Kniffel Master

ArtikelNr.: 06-0105

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
16,49 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 20,99 €
(Sie sparen 21.44 %, also 4,50 €)
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)


Bestellungen bis 15:00 Uhr versenden wir noch heute!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Kniffel Master - Eine spannende und taktische Herausforderung!


Wie beim Original Kniffel muss innerhalb von drei Würfelwürfen das bestmögliche Ergebnis erzielt werden. Aber bei Kniffel Master geht es nicht nur um die höchsten Ergebnisse, sondern auch darum die Ergebnisse schneller als die anderen Spieler zu erreichen. Denn dafür gibt es Bonuspunkte! Da gilt es die Punktemarker geschickt und taktisch klug einzusetzen, denn jeder Spieler kann nur in maximal vier Bereichen Punkte sammeln. Ein spannender Würfelwettlauf für die ganze Familie.



Spielmaterial:

    64 Sterne
    16 Punktemarker
    5 Würfel
    4 Ablagen
    1 Spielanleitung
Merkmal:

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Lassen Sie andere Kunden wissen, wie Sie dieses Produkt finden. Wie gefällt Ihnen die Verarbeitung? Haben Sie Spaß?

Taktisches Würfelspiel für 2-4 Spieler ab 8 Jahren von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling.
Die Spieler müssen in dieser neuen Variante des altbekannten Würfelklassikers nun nicht mehr nur die üblichen Würfelergebnisse (Paare, Drillinge, Vierlinge, Straßen, etc.) erhalten, sondern auch bestimmte Aufgaben lösen. Für alles gibt es Sternchen zur Belohnung^^ und wer zuerst 15 davon sammeln konnte, gewinnt das Spiel.


Spielvorbereitung:
Jeder Spieler erhält eine Spieltafel und vier Punktemarker in seiner Wunschfarbe.
Die Sternchen werden als Vorrat beiseite gelegt und der Startspieler nimmt sich die fünf Würfel.

Die Spieltafel zeigt mittig sechs Reihen für die Punktemarker der Würfel 1-6 sowie eine Münzreihe unten, in der ebenfalls ein Punktemarker seinen Weg machen kann. Oben gibt es Bonussterne-Stellplätze für das erste Abschliessen von 4, 5 oder allen 6 Zahlenreihen.
Linker Hand sind die Aufgaben gelistet, die es je einmalig zu lösen gilt und darunter ist eine kleine Übersicht abgebildet, die aufzeigt, für welche Wurfergebnisse der Punktemarker auf der Münzleiste vorrücken darf.
Rundherum sind Kerben eingebracht, an die die Sternchen gelegt werden können.


Spielziel:
Als Erster 15 Sternchen zu erhalten!


Spielablauf:
Der aktive Spieler darf bis zu dreimal die Würfel werfen und bei jedem Wurf entscheiden, welche Würfel er nochmal werfen möchte.
Liegen spätestens nach dem dritten Wurf die Würfel zu seiner Zufriedenheit aus (oder auch nicht^^), muss er eine von vier Aktionen ausführen:

1) Eine Aufgabe erfüllen; hat der Spieler nach seinen drei Würfen ein hier passendes Ergebnis erzielt (z.B. eine kl Strasse (2, 3, 4, 5) oder ein Full House (3, 3, 3, 5, 5)), legt er an die passende Reihe ein Sternchen in die Aussparung, ausser bei der gr. Straße, dort darf er 2 und beim Kniffel 3 Sternchen anlegen.
Eine mit Sternchen belohnte Reihe, ist für das restliche Spiel gesperrt.

2) Das Ergebnis für 1 oder 2 Zahlenreihen verwenden; hat der Spieler nach seinen drei Würfen ein hier passendes Ergebnis erzielt, kann er den Punktemarker in der entsprechenden Zahlenreihe um 2-X Felder vorziehen. Der Marker wird immer von außen das erste Mal eingesetzt und es müssen mindestens 2 Würfel mit derselben Zahl vorliegen, um in der zugehörigen Reihe den Marker bewegen/einsetzen zu dürfen (Bsp. 1, 1, 3, 4, 5).
Liegen zweimal gleiche Würfel vor und der Spieler möchte diese jeweils in eine Zahlenreihe legen, so kann er dies ebenfalls tun, solange es eben mindestens je 2 sind (Bsp. 2, 2, 3, 3, 5).

