ArtikelNr.: 37-0001

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
29,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Die Zivilisation des antiken Griechenlands hatte ihren Höhepunkt zwischen dem achten und sechsten Jahrhundert vor Christus. Während dieser Ära wetteiferten mächtige Stadtstaaten auf jede nur erdenkliche Art und Weise miteinander: Kunst, Architektur, Religion, Handel und sogar Krieg. Jede Stadt kämpfte um die Vorherrschaft über die anderen in einem unnachgiebigen Ringen um die Kontrolle über das Land und den Abbau der Ressourcen.

Ihr seid die Anführer dieser expandierenden Stadtstaaten. Aus bescheidenen Anfängen heraus wachsen eure Macht und Stärke. Dabei müsst ihr die Ressourcen - Bürger, Hopliten und Gold - klug verwalten. Nutzt sie, um die Stadt zu vergrößern und um die Gunst der Götter zu erlangen. Bezwingt mit militärischer und kultureller Macht alle Rivalen!

Können euer Volk und der Schutzgott eurer Stadt ihren rechtmäßigen Platz an der Spitze der griechischen Zivilisation einnehmen?



Spielmaterial:

    140 hölzerne Ressourcen Spielsteine
    56 sechseckige Felder
    6 Mythosmarker
    4 Spielerreferenzmarker
    1 Philosophenfigur
    1 Ressourcenmarker
    1 Spielanleitung
    1 Spielmarker für den Schlussspieler
Merkmal:

3 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
3 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
Unterhaltsames Plättchen-Ressourcen-Legespiel mit wunderbarem Settung
In „Hexemonia“ übernehmen die Spielerinnen die Kontrolle eines antiken Volkes und müssen durch ein Plättchenlegesystem Siegpunkte erreichen. Nach Ende der Spielrunden gewinnt der Spieler/die Spielerin mit den meisten Siegpunkten. Man kann sich entscheiden, ob man Ressourcen/Arbeiter/Soldaten in Form von Holzwürfeln taktisch auf den Plättchen verschiebt, Ressourcen produziert, Gebäudeplättchen aktiviert oder einen Krieg startet und vom anderen Spieler ein Gebiet erobert.

Pro:
+ das Design wirkt etwas altbacken, aber ist durchaus stimmig
+ das Verschieben von Ressourcen und Aktivieren fordert Vorausplanung
+ mehrere Möglichkeiten durch verschiedene Gebäudefähigkeiten
+ durch verschiedene Aktionen hoher Wiederspielwert
+ schönes, unverbrauchtes Setting

Contra:
-Spielmaterial in Form von Holzklötzen sehr abstrakt
-Kurzweilig und in der taktischen Tiefe begrenzt

Fazit:
Mit „Hexemonia“ macht man eigentlich nichts verkehrt. Man kann es relativ schnell aufbauen, durch die unterschiedlichen Spielmechaniken und Gebäudefähigkeiten hat es einen angenehmen Wiederspielwert. Die Nachteile sind zum einen das Alter des Spiels, die Qualität des Spielmaterials und die überschaubare taktische Tiefe. Wer das in Kauf nimmt, kann mit „Hexemonia“ viele unterhaltsame Spielstunden haben.
3 von 5

26.09.2020

Neu im Sortiment