ArtikelNr.: 28-0006

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
40,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Das 18. Jahrhundert war das Zeitalter bedeutender wissenschaftlicher Entdeckungenin geheimnisvollen und unbekannten Gebieten. Aber der Wettbewerb in der akademischen Welt ist schonungslos... insbesondere für junge Gelehrte wie euch. Um in die Fußstapfen des großen Newton zu treten, müsst ihr euch voller Hingabe in neue Forschungen stürzen und euer Wissen mehren, um schlussendlich zum angesehendsten Gelehrten der wissenschaftlichen Gemeinde aufzusteigen!

Newton ist ein Strategiespiel mit großem Tiefgang. Ihr spielt eure Aktionskarten auf euren Schreibtisch, um Aktionen durchzuführen. Doch diese Aktionen verändern ihren Wert während des Spiels, abhängig von den Gebieten, auf die ihr euch spezailisiert. Ihr reist als Gelehrte durch Europa und besucht Städte, Universitäten und Kulturstätten. Erweitert eure Bibliothek mit mehr Folianten in eurem Bücherregal und lernt neue Dinge in wissenschaftlichen Lehrstunden. Führt zusammen mit euren Studenten Experimente durch und studiert die Kunst der Alchemie. Doch ihr müsst zwischendurch auch Geld verdienen und hart arbeiten, um euch eure Studien zu finanzieren. Und zu guter letzt: Sichert euch die Unterstützung der zeitgenössischen großen Meister!



Spielmaterial:

    69 Aktionskarten
    48 Regalplättchen
    48 Reisewürfel
    32 Münzen
    20 Ideenplättchen
    20 Meisterkarten
    20 Trankplättchen
    18 Bonusplättchen
    16 Studenten
    12 Einkommensplättchen
    10 Erfindungsplättchen
    10 Spezialisierungsplättchen
    10 Zielplättchen
    8 Spielermarker
    7 Stadtplättchen
    6 Universitätsplättchen
    4 Gelehrte
    4 Medizin-Einkommensplättchen
    4 Spielertableaus
    4 Übersichtsplättchen
    3 Kulturstädteplättchen
    1 Fortschrittsplan
    1 Spielanleitung
    1 Spielplan
    1 Startspieler-Plättchen
Merkmal:
9,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

3 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
1 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
2 / 5
Suchtfaktor
2 / 5
Gibt bessere Spiele mit vergleichbaren Mechanismen
Einer der beiden Designer, Simone Luciani, war auch an zwei meiner Lieblingstitel - Auf den Spuren von Marco Polo & Grand Austria Hotel - beteiligt. Auch das Bildungsthema fand ich interessant bzw. sogar interessanter als bei den zwei erwähnten Spielen. Dazu ein sehr flexibler Spielplan. Auf dem Papier hätte es also ein interessantes Spiel sein sollen. Allerdings ist der Funke bei mir nicht übergesprungen.
Das Thema wirkt sehr aufgesetzt und austauschbar, letztlich ist es eine reine Hatz nach verschiedenen Boni, der irgendwie das Herz fehlt. Man hat im Grunde zwar vier verschiedene Spielpläne, versucht aber auf allen im Endeffekt die gleichen Boni zu bekommen. Es gibt neben dem persönlichen Spielplan, den sogenannten Studientableaus, zwei allgemeine Pläne - einen Europaplan sowie den Fortschrittsplan mit einer Arbeitsleiste und dem Technologiebaum.
Da auf den beiden allgemeinen Plänen zig Boni-Token für jede Partie zufällig verteilt werden, muss man sich dafür immer eine neue Strategie überlegen. Für Grübler klingt das gut, wirkte aber auch austauschbar und machte mir einfach keinen Spaß. Nie kam das Gefühl auf, Wissen zu generieren, man schob einfach ein paar Marker hin und her, um immer die gleichen Dinge einzusammeln.
Das Spiel hat auch einen Solomodus, der nach Punkten geht. Auch der hat mich nicht überzeugt. Mit etwas Übung und Vertrautheit dauert das Spielen schließlich kaum länger als der Aufbau. Interessant kann ich mir das Spiel deshalb nur für Extremgrübler vorstellen, die an einer langen Partie ihre Freude haben. Die Gruppe sollte auch nach Möglichkeit eine ähnliche Vertrautheit mit Newton haben/bewahren. Es geht wirklich um Nuancen, aber durch den flexiblen Aufbau wird man gerade anfangs sehr lange überlegen müssen.
Die etwas tristen braun-beigen Farbtöne sorgen zwar nicht für einen optischen Leckerbissen, haben mich aber weniger gestört. Auch das Material war insgesamt zwar nicht hochwertig, Probleme hatte ich damit aber keine. Die Karten wirkten etwas dünn, was bei längerer Nutzung für Probleme sorgen könnte.
Letztlich muss sich fragen, warum sollte man Newton spielen/kaufen, wenn es die beiden oben erwähnten Titel im ähnlichen Preissegment gibt bzw. mit Marco Polo 2 noch einen weiteren, den ich auch nach ersten Eindrücken höher einstufen würde. Alle anderen Spiele haben eine fast genauso hohe Flexibilität auf dem Spielplan (GAH etwas wengier) und das Thema kommt viel besser rüber, was v.a. den Einstieg für Neuspieler oder Wiedereinstieg nach längerer Pause enorm erleichtert. Gerade bei Marco Polo ist auch das Material deutlich werthaltiger und zumindest für den ersten Teil gibt es einige (Mini-)Erweiterungen, die es sehr flexibel und abwechslungsreich machen.
2 von 5

