Orleans - Handel & Intrige (Erweiterung)

ArtikelNr.: 91-0013

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
22,49 €
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Die Invasion wurde erfolgreich vereitet, nun heißt es in und um Orleans durch schwungvollen Handel zu neuem Wohlstand zu gelangen. Doch die Interessen sind unterschiedlich und Intrigen werden geschmiedet, um unliebsame Konkurrenten auszuschalten...


Aufträge
Die zweite Erweiterung zu Orleans belebt den Handel durch Aufträge, mit denen du dein Vermögen vermehren kannst. Dies ermöglicht eine ganz neue Strategie, indem du versuchst, schneller als deine Mitspieler bestimmte Waren in die Städte zu liefern.

Neue Segensreiche Werke
Viele Möglichkeiten bietet das neue Tableau „Segensreiche Werke“. Hier kannst du dir die drigend benötigte Ware holen, aber auch Ortskarten, Technikplättchen oder Aktionen kannst du dir sichern, wenn du die richtigen Personen schnell entsendest.

Intrige
Achtung gemein! Ähnlich wie bei den Segensreichen Werken kannst du Personen auf das Tableau Intrige entsenden, wo dir verschiedene Bösewichter dabei helfen, die Pläne deiner Mitspieler zu durchkreuzen.

Neue Ereignisse
Der Handel, der Fortschritt sowie das alltägliche Leben in und um Orleans werden durch viele neue Ereignisse beeinflusst. Die Unsicherheit, ob und wann Ereignisse eintreten, gibt dem Spiel neuen Pfiff.



Spielmaterial:

    34 Stundenglaskarten
    23 Auftragskarten
    10 Abdeckplättchen
    3 Ortskarten
    1 Spielplan Intrige
    1 Spielplan Segensreiche Werke
Merkmal:
41,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
5 / 5
Nicht mehr ohne diese Erweiterung
Als Fans von Orleans, brauche man nach 10-15 Partien bissel Abwechslung. Das neue Ratshaustableau ist bei uns inzwischen Pflicht, da man damit sogar Vorteile als nicht Startspieler haben kann, was im Grundspiel für den 3. oder 4. nicht so sonderlich gut gelöst ist.

Den Intrigenteil sollte man nur mit den Leuten spielen, die sowas mögen...unser Geschmack ist es leider nicht, dennoch ist die Erweiterung insgesamt empfehlenswert.
5 von 5

25.10.2021
Ich möchte nicht mehr ohne die Erweiterung spielen
Ich habe mir die Erweiterung Handel und Intrige für Orléans geholt, weil ich die Idee und Umsetzung des Grundspiels schon genial fand, mir dort aber noch irgendetwas gefehlt hat. Mir war das Spiel nicht variabel genug, so dass man leicht in Strategien festfahren konnte. Außerdem fand ich durch die vorhandenen Ereignisse und die Möglichkeiten Punkte zu erhalten die Reisestrategie zu dominant und das entsenden der eignen Personen in das Rathaus unattraktiv. Von den Modulen dieser Erweiterung habe ich mir dahingehend eine Besserung erhofft.
Durch die Anzahl meiner verliehenen Sterne kann man bereits ableiten, dass ich von der Erweiterung absolut begeistert bin, denn alle Makel wurden behoben!
Diese Erweiterung enthält zwei neue Rathaustableaus, die das Tableau des Grundspiels einzeln ersetzen können, neue Auftragskarten für zu bereisende Orte und neue Ereignisse.
Die neuen Tableaus lösen das Problem der festgefahrenen Strategien auf, denn nun bekommt man für jede Aufgabe im Rathaus einen anderen, besonderen Vorteil, statt der üblichen Münzen zur Belohung. Dies ermöglicht beispielsweise auf das Einsammeln bestimmter Personenplättchen früh im Spiel zu verzichten, da man den verbundenen Vorteil auch über das Entsenden von Personen erhalten kann. Nun ist man verleitet in jedem Spiel eine andere Strategie zu wählen und zu verfolgen.
In eine ähnliche Kerbe schlagen die neuen Aufträge. Da immer nur eine limitierte Zahl an Aufträgen ausliegt, wird ein Anreiz kreiert, von den üblichen Laufwegen und dem üblichen, alternierenden Muster von Gildenhausbau und Bewegung abzuweichen.
Die größte Veränderung jedoch bringen die neuen Ereignisse ein. Diese machen eine starke Reisestrategie deutlich schwächer, was die anderen Möglichkeiten endlich wirklich attraktiv macht. Außerdem, wird immer nur die Hälfte der vorhandenen Ereignisse in einer Partie benutzt, was den Spielverlauf einfach deutlich variabler und taktischer macht. Für mich haben diese Ereignisse das Spiel so zum positiven verändert, dass ich die Ereignisse des Grundspiels gar nicht mehr in der Spieleschachtel aufbewahre.
Zusammenfassend also eine top Erweiterung, ich würde diese immer zu dem Grundspiel dazuempfehlen. Einzig schade ist, dass kein Material für einen fünften Spieler und kein Wertungsblock enthalten sind.
5 von 5

