Mein Name ist Elch/Hase

ArtikelNr.: 30-0019

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
18,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Wieder einmal durchstreift der Jäger den Wald. Ängstlich suchen die Tiere das Weite! Nein, nicht wirklich. Flucht würde doch erst recht die Aufmerksamkeit des Jägers wecken. In unserem Wald sind die Tiere clever, ihre Köpfe werden die Wand über dem Kaminsims des Jagdhauses nicht zieren. Unsere Tiere hier schlendern einfach vorbei und überzeugen den Jäger, sich anderes Wild zu suchen. „Sie haben Appetit auf Hase, Herr Jäger? Nun, sehen Sie, ich bin ein Elch. Nein, nein, nicht etwa ein Elch mit diesen breiten Schaufeln, sondern...“

In diesem spaßigen Spiel schlüpfen die Spieler in die Rollen von Hasen und Elchen. Während der Jäger den Wald absucht, versuchen die Spieler, die Gestalt eines Tieres anzunehmen, auf das er nicht schießen wird. Und weil sie das machen, indem sie an ihren Köpfen mit den Händen Hasenohren und Elchgeweihe in verschiedenen Formen zeigen, finden Zuschauer das Spiel mindestens so witzig wie die Spieler selbst.

Ein Spieler ist Vorleser, die anderen sind entweder Hasen oder Elche. Der Vorleser liest ein Gedicht vor und legt im Takt des Gedichtes nach und nach Karten vor sich ab. Diese Karten zeigen Hasen oder Elche mit verschiedenen Ohren bzw. Geweihschaufeln. Die Karten haben entweder negative oder positive Punktwerte. Die Tierkarten mit den positiven Punkten sind Tiere, die vom Jäger nicht gesucht werden. Die Spieler versuchen nun, mit ihren Händen die Hasenohren oder Elchschaufeln der Karten darzustellen, die vom Jäger nicht gesucht werden. Dies geschieht in einer Runde so lang, bis der Vorleser eine Jägerkarte aufdeckt und „Peng“ ruft. Dann müssen alle Spieler in ihrer Position verharren und der Vorleser wertet die Punkte anhand der ausliegenden Karten für jeden Spieler aus. Je nach Punktzahl dürfen die Spieler Ihre Figuren auf der „Fährte“ nach vorne bewegen oder müsen weiter zurück. In der nächsten Runde übernimmt ein anderer Spieler die Rolle des Vorlesers. Das Spiel endet nach einer zuvor festgelegen Anzahl runden. Der Spieler, dessen beide Figuren jeweils am weitesten vorne stehen, hat dem Jäger ein Schnippchen geschlagen und Gewinnt.



Spielmaterial:

    111 Punktekarten
    15 Karten - Fährte
    12 Figuren
    6 Spielerkarten
    1 Gedichtbogen, beidseitig bedruckt
    1 Spielanleitung
Merkmal:

0 von 5 Sternen

Charakteristik

Lassen Sie andere Kunden wissen, wie Sie dieses Produkt finden. Wie gefällt Ihnen die Verarbeitung? Haben Sie Spaß?

Neu im Sortiment