ArtikelNr.: 59-0053

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
42,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

Voraussichtlich Verfügbar ab: 31.03.2021 (Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage nach Verfügbarkeit)
Stk

Lieferzeit: ca. 2 - 3 Werktage nach Verfügbarkeit

Parks präsentiert die Nationalparks der USA mit wunderschönen Bildern aus der Illustrationsreihe Fifty-Nine Parks. Die Spieler steuern jeweils 2 Wanderer, wandern über verschiedene Strecken, besuchen Nationalparks und machen Fotos. Viele verschiedene Karten bieten ein immer wieder abwechslungsreiches Spiel. Willkommen bei Parks!



Spielmaterial:

    92 Holzmarker Sonne, Wasser, Berge und Wälder
    82 kleine Karten
    48 große Karten
    28 Fotos
    12 einzigartige Wildtiere
    12 Streckenabschnitte
    10 Wanderer
    5 Lagerfeuer
    1 emaillierter Startspielermarker
    1 Kamera
    1 Spielanleitung
    1 Spielplan
Merkmal:
16,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
2 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
Wunderschön gestaltetes Spiel
Ich habe selten so ein wunderschön gestaltetes Spiel gesehen! Schachtel und Material sind so hochwertig, wie bei nur wenigen anderen Spielen und dazu noch äußerst liebevoll gestaltet. Die Spielidee und der zugrunde liegende Mechanismus sind individuell - das kennt man noch von keinem anderen Spiel. Genau deshalb kommt Parks immer wieder gern auf den Tisch!
5 von 5

30.12.2020
„PARKS“ – FAZIT
Review-Fazit zu „Parks“, einem wunderschönen „Wander“spiel.


[Infos]
für: 1-5 Spieler
ab: 10 Jahren
ca.-Spielzeit: 40-70min.
Autor: Henry Audubon
Illustration: Fifty-Nine Parks Print Series
Verlag: Feuerland Spiele/
Anleitung: deutsch
Material: deutsch

[Download: Anleitung/Übersichten]
engl., jap., ung., holl., frz., russ.: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/266524/parks/files
dt.: https://www.feuerland-spiele.de/spiele/parks.php?show=dwl

[Fazit]
Wandern! Die Spieler gehen in „Parks“ einfach wandern. Oder doch nicht nur wandern^^….denn es gilt hier viele, schöne Fotos zu machen und dabei möglichst viele der atemberaubenden Nationalparks in den USA zu besuchen.
Hierfür wird rundenweise eine immer längere Wegstrecke ausgelegt, der Jahreszeit entsprechend das Wetter und Boni (einzusammelnde Marker, die zusätzlich auf die Wege gelegt werden) bestimmt und die Campingausrüstung stetig verbessert.

Abwechselnd bewegen die Spieler ihre Figuren auf dem Wanderweg und sammeln hierbei Ressourcen (Marker) ein – was man halt so beim Wandern findet^^ – die wiederum zum Einkaufen von Ausrüstung genutzt, zum Eintauschen gegen Fotos oder zum Bezahlen des Eintritts eines Parks benutzt werden. Ist der Weg beendet und die Figuren finden sich im Ausgangscamp wieder, werden schliesslich (und spätestens, je nach ausliegenden „Sonderwegen“) die Parks und/oder der Trekking-Shop^^ besucht.
Dies geht insgesamt über 4 Runden und es gewinnt am Ende, wer die meisten Punkte (Fotos, Park-„Eintrittskarten“, Erfüllen der „Geheimaufgabe“) gesammelt hat.

