ArtikelNr.: 144-0008

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
24,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Eine ganze Welt entsteht in deinen Händen. Forme auf deinem Planeten Gebirge und Wüsten, erweitere deine Wälder, Ozeane und Gletscher. Plane deine Kontinente strategisch klug, um den vielen Tierarten Lebensräume zu bieten, in denen sie sich wohlfühlen. Erschaffe den artenreichsten und vielfältigsten Planeten.



Spielmaterial:

    50 Kontinent-Plättchen
    45 Tierarten
    5 Zielkarten
    4 3D Planeten
    1 Startspielermarker
Merkmal:

4.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
2 / 5
Strategie
3 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
3D Planeten ziehen in ihren Bann
Dieses wunderschön illustrierte Spiel besticht durch seine dreidimensionalen Planeten, die mithilfe von Magnetplättchen erst bebaut und dann von Tieren bevölkert werden. Jeder kann selbst entscheiden wie strategisch er spielen möchte. Schnell erklärt, macht es einfach Spaß seine Landschaften zu platzieren und mit den Mitspielern um die meisten Tiere zu konkurrieren. Zudem hat das Spiel in Zeiten von Umweltverschmutzung eine schöne Botschaft, die ohne jeden Zeigefinger von selbst vermittelt wird. Schätze diesen wunderschönen Planeten!
5 von 5

03.01.2019
tolles Material
Planet besticht durch die dreidimensionalen Planeten, von denen jeder Spieler einen in der Hand hält. Aus der Auslage smmalet man dazu die passenden Landschaften, um sie auf den Planeten zu legen (magnetisch halten die super). Dabei versucht man Wertungsvorgaben einzuhalten, welche Landschaft nicht neben welcher usw. Spielerisch ist das alles nicht neu, aber das Material punktet.
5 von 5

18.12.2018
Aufbau eines Dodekaeders
In Planet werden magnetische Pentagons auf der Oberfläche eines zwölfseitigen Würfels platziert, wobei deren Ausrichtung und Nachbarschaft mit Vorausplanung gewählt werden sollte. Der recht große Würfel und die magnetischen Plättchen sollten dabei keinesfalls als Spielerei abgetan werden, denn nur durch diese dreidimensionale Form wird eine Auslage mit fünfeckigen Flächen überhaupt ermöglicht. Zusätzlich ermöglicht die zusätzliche Dimension Flächen einer konventionellen Auslage an ihren Rändern zu verbinden.
Die Plättchen besitzen fünf verschiedene Landschaftstypen und man muss die durch das Platzieren von Plättchen entstehenden Gebiete anhand von in zufälliger Reihenfolge ausgespielten Karten vorausplanen. Dabei sind immer nur die sechs Karten für die folgenden drei Runden sichtbar. Dies ermöglicht eine ausreichende Zeit für die Vorausplanung, man versucht Plättchen zu draften, die idealerweise zu mehreren Bedingungen auf den Tierkarten passen und dabei noch seine persönliche Endbedingung möglichst gut zu erfüllen. Eine Karte und damit die Punkte dafür gewinnt immer nur derjenige Spieler, der die abgebildete Bedingung am besten erfüllt hat. Durch all diese Kriterien und dem im Spielverlauf immer restriktiveren Würfel wird ein komplexes und anregendes Puzzle erzeugt. Mir hat das Spiel durch und durch Spaß gemacht. Das Material ist sehr gut und das Artwork mit den unterschiedlichen Tierkarten hat mir ebenfalls sehr gefallen.
Einziger kleiner Kritikpunkt hat auch mit der Natur eines dreidimensionalen Körpers zu tun. Während man seinen eigenen Würfel permanent von allen Seiten betrachten kann, ist dies bei den Mitspielern nicht möglich. Man darf jederzeit den Würfel eines Mitspieler erbitten und ihn sich genau ansehen, ein schnelles Abwägen der Wertigkeit bestimmter Plättchen für die Mitspieler und damit auch für sich selbst ist so jedoch nicht möglich. Ich finde jedoch, dass das den Spielfluss nicht zu sehr unterbricht, da man auch bspw. fragen kann, wie viele Eisgebiete ohne angrenzende Wüste ein gewisser oder alle Mitspieler haben.
Planet ist innovativ und durch die pentagonalen Plättchen einzigartig. Das Design ist gelungen und eine Partie fühlt sich straff und zügig an. Die Platzierungsumgebung erfordert einen gewissen Umfang von Kopfarbeit und genau das macht es meiner Meinung nach zu einem guten Spiel. Ich kann Planet wirklich in vollem Umfang empfehlen.
4 von 5

14.12.2018
Dreidimensional um die Ecke denken
Legespiele gibt es etliche, die wirklich gut sind. Carcassonne, Isle of Skye, Cacao. Doch sie alle haben gemeinsam, dass sie 2D gespielt werden.

Planet nun wagt einen neuen Weg. Man hat eine Kugel mit fünfeckigen Flächen zur Verfügung, auf die man fünf Landschaften mit Magnet anbringt. Diese Landschaften werden in einem Draftmodus gezogen. Hierbei bieten Plättchen mehrere Landschaften. Die gezogenen Landschaften dürfen dann unzusammenhängend platziert werden, um entweder viele kleine Flächen oder eine große zu schaffen.

Wir erschaffen aber keinen kargen Planeten, sondern wollen diesen besiedeln. Tierarten werden aber nur auf dem Planeten leben, der ihren Wünschen am besten gerecht wird. So fordert eine Tierart ein Gewässer ohne angrenzenden Wald, die andere möchte nur im größtmöglichen Gewässer leben, die andere wiederum benötigt zwei unabhängige Gewässer und wieder eine andere will Gewässer und Wald geeint sehen.

Es ist vor dem Draft immer nur ein Teil der Anforderungen bekannt, wodurch man einerseits kurzfristig Ziele erfüllen muss und zugleich langfristig Optionen zu schaffen hat. Es gibt allerdings auch einen Spielmodus, der von Beginn alle Tierarten, die im Spiel sind, zeigt und so längerfristige Planung zulässt.

Planet zeichnet sich nicht durch innovative Mechaniken aus, doch das dreidimensionale Planen ist einerseits spaßig und andererseits extrem schwierig, da man es einfach nicht gewohnt ist, auf diese Art zu spielen. Dadurch wird ein eigentlich wirklich total simples Spiel auch für erfahrene Spieler spannend.

Sicher wird das Spiel nicht jede Woche auf dem Tisch landen, aber als Absacker oder – Kinder bitte hier nicht weiterlesen – in geselliger Runde bringt das richtig Spaß rein.

Coole Variante, die wir schon probiert haben: Man baut an seinem Planeten und gibt diesen nach der Runde zufällig an einen Spieler weiter oder auch nicht. Das ist bei anderen Legespielen ja nicht möglich, hier aber ein Kinderspiel. Gerade mit Kindern bringt das großen Spaß und fördert das ständige Umdenken.
3 von 5

03.12.2018

Neu im Sortiment