Mr. Jack

ArtikelNr.: 50-0004

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
26,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

Voraussichtlich verfügbar ab: Warte auf neuen Verlagstermin (Vorbestellung möglich)
Stk

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage nach Verfügbarkeit

1888 - London - Stadtteil Whitechapel


Die Nacht deckt ihren Mantel der Dunkelheit über die düsteren Gassen, die vom trüben Licht der Gaslaternen nur an wenigen Stellen erleuchtet werden.
Acht Detektive tun sich zusammen, um Jack endlich zu stellen. Doch gerissen wie er ist, verbirgt sich Jack mitten unter ihnen. Mr. Jack lässt einen Spieler in die Rolle der Detektive schlüpfen. Indem er eine Reihe von Schlüssen zieht und die Charaktere in den Schatten oder ins Licht rückt, versucht der Spieler herauszufinden, unter welcher Identität sich der gewiefte Jack verbirgt, um ihn ergreifen zu können.
Sein Gegner Jack unternimmt dagegen alles in seiner Macht stehende, um die Ermittlungen hinauszuzögern. Er versucht sogar, im Schutz der Dunkelheit entgültig zu entkommen!!



Spielmaterial:

    8 Alibikarten
    8 Figurenkarten
    8 Spielfiguren
    6 Laternen
    2 gesperrte Gullideckel
    2 Polizeisperren
    1 Rundenzähler
    1 Spielanleitung
    1 Spielplan
    1 Zeugenkarte
Merkmal:
14,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

2 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
1 / 5
Strategie
5 / 5
Gestaltung
3 / 5
Suchtfaktor
2 / 5
Asymmetrisches Spiel, welches sehr unausgeglichen ist.
Bei Mr. Jack handelt es sich um ein asymmetrisches 2-Personen-Spiel, d.h. die Siegbedingungen sind jeweils unterschiedlich ausgeprägt und eine Person ist der Anderen unterlegen.

Zum Spiel:
Ziel:
Eine Person spielt den Mr. Jack, der vom Spielbrett abhauen möchte oder unauffällig versteckt bleiben will. Die andere Person (Polizist) möchte dies verhindern und muss die Person finden.
Spielablauf:
Auf dem Spielbrett befindet sich die Gegend Whitechapel, die dunkel und verwinkelt einige Schlupfwinkel für Mr. Jack bietet. Entkommen kann man aus 4 Richtungen. Auf dem Spielbrett werden 8 Personen (Spielsteine mit einer hellen und dunklen Seite) hingelegt, die sich immer am selben Ort zu Beginn des Spiels befinden und zu Beginn alle schuldig sind (helle Seite), sowie Absperrungen von Ausgängen und Kanaldeckel. Zu jeder der 8 Personen gibt es eine Aktionskarte, von denen in jeder Runde 4 auslegen. Die beiden Spieler können abwechselnd eine der 4 Aktionskarten nehmen und damit die jeweilige Person steuern. Der Clou ist, dass sich unter den 8 Personen Mr. Jack befindet, sodass auch der Polizist Mr. Jack unbewusst steuern kann und ihn damit von dem Mr. Jack-Spieler für diese Runde wegnimmt (und die nächste, da die restlichen 4 Karten für die nächste Runde bereit liegen).
Wenn man eine Person steuert, kann man den individuellen Effekt der Person nutzen und/oder sich eine bestimmte Anzahl von Feldern (durch offene Gullideckel, Straßenfelder usw.) bewegen. Am Ende der Runde fragt der
Polizist den Mr. Jack-Spieler, ob sich Mr. Jack in der Öffentlichkeit aufhält oder sich versteckt. Öffentlich ist eine Person, wenn sie in Sehlinie einer anderen Person ist oder sich in der Nähe einer Lampe befindet. Alle Personen, die sich nicht in dem gleichen Zustand wie Mr. Jack befinden, werden auf die dunkle Seite gedreht (unschuldig) und können als Mr. Jack für den Rest des Spieles ausgeschlossen werden. Von Runde zu Runde werden die Rahmenbedingungen verändert, sodass mit der Zeit die Lampen verschwinden und mehr Gullis geöffnet werden, sodass die Leute einfacher hin und her laufen können.
Strategien:
Mr. Jack sollte daher verschiedene Strategien verfolgen. Zu Beginn sollte man alle Personen entweder gleich verstecken oder gleich öffentlich machen, sodass weniger Verdächtige ausgeschlossen werden können. Zum Ende hin sollte man die restlichen Verdächtigen verstecken, denn nur versteckt kann Mr. Jack in den nächsten Runden durch die Ausgänge verschwinden. Der Polizist dagegen will viele verschiedene Verdächtige ausschließen und möchte die Personen nicht aus den Augen lassen, denn wenn er weiß, wer Mr. Jack ist, kann er mit jeder beliebigen Person zu Mr. Jack gehen und ihn gefangen nehmen. Nimmt man die falsche Person gefangen, gewinnt Mr. Jack, d.h. man sollte sich wirklich sicher sein.

Fazit:
Zum Material:
Das Material ist zwar relativ hochwertig, aber es ist dennoch wenig für das Geld. Es gibt das Spielbrett, die Spielsteine und Materialien und jeweils zweimal 8 große Karten (einmal Aktionskarten und einmal Verdächtigungskarten, aus denen Mr. Jack gezogen wird). Das Spielbrett hätte noch klüger genutzt werden können, wenn man die Startposition auf dem Spielbrett gekennzeichnet hätte. So muss man bei jedem Starten die Startposition in der Anleitung nachlesen.
Zum Spielerleben:
Wir kennen auch ein anderes asymmetrisches Spiel (Star Wars Rebellion), bei der auch die Siegbedingungen und die Unterlegenheit vorhanden sind, allerdings wurde das Spiel dort viel besser gelöst. Bei Mr. Jack ist es wirklich unausgeglichen, denn nach sehr vielen Runden und sehr vielen Überlegungen, hat nur einmal Mr. Jack gewonnen, und das war, weil der Polizist ungeduldig wurde und den Falschen verdächtigt hat.
Für uns ist es einfach wirklich zu schwer, Mr. Jack zu spielen, da wir beide Vielspieler sind und strategisch denken. Auch sind die 8 Runden sehr blöd gewählt, denn einerseits sind 8 Runden echt lang für Mr. Jack, sodass er es unentdeckt kaum schafft, andererseits kann man in 8 Runden nur 4 Mal jede Person einmal spielen, und dies erschwert das Fliehen sehr. Denn die Person muss vorher nicht öffentlich sein und dann muss die Person von Mr. Jack aktiviert und zum Ausgang bewegt werden. Da die Ausgänge aber meist versperrt sind oder weit entfernt sind, schafft man das in einem Zug fast nie und daher gibt es zu wenig Möglichkeiten für Mr. Jack, den richtigen Mr. Jack zu steuern. Auch darf man nicht vergessen, dass der Polizist Mr. Jack auch bewegen kann und man dann erst in den anderen Runden wieder eine Chance hat.
Wir haben es wirklich probiert, aber wir spielen das Spiel gar nicht mehr und würden es keinem empfehlen!
2 von 5

16.11.2017

Neu im Sortiment