04.01.2021
Viel besser als die erste Erweiterung
In der 2. Erweiterung zu Orleans, Händler & Intrige, kommen 4 Module bzw. 3 neue Elemente zum Grundspiel. Diese sind variabel hinzufügbar.

1. Auftragskarten: 5 werden zu Spielbeginn ausgelegt. Wer die abgebildeten Waren in die angegebene Stadt liefert, nimmt die Karte zu sich. Hierdurch geht es nicht mehr nur darum, Waren anzuhäufen – durch die Ablieferung der geforderten Kombination werden die Punkte, die die Waren bei Spielende einbringen würden, in etwa verdoppelt.
2. Neue Ereignisse: Einige der Ereignisse erinnern an jene aus der vorherigen Erweiterung Invasion (wie z.B. Kreuzzug, sodass in der Runde keine Ritter angeworben werden können). Diese sind (abgesehen von der Start-und Endkarte) in 4 Reihenfolgen zu je 8 Karten geteilt, wobei jedoch nur je 4 genutzt werden. So verlaufen die Partien weitaus abwechslungsreicher, v.a., da jedes Ereignis auch nur 1x vorhanden ist (anders als im Grundspiel mehrfach).
3. Neue Segensreiche Werke: Diese werden, statt der originalen, ausgelegt. Sie funktionieren im grunde genommen genauso, bieten aber unterschiedliche spezielle Aktionen (z.B. ein Technikplättchen einsetzen, eine bestimmte Ware nehmen oder eine Schifffahrt durchführen). In Zusammenhang mit den Auftragskarten bieten diese neuen Werke somit größere strategische Möglichkeiten (wei z.B. 2 mögliche Schifffahrten in einer Runde).
4. Intrige: Diese werden statt der Segensreichen Werke benutzt. Auch sie funktionieren genauso, haben jedoch fiesere Aktionen (z.B. erhält man von jedem Spieler 2 Münzen oder ein Spieler verliert eine Figur, die er aus dem Beutel zieht).

->Fazit: Im Gegensatz zur Vorgängererweiterung, die im Grunde nur Szenarien bot, bietet dieses Set hier wirklich allgemein integrierbare Elemente.Durch die Aufträge wird mehr gereist, auch wenn mal kein Kontor gebaut wird und die Ereignisse bringen deutlich mehr Abwechslung ins Spiel. Auch die neuen segensreichen Werke bringen durch ihre Unterschiedlichkeit mehr Spass, als wenn nur Geld gesammelt wird. Passend wären noch Charakterkarten gewesen (vergleichbar mit denen aus Invasion), die ein Spieler erfüllen kann (für Sondersiegpunkte) oder muss (um gewinnen zu können). Dennoch ist die 2. Erweiterung rundum gelungen.
5 von 5

30.07.2020
Meine Meinung: Essenziell, ein MUST HAVE!
Vorwort:
Ich habe mir die Erweiterung Händler & Intrige zu Orleans dem Grundspiel (welches ich auch rezensiert habe) direkt mitbestellt. Ihr fragt euch warum? Weil mir das Wort Intrige so gut gefällt :)

Inhalt:
In der Schachtel befinden sich folgende Teile, welche ich auch gleich mit meiner Meinung ergänzen werde:

- Auftragskarten: Ich muss ehrlich gestehen, diese habe ich bis jetzt noch verwendet, da ich das Spiel so frei wie es ist super finde. Die Ereignisse jede Runde geben einem sowieso schon eine Richtung an, die man kurzzeitig in seine Strategie mitaufnehmen sollte. Das gefällt mir gut, aber ich liebe die zusätzliche Freiheit mein eigenes Spiel aufzubauen und den Reiseplan selber zu erkunden. Da möchte ich nicht durch Aufträge zusätzlich in meiner Handlung beeinflusst werden.

