuten auch immer für eine Revanche gut.
5 von 5

11.05.2021

Neu im Sortiment