Punktesalat

ArtikelNr.: 11-0656

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
11,99 €
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Punktesalat ist ein schnelles, raffiniertes Kartenspiel für die ganze Familie! Jede Karte hat 2 Seiten: eine Gemüseseite und eine Wertungsseite. Nur wer diese beiden Seiten clever kombiniert, wird gewinnen. Und da jede Wertungsseite nur ein einziges Mal im Spiel vorkommt, ist jede Partie einzigartig!



Spielmaterial:

    108 Karten
    1 Spielanleitung
Merkmal:

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
3 / 5
Gestaltung
3 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
Sehr gutes Spiel für zwischendurch
Punktesalat ist naturgemäß ein Lückenfüller, allein schon aufgrund der Spielzeit, aber auch aufgrund der Komplexität. Als solcher ist er aber sehr gut geeignet und macht richtig Spaß.

Der Spieler hat zwei Aktionen zur Wahl.
Entweder aus der Auslage zwei Karten nehmen. Hier gibt es sechs unterschiedliche Gemüsesorten zur Wahl, wobei nicht immer alle in der Auslage liegen müssen. Nach dem Zug wird die Auflage aufgefüllt vom jeweilig darüber platzierten Stapel.
Alternativ kann man eine Karte von einem der drei Nachziehstapel ziehen. Auf diesen ist ein Wertung zu sehen. Zugleich sieht man auch, welches Gemüse auf der Rückseite verborgen liegt. Dies gibt also auch einen Hinweis, welche Karten bei Spielen der ersten Aktion als nächstes in der Auslage landen wird.
Nach dem Zug hat der Spieler die Möglichkeit, eine der Wertungskarten zu flippen, wodurch diese Wertung nicht länger relevant ist, dafür aber das Gemüse zum Tragen kommt.
Ist ein Stapel leer, wird der größte Stapel geteilt. Sind alle Stapel verbraucht und die Auslage geleert, endet das Spiel.

Nun werden nacheinander alle Wertungskarten ausgewertet, wobei jedes für sich betrachtet wird, so dass man mit einer Gemüseart ggf. mehrere Karten bedienen kann.
Beispiel: Man hat am Ende des Spiels 5x Kohl, 4x Karotten und 3x Paprika. Als Wertungskarte hat man „5 Pkt. Pro 2 Paprika“, erhält also einmal fünf Punkte. Weiter hat man als Karte „3 Pkt. Pro Kombination aus Kohl/Karotte/Paprika“, erhält also 3x3=9 Punkte. So geht man nun systematisch durch alle Wertungen und wer dann die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt.

Natürlich ist das Spiel an sich sehr einfach, dennoch muss man erstmal den Kniff rauskriegen, ob man eher viele oder wenige Sorten sammelt, welche Wertungen wie wertvoll sind, ob man lieber Wertungskarten nimmt und ggf. flippt oder viele Karten aus der Auslage nimmt.
Da jedes Spiel andere Karten zum Tragen kommen können und zwangsläufig nicht alle Wertungen und Gemüsekarten als solche im Spiel sind, gibt es keine immergültige Strategie und Punktesalat spielt sich immer unterschiedlich, weswegen es der ideale Füller ist, der schnell auch mal einige Partien nach sich ziehen kann.
Dieses Spiel wird vermutlich kaum ein Ranking anführen, das ist aber bei solchen Spielen auch nicht die Erwartungshaltung. Diese Spiele sollen Abwechslung in den Abend bringen, diesen eröffnen oder schließen oder eben für zwischendurch sein. Und das macht Punktesalat zuverlässig. Insofern kein Wunder, dass es auf der Empfehlungsliste für das Spiel des Jahres 2021 war.
4 von 5

