Great Western Trail - Argentinien

Artikelnummer: 13-0050
Kategorie: ab 12 Jahren
    Achtung: Verschluckbare Kleinteile, Erstickungsgefahr!
    47,99 €
    inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
    • Sofort verfügbar
    • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage  (Ausland)
    Stk
    • Sofort verfügbar
    • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage  (Ausland)
    Achtung: Verschluckbare Kleinteile, Erstickungsgefahr!
    Sicher Einkaufen
    SSL Verschlüsselt
    Bei uns sind Ihre Daten sicher! Unsere Seiten sind Dank SSL-Zertifikat verschlüsselt!
    Schneller Versand
    Schneller Versand
    Wir versenden EU-weit per DHL. Bis 15 Uhr in der Regel noch am selben Tag!
    Bequemes Bezahlen
    Bequemes Bezahlen
    Wir akzeptieren viele Zahlungsarten, wie z.B. Paypal, Vorkasse oder Lastschrift!
    0 54 36 / 7 23 90 15
    Rufen Sie uns an!
    Sie erreichen uns Montags-Freitags von 9-16 Uhr!
    100% Zufriedenheit
    Unsere Kunden sind zufrieden!
    So viele Kunden können nicht irren, überzeugen Sie sich selbst!
    Top Auswahl
    Top Auswahl
    Profitieren Sie von unserem umfangreichen Sortiment. Der gesuchte Artikel ist nicht dabei? Kontaktieren Sie uns!

    Beschreibung

    Great Western Trail - Argentinien ist der zweite Teil der Great Western Trail-Trilogie. Als Eigentümer einer großen Estancia (Rinderfarm) treiben die Spieler wiederholt ihre Herden zur nächstgelegenen Verladerampe, wo sie per Zug auf die Reise nach Buenos Aires geschickt werden, um sie dort zu verschiffen. Um dabei Geld zu verdienen, müssen die Spieler ihre Herden gut in Schuss halten und die Gebäude entlang des Pfads klug nutzen. Außerdem sollten sie fähiges Personal einstellen.

    Wer gut auf seine Herde achtet und durch cleveres Timing die Chancen und Tücken der Pampa am besten meistert, wird die meisten Punkte erhalten und den Sieg davontragen.



    Spielmaterial:

      92 Rinderkarten
      82 Münzen
      72 Spielermarker
      57 Arbeiterplättchen
      51 Landwirtplättchen
      40 Eigene Gebäudeplättchen
      25 Erschöpfungskarten
      24 Auftragskarten
      18 Schiffsplättchen
      15 Pedros Karten
      12 Tauschplättchen
      12 Verladekarten
      8 Bahnhofsvorsteher-Plättchen
      8 Marker für Getreide und Zertifikate
      8 Neutrale Gebäudeplättchen
      5 Auflageplättchen
      4 Estancieros (Rancher)
      4 Hüte
      4 Loks
      4 Spielerablagen
      3 Abdeckplättchen
      3 Stadtpläne (doppelseitig)
      3 Stoffbeutel
      1 Arbeitsmarkt-Anzeiger
      1 Pedros Ablage
      1 Pedros Rindermarktplättchen
      1 Spielplan
      1 Strategieplättchen
      1 Wertungsblock

    Merkmale

    Spieleranzahl: für 1 - 4 Spieler
    Alter: ab 12 Jahre
    Autor: Alexander Pfister
    Spieldauer: ca. 75 Minuten
    Gewicht: 3.000 g
    Produktgröße: 295 x 295 x 80 mm
    Kategorie: Kennerspiele
    Sprache: D
    Verlag: Eggertspiele

    Anleitung

    Spielanleitung

    Bewertungen

    1 Bewertungen
    1 Bewertungen
    4 Sterne
    0 Bewertungen
    3 Sterne
    0 Bewertungen
    2 Sterne
    0 Bewertungen
    1 Stern
    0 Bewertungen
    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit!
    Einträge insgesamt: 1
    Ein super Spiel - wenn man den Vorgänger nicht hat

    Vorweg muss ich sagen, dass ich ein großer Fan von Great Western Trail bin und die erste Version gerne und häufig gespielt habe. Daher war ich sehr gespannt, was und wie der Unterschied bei Great Western Trail - Argentinien ist. Ich muss sagen, grundsätzlich hat mir diese Version sehr gut gefallen, auch wenn sie das eigentlich Great Western Trail noch komplizierter und umfangreicher macht.

    Das Spielprinzip ist das gleiche geblieben. Jeder Spieler hat ein Rinder-Kartendeck, mit dem er sich einmal mit seiner Spielfigur über den Spielplan bewegt und zum anderen Versucht, bis zum Ende der Strecke möglichst unterschiedliche Rinder in seinen Handkarten zu sammeln. Denn am Ende des Spielbrettes werden die Rinder verkauft und die Spielfigur wieder zum Startfeld des Spielbrettes bewegt. Anfänglich gibt es auf dem Spielbrett nur recht wenig Felder. Bleibt die Spielfigur auf einem Feld stehen, kann die hier abgebildete Aktion durchgeführt werden. Das kann z.B. der Kauf neuer Karten, der Bau von Gebäuden, die Durchführung von Basis-Aktionen etc. sein. So wird das Kartendeck größer und durch den Bau von neuen Gebäuden kommen zusätzliche Felder ins Spiel, die neue Aktionen ermöglichen. Damit wird die Strecke bis zum Verkauf der Rinder aber prinzipiell auch länger. Durch das Anwerben von neuem Personal kann man die möglichen Aktionen effektiver nutzen und zusätzliche Boni erhalten.

    Soweit das Grundprinzip von Great Western Trail wirklich in aller Kürze. In dieser Version kommen einige Änderungen hinzu, die das Spielgefühl grundsätzlich nicht ändern, das gesamte Spiel aber komplexer machen. So gibt es hier z.B. noch den zusätzlichen Rohstoff Getreide. Dieser ist wichtig, weil man ihn u.a. für den Verkauf der Rinder benötigt. Während in der Grundversion die Möglichkeiten mit dem Verkauf der Rinder abgeschlossen waren, geht es hier noch einen Schritt weiter. Die Rinder werden auf Schiffe gebracht, die zu bestimmten Zeitpunkten ablegen. In den Zielhäfen haben die Spieler, dann wieder mit Getreide, noch die Möglichkeit zusätzliche Punkte zu generieren - und zwar in beachtlicher Höhe. Dies ist also ein Punkt, den man nicht vernachlässigen sollte. Zusätzlich gibt es noch Arbeitskraft von Arbeitern & Rindern, mit denen Probleme auf dem Spielfeld gelöst werden können - allerdings bei den Rindern zum Preis von einer Erschöpfungskarte, die das Deck zumüllt. Gut gefallen hat mir die Variante, dass man den eigenen Zug weiter fortbewegen und damit die Strecke zum Rinderverkauf verkürzen kann.

    Mein persönliches Fazit ist daher: Great Western Trail war schon in der ersten Grundversion ein knackiges, anspruchsvolles Spiel. Diese Version setzt noch ein paar Punkte obendrauf, wodurch das Spiel wirklich sehr umfangreich und lang wird. Es macht trotzdem sehr viel Spaß zu spielen, keine Frage. Da ich aber im Besitz der ersten Version bin, sehe ich keinen Grund, mir diese Version auch noch zu kaufen. Mich hat das Grundspiel schon ausreichend gut gefordert.

    31.07.2023
    Einträge insgesamt: 1

    Zubehör