- Neue segensreiche Werke: Diesen Zusatz finde ich klasse und nehme ihn auch gerne mit ins Spiel, denn er gibt einem noch mehr Möglichkeiten sich zu entfalten und sein Spiel aufzubauen. Bei den Segensreichen Werken im Grundspiel wurde man hauptsächlich nur mit Geld belohnt, hier sind die Belohnungen auf Ortskarten, Technikplättchen uvm ausgeweitet, was ich sehr gut finde, denn es ermöglicht neue strategische Möglichkeiten.

- Intrige-Tableau: Dieser Zusatz ist genau das Richtige für meine Gruppe, doch für sehr viele Andere ein negatives Element. Es steckt ja schon im Namen. Auf dieses Tableau kann man wie bei den segensreichen Werken seine Arbeiter entsenden. Im Gegenzug schadet man aber seinen Gegenspielern. Das bringt einen großen Gemeinheitsfaktor ins Spiel und ist nur für Gruppen gedacht, die auch damit umgehen können, dass man sich gegenseitig Schaden zufügen kann. Für meine Gruppe ein willkommener Spielzusatz, denn wir lieben die Interaktion in Form von Gemeinheiten und Schadenfreude.

- Neue Ereignisse/Neue Stundenglaskarten: Eigentlich dachte ich Anfangs, dass das Intrige Tableau das Herzstück dieser Erweiterung sein wird für uns, doch weit gefehlt! Die neuen Ereignisse sind der absolute Hammer! Sie machen das Spiel soviel besser, dass ich, nachdem ich sie mit ins Spiel genommen habe, sagen muss SIE SIND ESSENTIELL! Im Grundspiel gab es insgesamt 18 Ereignisse aufgeteilt in 6 Verschiedene. Mit dieser Erweiterung könnt Ihr die alten Ereignisse entsorgen! Denn hier gibt es 32 + 2 Stundenglaskarten. Warum +2, weil zwei Stück keinen Effekt bringen, in der ersten und letzten Runde (was ich sehr gut finde, denn dort machen die Ereignisse meist wenig Sinn). Die Stundenglaskarten sind in A, B, C, D Stapel aufgeteilt mit jeweils 8 Ereignissen, aus denen zufällig jeweils 4 genommen werden und einen 16er Stapel + 2 Effektlose ergeben. Sie sind auch anhand ihres Aufbaus perfekt auf den Spielfortschritt angepasst, sodass ein fortgeschrittenes Ereignis (Stapel C-D) auch später im Spiel kommt. Und die Anfangsereignisse (Stapel A-B) auch dementsprechend am Anfang Sinn machen. Also alleine die neuen Ereignisse sind ein absoluter Kaufgrund für die Händler & Intrige Erweiterung!

Fazit:
Also wie bereits oben erwähnt, gibt es in dieser Erweiterung Nice to Haves und wie zuletzt ausführlich beschrieben Essentielles. Die Erweiterung sind somit ein absolutes MUSS für mich, denn sie eliminiert den einzigen Negativpunkt, den ich beim Spiel habe. Auch wenn das Spiel bereits mit den alten Stundenglaskarten einen Haufen Preise gewonnen hat (natürlich auch verdient!) muss ich nochmals betonen, dass das Spiel mit dieser Erweiterung einfach zu einem Stammspieler meines Brettspielregals wurde, nein sogar ein Allstar. Also kauft Euch diese essentielle Erweiterung, auch wenn Ihr nur einen Teil der Komponenten verwendet. Es lohnt sich!
5 von 5

01.10.2018

Neu im Sortiment