Monasterium

ArtikelNr.: 91-0032

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
45,99 €
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Das Spiel um Einfluss und Macht der Klöster im Mittelalter

Im frühen Mittelalter, der Hochzeit kirchlicher Macht, entstanden in einem wunderschönen Tal gleich 5 Klöster, die es sich zur Aufgabe gemacht hatten, das Wort Gottes zu verbreiten.

Als Leiter einer Domschule versucht ihr, die euch anvertrauten Novizen in den Klöstern unterzubringen, und euch so einen unverkennbaren Ruf aufzubauen.

Entsprechend ihren Talenten schickt ihr Novizen in Klostergebäude, in die Kapelle oder auf den Kreuzgang.

Dabei ist auch die Fürsprache einflussreicher Persönlichkeiten oder anderer Mönche nicht zu unterschätzen. Darüber hinaus könnt ihr die besonderen Aufträge der Klöster erfüllen und am Kirchenfenster eures Domes mitbauen, um ebenfalls den Ruhm eurer Schule zu mehren.

Nach dem dreijährigen Noviziat wird sich zeigen, wer mit seinen Gehilfen am meisten Ruhm und Ehre einheimsen konnte.



Spielmaterial:

    40 Kirchenfenster-Plättchen
    36 Einfluss-Plättchen
    30 Rosenkrank-Plättchen
    30 Suppen-Plättchen
    24 Novizen
    20 Werkzeugplättchen
    15 Auftragskarten
    12 Buchplättchen
    10 neutrale Würfel pro Spieler
    7 Markierungsscheiben
    4 Übersichtskarten
    3 persönliche Würfel
    1 Gesandter
    1 großer doppelseitiger Spielplan
    1 Marker Kelch
    1 Marker Sanduhr
    1 Plättchen 100 Punkte
    1 Plättchen Neu Würfeln
    1 Spielanleitung
    1 zweiteiliges Spielertableau
Merkmal:
3,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
3 / 5
Gestaltung
3 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Einfache Mechanismen, aber enorm verzahnt
In Monasterium entsenden die Spieler ihre Novizen in bestimmte Bereiche naheliegender Klöster, um dort ihren Einfluss zu mehren und bauen an Kirchenfenster.

Jeder Spieler verfügt über einen Ablageplan, auf dem die noch nicht entsendeten Novizen liegen, einem 3x3-Felder großen Kirchenfenster sowie einer Spielerzahl abhängigen Anzahl an Würfeln und einigen Startgütern.
Das Spielfeld zeigt einen zentralen Weg für die jeweiligen Gesandten, die Zugang zu 5 Klöstern ermöglichen, die jeweils aus einer Kapelle, Arbeitsräumen und zentralen Kreuzgängen bestehen, sowie die farblich passenden Kirchenfensterteile aufweisen.
Zudem werden 6 Sondersiegpunktkarten ausgelegt.

Zu Beginn jeder Runde würfeln die Spieler mit all ihren Würfeln (dem eigenen und neutralen). Jeder sucht sich eine Augenzahl aus und legt all seine Würfel mit dieser Zahl auf den Spielplan. Danach werden die restlichen Würfel erenut gewürfelt und wieder eine bestimmte Augenzahl auf den Plan gelegt usw., bis jeder Spieler all seine Würfel auf dem Plan liegen hat.
In der zweiten Phase nutzen die Spieler abwechselnd die Würfel einer bestimmten Augenzahl. Hierbei dürfen maximal 3 Stück genommen werden und sollte sich einer oder mehrere der eigenen Würfel darunter befinden, so müssen diese (sofern man von dieser Augenzahl wählt) zuerst genommen werden.
Mit jedem Würfel darf nun eine bestimmte Aktion ausgeführt werden. SO darf z.B. Mit der 1 ein Novize entsendet werden und mit einer 5 mit dem Gesandten auf dem Weg durchs Klostertal gereist werden. Besonders dem Entsenden weiterer Novizen kommt hierbei besondere Bedeutung zu. Auf der linken seite seines Ablageplans ist angegeben, welche Sachen man abgeben muss, um z.B. Einen seiner Klosterschüler in eine Kapelle zu entsenden (in diesem Fall eine steigende Zahl von Einflussplättchen). Hierdurch wird eine weitere Aktionsmöglichkeit auf seinem Ablageplan freigeschaltet, wodurch bessere und neue Aktionen wählbar werden.
Werden Klosterfenster eingebaut, so erhält man die in der Zeile und Spalte angegebene Sofortbelohnung und beim Legen einer ganzen Reihe Siegpunkte.

Sobald jeder Spieler einmal Startspieler war, endet eine Runde, nach 3 Runden endet das Spiel.
Punkte gibt es nun für: Die Mehrheit in einem jeden Kloster; eine steigende Punktzahl, in je mehr Kapellen man vertreten ist; pro Kloster die Anzahl an eigenen Novizen in der Kapelle mit jenen des Krezgangs multipliziert und das verdoppelt; restliche Güter, erfüllte Auftragskarten (z.B. Novizen in bestimmten bereichen in bestimmten Klöstern zu haben.

->Fazit: Der Ablauf des Spiels ist einfach: Würfeln und diese Würfel dann nacheinander wählen und nutzen, aber die daraus resultierenden Aktionen – obwohl einzeln auch einfach – haben es wirklich in sich, alles ist extrem miteinander verzahnt, was ordentlich Denkkapazität benötigt, ohne dabei umständlich zu sein. Insofern ist das Spiel gelungen, aber nur was für Vielspieler. Leider sind die Klöster nicht variabel setzbar und die Auftragskarten überschaubar, dann wäre noch mehr Abwechslung drin gewesen.
4 von 5

05.02.2021
Schönes Workerplacement Spiel
Ich habe mir das Spiel bestellt, weil mir die Aufmachung und das setting sehr gefallen hat.
Das Spiel ist ein schönes Workerplacement Spiel, in dem man Arbeiter von Bonus Feldern befreit und auf dem Spielplan setzt, dann ist für weitere Aktionen dieser Bonus frei.
Für Workerplacement Liebhaber ein Muss.
4 von 5

31.01.2021

Neu im Sortiment