Der Zugang zum Spiel ist an sich einfach, man muss nur genau lesen, einen Erklärbären dabei haben oder sich ein, zwei Runden Zeit nehmen, um „reinzukommen“. Aber einmal verinnerlicht, ist der Spielablauf eigentlich ziemlich simpel. Dies unterstützt sicher auch die angenehme Kurzweil im Spiel, es macht einfach Spass unkompliziert durch die Schönheiten der Natur zu schlendern und dabei noch einen kleinen Wettlauf/Wettstreit mit Spielfreunden^^ abzuhalten. Die Herausforderung geschickt vorauszuschauen, welcher Mitspieler sich wohl wo hinbegeben wird ist nicht sooo hoch, hängt aber deutlich von der Spielerzahl ab. Ist es zu 4-5 Spielern doch beinahe nur noch eine Glückssache (die Wege sind halt völlig überlaufen bei bis zu 10 Figuren (2 pro Spieler)), kann es sich bei nur 2 Spielern schon mal ein wenig in knobelndem Abschätzen ergehen, wenn der eine auf die Tube drückt^^. Aber sicherlich ist dies auch eine Frage der Gruppenzusammenstellung und der Spielweise (-vorliebe) der Einzelnen.

Die Interaktion der Spieler ist auf das „Wegschnappen“ von ausliegenden Bonusmarkern und dem temporären Blockieren von Wegen (bzw. Feldern im Ausgangscamp) beschränkt. Dies ist aber ok und ausreichend, man beobachtet sich eh fortlaufend in den kurzen Runden und geniesst die schönen Grafiken^^. Die teils sehr coolen Ausrüstungsgegenstände fanden nicht ganz so den Anklang, welchen sie vielleicht verdient hätten, denn meist waren alle damit beschäftigt die gesammelten Ressourcen für die reservierten und/oder zu besuchenden Parks aufzuheben/auszugeben.
Die Trinkflaschen hingegen waren recht beliebt, bringen sie doch durch einfache Wasservergabe spannende Sofort-Effekte.

Der Wettlauf ist immer wieder spannend, auch nach mehreren Partien, obwohl sich die Spielmechanik zwangsläufig fortwährend wiederholt, wird dies nicht langweilig. Da die Wanderer einmal fortbewegt nicht mehr zurückgehen dürfen, aber jemand, der sich nicht entscheiden kann vorzugehen, einfach überholt wird und dabei mögliche Bonusressourcen verpasst oder länglich ein Aktionsfeld nicht nutzen kann, entsteht genug taktischer Druck, um es immer spannend zu halten. Hilfreich sind da auch so Effekte, wie die Möglichkeit gegen Ressourcenabgabe ein besetztes Feld (es darf immer nur ein Wanderer pro Wegfeld gestellt werden) zu nutzen, auch wenn man an diesem schon vorbeimarschiert ist.

Das Material ist sehr wertig produziert, die Park-Karten (inkl. kurzen, aber wissenswerten Infos) unglaublich schön von den verschiedenen Künstler gestaltet worden und auch das Inlay des Spielkartons ist sehr gelungen, nimmt es doch sämtliche Komponenten gut und sicher auf. Der integrierte Solitär-Modus kann ebenfalls überzeugen und überbrückt sehr schön die Zeit, bis wieder genug Spieler am Tisch sitzen^^.
„Parks“ ist rundum ein schön gelungenes Spiel für ein breites Publikum – sicher kein Schwergewicht, aber immer gerne auf dem Spieltisch gesehen und man darf gespannt sein, wie sich die kommende Erweiterung machen wird^^.

[Note lt. Kompetenz-Team]
5.5 von 6 Punkten.

[Links]
BGG: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/266524/parks
HP: https://www.feuerland-spiele.de/spiele/parks.php
Ausgepackt: n/a

[Galerie: 24 Fotos]
http://www.heimspiele.info/HP/?p=29603
5 von 5

30.11.2020
Super Tolles Spielmaterial
Wenn man sich die Geschichte zur grafischen Entstehung von Parks durchliest, kann man nur sagen: Ein super Projekt! Die Illustrationen auf den Park-Karten sind (trotz der verschiedenen Künstler, die hier am Werk waren) auch wirklich super geworden. Und auch das restliche Spielmaterial ist wirklich toll. Das fängt mit den toll gestalteten Tokens der einzelnen Rohstoffe an, geht über die Qualität der Park-Laufstrecke bis hin zu dem Inlay im Spiel, mit dem das gesamte Spielmaterial sicher und kompakt verpackt werden kann. In diesem Punkt ist das Spiel also wirklich mustermäßig.