Erreicht der Punktemarker das Ende einer Zahlenreihe, erhält der Spieler dafür ein Sternchen, das er neben der Reihe in die Aussparung legt und nimmt den Punktemarker wieder zu sich. Diese Reihe ist nun für das restliche Spiel gesperrt.
Wird die 4., 5. bzw. 6. Reihe beendet, wird ein Punktemarker auf die entsprechenden Boni-Plätze gestellt (s.o.).

3) Das Ergebnis in der Münzreihe verwenden; hat der Spieler nach seinen drei Würfen ein hier passendes Ergebnis erzielt (1 Paar, 2 Paare, 1 Drilling, 1 Vierling = 1, 2, 2, 3 Münzfelder vorwärts ziehen) oder hat noch einen Punktemarker zu setzen, der nicht mehr gesetzt werden kann (pro solchen sogenanntem Überhang ein Münzfeld vorwärts) oder hat einen Wettlauf gewonnen (1. (2 Münzfelder vor) oder 2. Platz (1 Münzfeld vor) im Erreichen einer Aufgabe oder dem Schliessen einer Zahlenreihe) oder eine bereits erfüllte Aufgabe nochmals geworfen (3 Münzfelder vorziehen), kann er hier einen Punktemarker um entsprechend viele Felder vorbewegen.
Erreicht der Punktemarker das Ende dieser Reihe, erhält der Spieler ein Sternchen, das er in die letzte Aussparung unter dieser Reihe legt. Hiermit ist das letzte Feld dieser Reihe gesperrt und ein weiteres Bewegen auf der Münzreihe muss nur noch bis zum vorletzten Feld vollzogen werden, um das nächste Sternchen zu erhalten. Das nächste Sternchen kommt dann in die Aussparung des vorletzten Feldes, danach geht es genauso weiter mit dem dritt- und viertletzten Feld.

4) Das Ergebnis in einer Zahlen- und der Münzreihe verwenden; hat der Spieler nach seinen drei Würfen ein hier passendes Ergebnis erzielt (z.B. 2, 2, 3, 3, 6 ...und die 3er-Zahlenreihe ist schon geschlossen), kann der Spieler einen jeweiligen Punktemarker entsprechend einsetzen/bewegen.

Hinweis: auf den Zahlenreihen dürfen insgesamt immer nur drei Punktemarker gleichzeitig eingesetzt sein. Eine neue Reihe kann erst begonnen werden, wenn eine Reihe abgeschlossen und der zugehörige Punktemarker zurückgenommen wurde!

Nachdem der aktive Spieler seinen Zug beendet hat, gibt er die Würfel an den nächsten Spieler im Uhrzeigersinn weiter.


Spielende:
Sobald ein Spieler sein 15. Sternchen erhalten hat, wird die laufende Runde zu Ende gespielt, hiernach endet das Spiel.


Fazit:
Das Erfolgsautoren-Duo liefert hier eine solide Variante ab, die das bekannte Spielkonzept ein wenig auffrischt und etwas mehr Abwechslung mit sich bringt.

Der Glücksanteil ist bekannt hoch und gehört zum Spielprinzip einfach dazu.
Gelegentlich kann es zu kleineren Durststrecken kommen, bis man wieder an der Reihe ist, da hilft nur zugucken und den Mitspieler (nicht) alles Gute wünschen^^.

Aufmachung und Gestaltung sind dabei Kniffeltypisch anzusehen, die Spielertafel übersichtlich, sobald das Punktesystem verinnerlicht ist^^ und die Pappsternchen und Würfel von standardisierter Wertigkeit.

Rundum kann man dem Spiel also seine Daseinsberechtigung im Spielregal attestieren und für Kniffel-Fans findet sich hiermit zudem eine schöne Neuerung.




weiterführende Hinweise:
- Verlag: Schmidt Spiele
- BGG-Eintrag: https://boardgamegeek.com/boardgame/171 ... fel-master
- HP: http://www.schmidtspiele.de/produkt-det ... 49306.html
- Anleitung: deutsch
- Material: sprachneutral
- Fotos (und lesefreundliche Text-Formatierung): http://www.heimspiele.info/HP/?p=11055
- Online-Variante: -
4 von 5

10.04.2015

Neu im Sortiment