ArtikelNr.: 18-0067

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
42,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Der Wilde Westen: Die ersten Städte blühen auf und benötigen nun geeignete Spezialisten. Die Spieler bringen Pioniere mit Kutschen in die Städte auf dem Spielplan und versuchen, diese durch ein eigenes Straßennetz miteinander zu verbinden. Jeder Pionier hat einen bestimmten Beruf, der dem Spieler spezielle Vorteile bringt - doch dazu muss er ihn in die richtige Stadt absetzen.

Ein spannendes Familienspiel bei dem es drauf ankommt, die eigene Taktik immer wieder flexibel den neuen Spielsituationen anzupassen!



Spielmaterial:

    80 Pioniere
    60 Straßen
    49 Pionierplättchen
    45 Dollar
    24 Kutschen
    10 Goldnuggets
    8 Abdeckplättchen
    4 Einkaufsplättchen
    4 Punktemarker
    4 Spielertableaus
    4 Startkutschen
    1 doppelseitiger Spielplan
    1 Postkutsche
    1 Spielanleitung
    1 Startspielermarker
Merkmal:

3 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
1 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
2 / 5
Suchtfaktor
1 / 5
Ein Eisenbahnspiel ohne Eisenbahn - aber ganz nett
In Pioneers befahren die Spieler mit einer Kutsche und ihren Pionieren Orte der USA und versuchen, möglichst schnell und möglichst viele ihrer Personen abzusetzen – und das möglichst im eigenen Straßennetz.

In Spielreihenfolge tätigt jeder Spieler seinen vollständigen Spielzug, bestehend aus:
1. Einkommen: Grundsätzlich erhält jeder 3 $ (für jeden Bankier einen weiteren; max. 2)
2. Einkauf: Grundsätzlich darf man einen Einkauf tätigen. Entweder das Legen einer Straße für 2 $, das Legen von zwei Straßen für 5 Dollar oder eine neue Kutsche für 1-4 $. (für jede Händlerin darf man einen weiteren, aber unterschiedlichen, Kauf tätigen, also max. 3). Straßen dürfen auf beliebige noch unbesetzte Wegstrecken gelegt werden.
Kutschen zeigen verschiedene Pioniere, zu denen man je einen aus seinem Vorrat stellt.
3. Kutsche bewegen und siedeln: Die Postkutsche wird über das Streckennetz bewegt. Über jede eigene Straße fährt man kostenlos, bei Straßen anderer Spieler muss man dem Besitzer je 1 $ zahlen, bei noch unbesetzten Strecken zahlt man je 1 $ pro Abschnitt in den Vorrat.
Bereits besiedelte Orte dürfen überfahren werden, jedoch darf man dort keinen Halt machen. Sobald man einen noch unbesiedelten Ort betritt, endet die Fahrt. Dort muss man einen in dem Ort gesuchten Pionier aus seinem Vorrat absetzen. (hat man keinen entsprechenden Pionier auf seinen Kutschen stehen, so darf man diesen Ort gar nicht erst bereisen).
Ist der abgelegte Pionier ein Bankier oder eine Händlerin, so legt man sie auf seinem Spieltableau ab. Bei einem Sergeant darf man kostenlos eine Straße legen (auch wenn bereits belegt), bei einem Barkeeper einen weiteren beliebigen Pionier von seinen Kutschen entfernen, ein Goldgräber bringt einen Nugget (Siegpunkte) ein, ein Farmer darf mit bis zu zwei weiteren Farmern auf eine Stadt gesetzt werden. Ein Hotel bringt 3 $ ein und bietet Platz für einen beliebigen Pionier.
Zuletzt darf ein weiterer Spieler einen farblich passenden Pionier in dieser Stadt mitansiedeln – dies kostet ihn jedoch 2 $.

Sobald eine Kutsche leer isr (also alle Pionoere von dieser eingesetzt wurden) wird sie umgedreht, der Spieler erhält die entsprechenden Siegpunkte und 1 $.

Das Spiel endet sobald a) ein Spieler alle seine Straßen gebaut hat oder b) die letzte Kutsche vom Stapel aufgedeckt wird. Nach einer letzten Runde folgt dann die Endwertung:
Jeder leere Platz in den noch nicht vollständig leeren Kutschen bringt einen Siegpunkt, die Nuggets den aufgedruckten Wert und jeder eigene Siedler im größten eigenen Streckennetz bringt 2 Punkte.

->Fazit: Thematisch passt der Hintergrund, es erinnert aber schon sehr an ein Eisenbahnspiel – ob jetzt Straßen oder Schienen über die man von Ort zu Ort reist, ist relativ egal.
Es spielt sich recht einfach, ist also auch für jüngere Spieler geeignet, bietet aber trotzdem einiges an Taktik, so dass auch Erwachsene Unterhaltung und Anspruch finden können. Die Fahrt mit der Postkutsche ist nämlich eigentlich nur ein kleiner Teil des Spiels, insbesondere muss man mit seinem Geld haushalten, denn man braucht es nicht nur zum Strecken bauen und Reisen, sondern auch, um seine Pioniere bei anderen mitanzusiedeln.
3 von 5

02.11.2018

Neu im Sortiment