Pungi

ArtikelNr.: 33-0189

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
7,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Fangt mit euren Tierkarten die wertvollsten Schlangen und achtet darauf, dass nur wenige giftige dabei sind. Schlangenbeschwörer können euch dabei eine Hilfe sein - oder am Ende schaden!



Spielmaterial:

    98 Karten
Merkmal:

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Lassen Sie andere Kunden wissen, wie Sie dieses Produkt finden. Wie gefällt Ihnen die Verarbeitung? Haben Sie Spaß?

Review-Fazit zu „Pungi“, einem giftigen Tiersammelspiel.
[Infos]
für: 3-5 Spieler
ab: 8 Jahren
ca.-Spielzeit: 20min.
Autor: Klaus Kreowski
Illustration: Sabine Kondirolli
Verlag: HUCH! & friends
Anleitung: deutsch, englisch, französisch, holländisch
Material: sprachneutral

[Download: Anleitung/Übersichten]
dt., engl., frz., holl.: http://www.hutter-trade.com/de/spiele/pungi (s. Infokasten)

[Fazit]
Bei „Pungi“ gilt es durch Mehrheit und Wertigkeit der ausgespielten Karten ausliegende Schlangenkartrn „einzufangen“.
Es liegen soviele Schlangenkarten aus, wie Spieler teilnehmen und die Spieler erhalten Tierkarten auf die Hand, mit welchen sie die Schlangen schliesslich anlocken und fangen wollen. Die Tierkarten haben unterschiedliche Werte und so wird nach dem Ausspielen aller zuerst verglichen, ob eine bestimmte Tierart Vorrang hat, d.h. von dieser wurden am meisten Karten ausgespielt. Ist dem so, dürfen deren Spieler zuerst, entsprechend der Werte ihrer Karten, nacheinander Schlangenkarten (von links nach rechts) an sich nehmen, danach dann die Spieler, die andere Tierarten ausspielten – oder, im Falle keiner Mehrheit geht es gleich nach den Werten der Tiere.
Neben den Schlangenkarten können auch Schlangenbeschwörerkarten ausliegen, diese können bei Spielende die Werte von Schlangenkarten umdrehen, so dass aus Schlangenkarten mit Minuswerten dann Pluswerte werden, ABER AUCH UMGEKEHRT. Der Kniff ist selbst immer die möglichst passende (oder unpassende^^) Tierkarte auszuspielen, um damit zu „steuern“, welche Schlangenkarte man wohl aus der Auslage erhalten wird, um so möglichst punkteträchtige Schlangen zu sammeln.
Sobald in einer Runde nicht mehr genug Schlangenkarten ausgelegt werden können, endet das Spiel und es gewinnt, wer die meisten Punkte vorweisen kann.

Die kurze Anleitung gibt die Regeln klar wieder und so kann rasch ins Spiel eingestiegen werden. Die lustig gezeichneten Karten sorgen für spassige Atmosphäre bei grüblerischem Treiben, denn wie gesagt, gilt es immer abzuwägen, wann welches Tier am besten ausgespielt wird, da hat es leicht, wer „hinten sitzt“ – wenn die passende Karte auf der Hand ist^^. Insgesamt ein feines Spielchen für jede Runde für zwischendurch.

[Note]
4 von 6 Punkten.


[Links]
BGG: https://boardgamegeek.com/boardgame/217404/pungi
HP: http://www.hutter-trade.com/de/spiele/pungi
Ausgepackt: n/a

[Galerie]
http://www.heimspiele.info/HP/?p=23223
4 von 5

23.03.2017

Neu im Sortiment