Just One

ArtikelNr.: 16-0169

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
21,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Spiel des Jahres 2019


Just One ist ein kooperatives Partyspiel, bei dem alle zusammen gegen das Spiel spielen. Das Ziel ist es, gemeinsam möglichst viele der 13 geheimen Wörter zu erraten. In jeder Runde versucht einer als aktiver Spieler ein geheimes Wort zu erraten. Dabei helfen die anderen Spieler indem sie geheim und ohne sich abzusprechen je einen Hinweis auf ihre Tafeln schreiben.



Spielmaterial:

    110 Karten
    7 abwischbare Tafeln
    7 Stifte
    1 Spielanleitung
Merkmal:

4.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
3 / 5
Gestaltung
3 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Gutes Gruppenspiel, aber nicht abendfüllend
Ein sehr schönes Gruppenspiel, was bei mehr Leuten (5-7) erst so richtig Spaß macht, da dort die Mechanik des Wegstreichens von doppelten Begriffen zum Tragen kommt. Ist gut gedacht für einen eher ruhigen Abend, das man auch z.B. nach dem Essen spielen kann. Nach 1-2 Runden jedoch reicht es davon meist schon, also einer guten Stunde. Negativpunkt: Die Stifte nutzen sich leider viel zu schnell ab.
4 von 5

05.07.2020
Ein Dauerbrenner in unserer Spiele-Community
Was hat uns dieses Spiel schon für lustige Stunden gebracht! Just one wurde schon stundenlang in sehr großer Runde mit dem Material von 2 Spielen durchgeorgelt, jede Altersgruppe lässt sich gerne mitreißen, ob Spieleanfänger oder alte Hasen. Vorsicht Suchtgefahr! Da wir inzwischen die Begriffe fast auswendig kennen, wünschten wir uns nun viele neue Begriffskarten. Wir weichen schon auf die Begriffs-Karten z.B. von Codenames aus....
5 von 5

01.05.2020
Partyspiel
Just one ist ein super einfaches Partyspiel, das man jedem in 5 Minuten erklärt hat. Schön, dass man es auch in einer etwas größeren Gruppe spielen kann. Es ist nicht sehr actionreich aber wir haben immer Spaß und schon Tränen gelacht dabei. Teilweise spielen wir Varianten bei denen es wir den anderen extra schwer machen. So kann jede Gruppe den Schwierigkeitsgrad selbst variieren.
4 von 5

04.01.2020
Das neue Codenames für unsere Brettspielrunde
Folgendes Szenario: Ihr seid mehr als vier Spieler*innen und habt keine Lust immer wieder nur „Werwölfe“ oder „Codenames/Decrypto“ abends in eurer geselligen Runde auf den Tisch zu bringen, weil ihr diese Spiele bereits in und auswendig kennt? Mit „Just One“ hat Repos-Productions einen Angriff auf eben diese Spielescharte gewagt und bringt ein Spiel auf den Markt, dass unterschiedlichste Spielertypen an einen Spieltisch vereint und kooperativ Wörter erraten lässt. Das Prinzip ist dabei simpel: ein Spieler/eine Spielerin zieht eine karte mit insgesamt vier unterschiedlichen durchnummerierten Wörtern, ohne diese zu sehen. Dann nennt er/sie eine Zahl und die anderen müssen auf einer eigenen Plastikleiste ein Wort/Begriff zu dem jeweilig nummerierten Wort schreiben. Mit Hilfe dieser Wörter muss der Ratende auf sein gesuchtes Wort kommen. Das Problem: während der Ratende/die Ratende wegschaut vergleichen alle ihre Wörter: Überschneidungen in Morphemen/Wortstämmen scheiden direkt aus. Es muss also kooperativ gearbeitet werden, damit man die verschiedenste Wörter gemeinsam in seiner Runde errät.

Pro:
+ Material (Stifte und Plastikleiste) sind immer wieder verwendbar/abgesehen vom Plastik umweltfreundlich
+ es gibt eine angenehme Anzahl an verschiedenen Karten, sodass ein hoher Wiederspielwert besteht
+ unterschiedliche Begriffe holen jeden Spielertypen ab
+ die Regeln sind simpel, kein langes Erklären notwendig
+ man muss planen, welche Wörter die anderen schreiben und empathisch mitdenken

Contra:
-bei sehr häufigem Spielen sind die Wörter irgendwann bekannt
- je nach Mitspieler/innen kann die Downtime hoch ausfallen
- mit der Zeit brauchen sich die Stifte ab und müssen ersetzt werden


Fazit:
„Just One“ ist dem Titel Spiel des Jahres dahingehend würdig, da es das (fast) unmögliche erbracht hat und bei größeren Spielerrunden Platzhirsche wie „Codenames“ oder „Werwörter“ verdrängt hat und es schafft, unterschiedlichste Spielertypen am Tisch unterhaltsam in kooperative Wortfindungsprozesse zu verwickeln. Der Preis ist bezüglich der Spielidee und des Materials komplett vertretbar und sollte in jeder Spielerrunde ausgetestet werden. Gerade das barrierelose Spielen (ob Familienspieler, Kennerspieler,etc. ) können sich einbringen und Spaß haben. Dementsprechend kann ich eigentlich jeder Spielerschafft „Just One“ empfehlen - man sollte sich dabei jedoch nicht am Titel Spiel des Jahres aufhängen und seine Erwartungen anpassen: es ist ein schönes Gruppenspiel - nicht der neue heilige Gral, der alle Genres innehat und in Perfektion vollendet.

Zielgruppe: jeder/jede
5 von 5

11.12.2019
Schnell erklärt, schnell gespielt
Wir haben das Spiel erstmals auf der SPIEL2019 gespielt und hatten es nach kurzer Zeit verstanden und direkt gespielt. Es ist simpel gestaltet, was es aber auch zu einem wirklich gut zu verstehenden Spiel macht.
5 von 5

27.10.2019
gemeinsam Begriffe erraten
Bei Just One spielen alle gemeinsam und versuchen 13 Begriffe zu erraten. Einer muss raten, alle anderen ziehen eine Karte und schauen sich das Wort an, welches erraten werden muss. Nun schreiben alle einen Hinweis dazu auf eine Tafel. Dann wird verglichen und doppelt geschriebene Wörter werden entfernt. Dann muss der Rater ran und aus den Hinweisen das Lösungswort erraten. Toll für größere Runden, wir haben viel gelacht.
5 von 5

21.03.2019

Neu im Sortiment