09.06.2020
Interessanter Aktionsverstärkungs-Mechanismus
In Newton bilden sich die Spieler mittels Forschung, Reisen, Technik und Büchern weiter, um am Ende der geistreichste Erfinder zu werden.

Jeder Spieler verfügt über ein Ablagetableau in Form eines Bücherregals, etwas Startkapital, 4 Meisterkarten und 6 Start-Aktionskarten.
Der gemeinsame Spielteil besteht aus: 9 erwerbbaren Aktionskarten in 3 Kostenstufen; einem Reisespielplan, der verschiedene Universitätsstädte, Kulturstätten und weitere Orte aufweist; einem Technologiebaum, auf dem die Spieler mit ihren Studenten Fortschritte machen können; einer Arbeitsleiste, durch die die Spieler primär an Geld kommen.

Das Spiel verläuft über 6 Runden, in denen jeder Spieler 5x am Zug ist.
Eine Aktion besteht daraus, dass der aktive Spieler eine seiner Aktionskarten auf seinem Tableau ablegt und die darauf abgebildete Aktion ausführt – und zwar so oft, wie dieses Aktionssymbol auf seinem Tableau ausliegt. Spielt man also z.B. eine Reisekarte und es liegt bereits ein Reisesymbol aus, so darf man bis zu 2 Reiseschritte tätigen (statt nur einem). Die möglichen Aktionen sind:
1. Eine neue Aktionskarte aufnehmen. (U.U. Darf man eine sofortige Sonderaktion tätigen)
2. Auf dem Reisespielplan mit seiner Figur von Ort zu Ort ziehen (betritt man Bonusplättchen, erhält man darauf abgebildetes; beendet man seinen Zug auf einem großen Plättchen, legt man einen Stein eigener Farbe darauf, um zu kennzeichnen, dass man bereits dort war)
3- Auf der Arbeitsleiste vorranschreiten. Für jeden Schritt erhält man eine Münze (beendet man seinen Zug auf einem Sonderfeld macht/erhält man das darauf angegebene)
4. Mittels Forschung bewegt man einen seiner Studenten in Pfeilrichtung auf dem Technologiebaum weiter. (wie auch bei den anderen Bereichen erhält man etwas, wenn man ein ensprechendes Feld betritt)
5. Zuletzt gibt es noch die Buchaktion. Mittels dieser kann man Buchplättchen in die Regale auf seinem Tableau legen, wobei man die auf dem Feld abgebildeten Vorraussetzungen erfüllen muss. Hierfür muss ein bestimmter Ort besucht worden sein oder man muss auf seinen ausliegenden Aktionskarten bestimmte Bücher sichtbar haben (viele Aktionskarten weisen zusätzlich zur Aktion noch ein farbiges Buch auf).

Ebenso gibt es bei Reise, Arbeit und Technologiebaum je ein Meisterfeld sowie Zielfelder. Durch Betreten eines Meisterfeldes darf man eine seiner Meisterkarten spielen, die einen einmaligen Bonus oder einen dauerhaften Vorteil bringen, sowie Siegpunkte zählen. Um die Zielfelder betreten zu dürfen, müssen (ähnlich wie im Regal) bestimmte Bücher offen vor einem liegen.
Mittels Geld kann man seinen Zug modifizieren (ansonsten braucht man es zum Reisen) und erworbene Tränke kann man zum Erfüllen von Erfordernissen einsetzen.

Sobald jeder Spieler 5x dran war, endet eine Runde. Von den ausgespielten Karten muss jeder eine unter sein Tableau schieben, so dass nur noch der Aktionsteil sichtbar ist und diese Aktion zukünftig stärker wird, alle anderen nimmt man wieder auf die Hand. Sollte eine Reihe/Spalte im Regal vollständig mit Bücherplättchen belegt sein, erhält man die abgebildeten Siegpunkte (und zwar Runde für Runde).

Nach 6 Runden kommt es zur Endwertung: Nun werden noch die Meisterkarten-Punkte gezählt, als auch die erreichten Zielplättchen (hier gibt es z.B. 5 Punkte pro besuchtem Kulturfeld auf der Reiseleiste).