Das Spiel selber ist relativ einfach. Es gibt eine Park-Laufstrecke, die über verschiedene Stationen vom Start bis zum Ziel führt. Auf jeder Station kann man verschiedene Rohstoffe einsammeln oder Aktionen durchführen, wobei der Spieler, der als erstes auf das Feld kommt, immer noch einen Bonus-Rohstoff bekommt. Wichtig ist zu wissen, das auf jeden Feld immer nur eine Spielfigur stehen kann (das Lagerfeuer erlaubt es, diese Regel einmal zu umgehen).

Jeder Spieler hat zwei Spielfiguren, die er möglichst effektiv versucht, über diese Park-Laufstrecke zu bewegen. Ist er am Ziel angekommen, kann er einen Gegenstand oder eine Parkkarte aus der Auslage kaufen. Hier zeigt sich dann, wer am besten Rohstoffe einsammeln und tauschen konnte.

Die Parkkarten geben letztendlich Punkte, und nebenbei hat man im Spiel noch die Möglichkeit mit Fotos einzelne Punkte zu erzielen. Nach 4 Durchgängen (bei jedem wird die Park-Laufstrecke um 1 Feld ergänzt) ist das Spiel auch schon vorbei.

Wie schon gesagt, ist das Spielmaterial von Parks wirklich toll. Und auch die Spielregeln sind einfach zu lernen, und das Spiel läuft rund und problemlos ab.

Für mich persönlich ist das Spiel allerdings viel zu seicht. Ich vermisse hier etwas Spieltiefe und vor allem fehlt mir hier deutlich der Wiederspielreiz. Denn auch wenn über die Jahreskarten immer andere Bonusrohstoffe auf die Felder verteilt werden, spielt sich jede Runde irgendwie gleich. Für mich, trotz des tollen Materials, kein Spiel, das häufiger auf den Tisch kommen wird.
3 von 5

19.10.2020
Einfache Regeln, aber mit begrenztem Wiederspielwert
In Parks durchqueren die Spieler mehrmals mit ihren Wanderern verschiedene Routen, machen dabei Fotos, erwerben nützliche Ausrüstung und besuchen bekannte Nationalparks.

Die ausgelegte Wanderroute zeigt die Streckenabschnitte, auf denen sich die Spieler mit ihren beiden Figuren bewegen. Abhängig von der Wetterkarte des aktuellen Abschnitts, werden u.U. bestimmte Marker auf die Abschnitte gelegt. Außerdem beeinflusst das Wetter manche Aktionen.

Der aktive Spieler setzt eine seiner beiden Figuren nun auf ein beliebiges Routenfeld, nimmt sich den durch das Wetter ausgelegten Marker und führt dann den (aufgedruckten) Effekt des Feldes aus (meist sind dies das Nehmen weiterer bestimmter Marker, es können aber auch Sondereffekte sein, wie der Erwerb einer Feldflasche, eine Tauschoption für seine Marker usw.).
Möchte man ein Feld betreten, das bereits durch einen Wanderer besetzt ist, muss man sein Lagerfeuer löschen (dies wird erst wieder entfacht, sobald man mit seinem ersten Wanderer am Ende der Route angekommen ist).
Erwirbt man einen Wassermarker, so darf man diesen auf eine seiner Feldfladchen legen und eine angegebene Sonderaktion tätigen.
Zieht man einen Wanderer zum Zielfeld der Route, so darf man entweder: a) Einen Nationalpark (für einen späteren Besuch) für sich reservieren, b) Eine Ausrüstung erwerben, die folgende eigene Züge modifiziert (z.B. kann man dann Fels-Marker statt Sonnen-Marker nehmen) oder c) einen der ausliegenden Parks besuchen (hierfür werden besimmte gesammelte Marker abgegeben, wofür man sich dann die entsprechende Karte nimmt).

Jede Runde wird die Wanderroute neu gemischt, mit einem Abschnitt verlängert und eine neue Wetterkarte gezogen.

