Principato

ArtikelNr.: 13-0013

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
16,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 19,99 €
(Sie sparen 15.01 %, also 3,00 €)
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Ein taktisches Spiel um die Erschaffung mächtiger Fürstentümer!


Über drei Epochen entwickeln sich die Fürstentümer der Spieler. Wann ist der beste Zeitpunkt für Ausbauten, wann lohnen sich Ernten besonders und wie viel Verteidigung ist auf den eigenen Stadtmauern notwendig? Nur wer das Timing jederzeit im Griff hat, kann am Ende erfolgreich sein.

Aus dem sich ständig ändernden Pool an Aktionsmöglichkeiten müssen die Spieler rechtzeitig die besten für sich sichern. Doch neue Möglichkeiten in der eigenen Entwicklung wahrzunehmen bedeutet auch gleichzeitig, sich von bisherigen trennen zu müssen.
Das macht Principiato zu einem pfiffigen Spiel voller Taktik und kniffliger Entscheidungen.



Spielmaterial:

    110 Aktionskarten
    84 Versorgungsplättchen
    56 Militärplättchen
    45 Kulturplättchen
    40 Militärpunkte
    39 Geldsteine aus Holz
    39 Nahrungssteine aus Holz
    12 Gunststeine aus Holz
    4 Fürstentümer
    1 Spielanleitung
Merkmal:

2 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
2 / 5
Strategie
2 / 5
Gestaltung
2 / 5
Suchtfaktor
1 / 5
Renaissance ohne Erneuerung
In Principato schlüpfen die Spieler in die Rolle von italienischen Stadtherren zur Renaissance. Hierbei nutzen sie Nahrung, Geld und kirliche Gunst, um ihr Militär aufzubauen, aber auch um Statuen, Gemälde und Bücher zu erwerben.

Das Spiel verläuft über drei Runden, wobei jede Runde aus mehreren Züge besteht.
Im Spiel verfügt jeder Spieler pro Zug über 2 Aktionen, die beliebig auf folgende Arten genutzt werden können:
A) Kartenaktion nutzen
B) Karte tauschen
C) 2 Gunststeine nehmen

Mit der Kartenaktion kann man Felder/Plätze erwerben, um seine Einnahmen zu erhöhen, Höfe/Banken, um seine Güter zu lagern, Truppen anwerben zur Vergößerung seiner Stärke oder Statuen/Gemälde/Bücher, welche bei Spielende Siegpunkte einbringen, sowie Aktionskarten, die direkt Einnahmen bringen.
Manche Karten MUSS man nach Nutzung tauschen, für andere muss man eine Tauschaktion vornehmen, um an andere Karten zu kommen, denn jeder Spieler darf nur zwei auf der Hand haben.
Als Güter gibst es Nahrung, Geld und Gunst (Gunststeine sind Joker)

Nach jedem Zug wird eine Karte der Auslage entfernt.
Am Ende der dritten Runde sowie zweimal zwischendurch kommt es zum Vergleich der militärischen Stärke. Milizen sollten dann mit Nahrung, Söldner mit Gold versorgt werden, sonst bringen sie Minus-Stärke. Die in der Anschaffung teureren Katapulte sind immer aktiv.
Wer die meisten Militärpunkte hat erhält Siegpunkte.
Abgesehen von diesen sowie den Kunstwerken erhält man bei Spielende noch Sondersiegpunkte für zwei Auftragskarten (z.B. für im Spielverlauf erhaltene Militärwertungen oder Reihen von Büchern+Statuen)

->Fazit: Was die Rekrutierung und Versorgung der Truppen betrifft, passt das Thema wirklich gut. Erwerb und Lagerung der Rohstoffe jedoch wirken aufgesetzt (gerade auch weil unser Bankwesen zur italienischen Renaissance entstand) und sind viel zu monoton , denn gerade mal 2 Gebäude zur Produktion sowie 2 zur Lagerung sind einfach zu wenig.
Dazu lohnt sich die Anschaffung der Produktionsgebäude kaum, da man durch Aktionskarten wie Steuereintreiber ausreichend Rohstoffe erwerben kann.
Das kirchliche Thema einzubinden (nicht nur als Lager für Gunststeine) sowie weitere Rohstoffarten hätten das Spiel deutlich interessanter gemacht.
So plätschert das Spiel leider nur vor sich hin.
2 von 5

26.12.2017

Neu im Sortiment