25.08.2021
Einfache Set-Collection
Punktesalat ist ein sehr einfaches Familienspiel bei dem durch das simple Aufnehmen von Karten Kombinationen oder besser Sammlungen von lukrativen Karten gebildet werden sollen. Dabei sind alle im Spiel enthaltenen Karten doppelseitig. Auf einer ist eine Gemüsesorte abgebildet, auf der anderen eine Spielendbedingung für Siegpunkte. Der interessante Aspekt des Spiels ist dabei sich in jedem Zug entweder für zwei Gemüse- oder nur für eine Punktekarte zu entscheiden. Tendenziell bekommt man mit mehr Karten natürlich auch mehr Punkte, diese müssen aber natürlich auch in den passenden Kombinationen vorliegen, die man für sich sowieso nur über die Punktekarten aktivieren kann. Viele der Punktekarten vergeben darüber hinaus teils noch negative Punkte für bestimmte Gemüsesorten, weswegen man die Karten wirklich gezielt aussuchen muss. Hier wird also ein sehr schöner Zwiespalt erzeugt, der immer wieder für eine angenehme Spannung sorgt. Das Spiel hat eine gute zeitliche Länge und kann auch für mehr als eine Partie begeistern. Aufgrund der extrem einfachen Regeln kann Punktesalat in wirklich vielen, auch spielaversen Gruppen Spaß machen. Die Illustrationen sind einfach, aber durchaus gelungen, die Kartenqualität ist in Ordnung. Für mich sticht Punktesalat nicht heraus, ist aber durchaus ein guter und interessanter Titel.
4 von 5

08.08.2021
Tolles Spiel für zwischendurch
Punktesalat ist ein leicht zu lernendes Kartenoptimierungsspiel für 2-6 Spieler mit 108 Karten. Da es nicht so viele Regeln hat, kann man es in wenigen Minuten verstehen und schon gleich losspielen. Die KArten bilden auf der Vorderseite 6 unterschiedliche Gemüsesorten ab und auf der Rückseite ist auf jeder Karte eine unterschiedliche Aufgabe. Das sind die Wertungskombinationen. Das Ziel ist es diese mit der Kartenauslage zu erfüllen, indem man aus dem gemeinsamen Markt Karten nachzieht. Dabei gilt es zu überlegen, ob man lieber 2 Gemüsekarten oder eine Wertungkarte zieht.
So vebis zum Ende des Spiels zu erfüllen, um die meisten Punkte zu ergattern, denn derjenige mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel. Es klingt nach einer großen Rechnerei und viel Taktik, aber solang man ungefähr den Überblick behält, macht man nichts falsch. So ist das Spiel etwas für Klein bis groß und jeder ist eifrig dabei sein Gemüse richtig zu sammeln. Man darf sich nur nicht verschätzen und sich auf eine der beiden Kartenarten stürzen, ein Gleichgewicht ausAufgaben und Gemüse ist in dem Spiel der Schlüssel zum Erfolg.
Das Spiel ist durch das kompakte Format super zum Mitnehmen geeignet und für alle Spieleranzahlen passt es gut.
5 von 5

23.06.2021
Familienspiel auch für Leute die kein Gemüse mögen! 😂
Kurzbeschreibung:

Mit Hilfe von Karten wird Gemüse gesammelt und dann mit Wertungskarten zu Punkten vergoldet!

Kurze Bewertung zum Spiel in Schulnoten:

Spielspaß : 3
Optische Bewertung des Spielmaterial etc.: 3
Preisleistungsverhältnis: 2
Tiefe des Spiels:4

Meine persönlich Gesamtnote: 3

Fazit: Als Absacker oder in Famlienspielrunden das perfekte Spiel. Hier wird geguckt welches Gemüse wird gesammelt und wie bekomme ich Punktekarten womit ich dieses Gemüse wieder vergolden kann zu Punkte. Worauf man aber auf jeden Fall achten sollte das man den Gegner keine Wertungskarten überlässt womit der viele Punkte machen kann das ist manchmal fast wichtiger als die eigenen Punkte. Wir haben in unserer Runde eine kleine Hausregel eingeführt uns sortieren nicht alle Gemüsesorten gleichmäßig aus, sondern machen das einfach so dann kann man schneller in die Spielrunden starten, aber wie schon gesagt es handelt sich hierbei um eine Hausregel. Optisch sollte man nicht so viel vom Spiel erwarten es handelt sich nur um einfach gezeichnetes Gemüse eher sehr plakativ. Aber durch die kräftigen Farben und eindeutigen Formen ist dies vielleicht gerade für ältere Menschen auch geeignet und dann kann auch der Enkel mit der Oma spielen.
3 von 5

03.03.2021

Neu im Sortiment