Wer bei Spielende die meisten Punkte durch seine gesammelten Parkkarten, Fotos und Vorsatzkarten, die bestimmte Parkvorraussetzungen erfordern (z.B. mindestens 6 Parks mit Baum-Markern besucht), sammeln konnte, gewinnt.

->Fazit: Die Parkkarten sind schön gestaltet, die einzelnen Streckenabschnitte sind etwas abstrakt gemalt, allerdings übersichtlich. Das Spiel selbst ist nicht schwierig und eine Runde dauert auch nicht lange. Langfristig fehlt aber der Wiederspielwert. Man läuft immer nur mit seinen Figuren von Feld zu Feld, sammelt Marker und tauscht diese gegen Park(-Punkte)-Karten. Hier fehlt leider eine größere Strategie oder wenigstens Varianz.
Für Gelegenheitsspieler (v.a. mit Kindern), gut geeignet, andere Spielegruppen werden unterfordert.
3 von 5

11.09.2020
Parkwanderungen als wunderschönes Gateway-Spiel
Man nehme wunderschöne Illustrationen und liebevoll gestaltetes Spielmaterial und stülpt einen Worker-Placer/Action-selection-Mechanismus darüber: schon erhält man Parks.
Bei diesem Spiel dreht sich alles um das Wandern durch Nationalparks. Die SpielerInnen haben dabei verschiedene Möglichkeiten Siegpunkte zu generieren: Park-Karten ausspielen, Fotos schießen, die vorgegebene Aufgaben erfüllen...es gibt unterschiedliche Wege zum Sieg. Nach dem Durchspielen
mehrerer Jahreszeiten bei denen man seine zwei Wanderer auf einem vorgegebenen Weg platziert, erfolgt dann eine Endwertung und derjenige mit den meisten Punkten gewinnt.

Pro:
+das erste Inlay überhaupt das tatsächlich alle Spielmaterialien sicher aufbewahrt
+ Thema des Wanderns schön und unverbraucht
+ Illustrationen der Parks sehen umwerfend aus
+ die Spieltokens sind aus Holz und äußerst thematisch gehalten
+ durch vorgegebene Missionen spielt sich jedes Spiel leicht anders
+ Das Setzen der eigenen Wanderer bietet Spieler-Interaktion
+ sehr überschaubare Spielzeit

Contra:
- teilweise sehr glücksabhängig was für Karten aufgedeckt werden
- Spielmechanik sehr seicht
- Interaktion bis aufs Platzieren der Wanderer nur spärlich vorhanden

Fazit:
Parks ist eines dieser Spiele mit denen man NichtspielerInnen an Brettspiele heranführen kann. Das Material ist in allen Belangen wunderschön und die Spielmechanik ist leicht verständlich und funktioniert gut.
Es gibt genug Möglichkeiten Siegpunkte zu erhalten, ohne dabei mit unzähligen Regeln zu überfordern. Wenn man bereits Erfahrungen im Bereich mit Worker-Placern oder Action-Selection Spielen hat und das Thema des Wanderns nicht ansprechend ist
der sollte vielleicht nicht unbedingt zu Parks greifen. Alle anderen bekommen hier ein wunderschön seichtes Spiel für Zwischendurch bei dem man die Seele etwas baumeln lassen kann - wie bei einem ruhigen Spaziergang durch die Natur eben.
4 von 5

04.08.2020
Strategiespiel mit Kennerspielniveau aber einsteigerfreundöichen Regeln
Das Spiel ist mit seiner Thematik, die unglaublich gut umgesetzt und gestaltet ist, sehr interessant. Die nicht allzu komplexen Regeln machen einen schnellen Start ins Spiel möglich und Schrecken auch nicht-Viel-Spieler nicht ab. Der Interaktionsfaktor ist nicht allzuhoch beeinflusst aber doch immer wieder die eigenen Züge und man muss immer wieder unplanen, was den Reiz aber auch ausmacht.
5 von 5

01.07.2020

Neu im Sortiment