Kharnage

ArtikelNr.: 16-0213

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
24,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Der Frühling ist da!


Endlich geht es wieder nach draußen für Kämpfe und Gemetzel. Die perfekte Jahreszeit, um diesen wunderschönen Hügel ohne strategischen Wert zu erobern. Du weißt schon, der mit dem Picknicktisch oben drauf. Wie jedes Jahr bereiten sich die vier größten Armeen für den Krieg vor.
Stelle deine Truppen auf, zerschmettere deine Feinde und lausche auf ihre Klagenschreie in diesem schnellen, brutalen und irrwitzigen Kartenspiel.



Spielmaterial:

    48 Goblin - Karten
    44 Ork - Karten
    43 Mensch - Karten
    39 Zwerg - Karten
    18 Kharnage - Plättchen
    12 Eroberungsplättchen
    2 Netzmarker
    1 Spielanleitung
Merkmal:
9,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
9,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Lassen Sie andere Kunden wissen, wie Sie dieses Produkt finden. Wie gefällt Ihnen die Verarbeitung? Haben Sie Spaß?

„KHARNAGE“ – FAZIT
Review-Fazit zu „Kharnage“, einem derb-schrägen Kampfspiel.


[Infos]
für: 2-4 Spieler
ab: 7 Jahren
ca.-Spielzeit: 20-30min.
Autoren: Yann and Clem
Illustration: Sylvain Aublin und Gaël Denhard
Verlag: Devil Pig Games
Anleitung: englisch
Material: englisch

[Download: Anleitung/Übersichten]
span., ital.: https://boardgamegeek.com/boardgame/194196/kharnage/files
engl., dt., span., ital.: https://www.devil-pig-games.com/en/games/kharnage/ (siehe unten)

[Fazit]
Ein herrlich schräges und nicht zu ernst zu nehmendes Kampfspiel, glückslastig, aber auch durchaus planbar^^.
Beim Kampf um einen wahnsinnig wichtigen Hügel, treffen sich 2-4 Kriegsfürsten und schicken ihre Truppen aus drei Reihen (Front-, Mittel- und Grundreihe (vor dem Spieler)) in den Kampf.
Vor dem Kampf entscheiden sich die Spieler immer für eine ihrer Strategiekarten, welche dann gemeinsam, am Hügel, offen ausgelegt wird und dabei die Reihenfolge (Initiative) bestimmt, in der die Spieler ihre Horden angreifen lassen – der niedrigste Wert beginnt.
Anschliessend wird entsprechend der Reihe nach gekämpft und dafür, gemäß der Strategiekarte, evtl. noch Verstärkung ausgelegt. Die Strategiekarte gibt ausserdem vor, ob per Nah- und/oder Fernkampf gemetzelt wird (Magie zählt zu beiden Angriffsarten hinzu).
Nun bestimmt der aktive Spieler, wen er angreift (bei einem Nahkampfangriff muss der Gegner in Reichweite sein, d.h. benachbart zum aktiven Spieler – Fernkampfangriffe können jeden Gegner treffen) und muss sich dort durch die ausliegenden Gegnerkarten schnetzeln, wobei immer erst die Frontreihe komplett besiegt sein muss, bevor es mit der nächsten Reihe weitergehen kann.
Besiegte Karten sammelt der aktive Spieler vor sich, deren Anzahl bestimmt bei Rundenende die Eroberungspunkte, die jeder Spieler erhält. Übrige Stärkepunkte verfallen, ansonsten gilt es alles raus zu hauen^^.
Nach 4 Runden entscheidet sich, wer die meisten Knochen gebrochen und Schädel gesammelt und damit den wichtigen Hügel endlich erobert hat.

Durch das blinde Nachziehen der Verstärkungskarten ist das Spiel schon arg glückslastig und wenn es eben dumm läuft, bekommt ein Spieler die ersten Runden nur schwache Einheiten zu Gesicht und verliert damit ein wenig den Punkteanschluss. Ebenfalls etwas unausgeglichen wirkt der Start des Kampfspiels, denn wer hier geschickt die richtige Initiative wählt, metzelt schon alle gegnerischen Schergen nieder, bevor deren Spieler an der Reihe sind.
Ein gewisser Frusteffekt, der sich dann aber im Laufe des Spiels durchaus wieder ausgleichen kann. Extra-Punkte gibt es für vernichtete Armeen („KHARNAGE“), also wenn ein Spieler keine Karten mehr vor sich liegen hat, nachdem er angegriffen wurde, so gilt es also auch aufzupassen, einen Mitspieler nicht zu sehr zu schwächen, wenn man es nicht zu Ende bringen kann^^. Denn dann könnten andere davon profitieren und den Gnadenschuss für die extra Punkte setzen.
An sich ist das Spiel aber so überzogen, dass man nicht wirklich böse sein kann, wenn es mal nicht so gut läuft, zumal es auch so kurzweilig ist, dass man auch beim Zugucken keine Langeweile empfindet und eine Partie eh maximal 35min. dauert und somit i.d.R. gleich noch eine folgt^^.

Insgesamt also ein famoses Schnetzelspiel, das sich selbst nicht sooooo ernst nimmt, durchaus Spass macht und krass-coole Karten mitbringt (Grafiken, wie auch Fähigkeiten und abwechslungsreiche Einheiten). Die Mitspieler sollten aber vllt. doch etwas älter als 7 sein bei dem Thema^^.
Derweil gibt es auch schon zwei Erweiterungen, die das Geschehen nochmals aufpeppen, also kampfmüde wird hier so schnell niemand :)!


[Note]
6 von 6 Punkten.

[Links]
BGG: https://boardgamegeek.com/boardgame/194196/kharnage
HP: https://www.devil-pig-games.com/en/games/kharnage/
Ausgepackt: n/a

[Galerie]
http://www.heimspiele.info/HP/?p=23480
5 von 5

03.05.2017

Neu im Sortiment