->Fazit: Anfangs ist das Spiel erstmal etwas verwirrend, da man meist versucht überall voranzukommen, man aber nur kleine Schritte machen kann. Wenn man sich aber auf weniger Sachen konzentriert, so kann man im jeweiligen Bereich sehr erfolgreich sein und zu vielen Punkten kommen. V.a. ist der Aktionsmechanismus sehr interessant, mittels dem manche Aktionen immer stärker werden, man andererseits aber auch neue Aktionskarten erwerben muss, da sie pro Runde um eins reduziert werden. Dies sorgt für eine gelungene Dynamik. Und durch das viele Spielmaterial gibt es immer wieder ganz unterschiedliche Startbedingungen, sodass jede Partie anders verläuft und die Spieler auch immer andere jeweilige Prioritäten setzen müssen, wodurch für viel Abwechslung (auch im eigenen Spielwesen) gesorgt ist.
4 von 5

06.04.2020
ein Karten-gesteuertes Laufspiel
Newton ist ein Karten-gesteuertes (5 Aktionen: Lehrstunde, Reisen, Technologie, Arbeiten, Studieren) Laufspiel auf 3 unterschiedlichen Plänen (Reisen=Orte, Technologie=Boni, Arbeiten=Geld). Die Karten sind zweigeteilt, unten befindet sich die jeweilige Aktion und oben sind entweder farbige Bücher oder Boni abgebildet. Auf den Spielertableaus ist bei jedem bereits eine Aktion aufgedruckt, die ebenso wie die in jeder Runde aus den gespielten Karten an sein Tableau anzulegende Karte (die Aktion bleibt sichtbar) als Verstärker der jeweiligen Aktion fungiert. Die ausgespielte Karte wird durch bereits sichtbare gleiche Aktionen, auch von vorher ausgespielten Karten, in ihrer Wirksamkeit verstärkt. Neue Karten erhält man über die Lehrstunde. Auf Meisterfeldern können spezielle Meisterkarten freigeschaltet werden, die Siegpunkte und Boni liefern. Mit Hilfe der auf den Aktionskarten aufgedruckten farbigen Bücher, der Meister und der bereits bereisten Orte kann man durch die Aktion Studieren Bücher in das Regalsystem auf seinem Tableau legen. Damit werden Siegpunkte freigeschaltet, die der Spieler pro Runde erhält.

Fazit: Die Spieler starten mit asynchronen Voraussetzungen und es gibt 5 Aktionsmöglichkeiten, von denen lediglich drei zum Sieg notwendig sind. Man sieht sich den Reiseplan zusammen mit dem Bücherregal an und schaut sich einen zusammenhängenden Teil des Bücherregals an, bei dem die (zufällig ausgelegten) Ort-Symbole auf dem Reiseplan günstig zu erreichen sind, besorgt sich die richtigen Bücher Karten (Lehrstunde), bereist die Orte (Reisen) und stellt das Regal (Studieren) möglichst schnell und effektiv (Siegpunkte pro Runde) zu. Der Spieler, der unsere Runde auf diese Weise mit großem Abstand gewonnen hat, konnte in der letzten Runde keine Bücher mehr legen (fast alle bereits im Regal) und hat nur noch Verlegenheitszüge z.B. beim Arbeiten durchgeführt. Spielspaß ist anders, Arbeiten und Technologie bringt nur wenig Vorteile! Trotz vieler möglicher Aktionen gibt es nur eine Siegstrategie...
3 von 5

28.07.2019
schlechte Produktionsqualität
Ein Stanzbogen meines Exemplars war auf der Rückseite nicht geritzt, so dass alle Teile beim Drücken ausgerissen sind und ich die Umrisse jedes Teils mit einem spitzen Messer nachritzen musste. Außerdem sind alle Spielertableaus sowie die Hautspielpläne gebogen. Die Kanten sind offen, so dass der billige Karton am Rand zu sehen ist. So gut wie alle Spiele in dieser Preiskategorie haben geschlossene Kanten. 40€ Kaufpreis für eine solche schlechte Karton-Qualität ist überteuert.
Aktion an 5 verschiedene Orten/Bereichen zu machen ist nicht gerade innovativ, inbesondere die Reise der Gelehrten (mit Einschränkung) und Studenten sowie auf der Arbeitsleite ist ein relativ stupides Voranschreiten - mehr nicht. Lediglich die Entscheidung was man zu welchem Zeitpunkt tut erfordert Hirnschmalz. Einzig das Kartenmanagement und Austüfteln der Karten-Einsatzreihenfolge finde ich herausfordernd und frisch. Der sehr flexible Spielaufbau und schöne Gestaltung sind ebenfalls Pluspunkte.
2 von 5

04.02.2019

Neu im Sortiment