Great Western Trail (2. Edition)

ArtikelNr.: 13-0048

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
43,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)Auswahl Steuerzone / Lieferland

Voraussichtlich verfügbar ab: Warte auf neuen Verlagstermin (Vorbestellung möglich)
Stk

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage nach Verfügbarkeit

Great Western Trail ist ein von Kritikern hochgelobtes Spiel über Viehzucht von Alexander Pfister. Die Spieler versuchen ihre Herde durch die Prärie des Mittleren Westens zu treiben und sie nach Kansas City zu bringen. Aber Vorsicht! Die Cowboys teilen sich den Weg. Die zweite Edition verfügt über ein neues Design, doppellagige Spielerablagen und neues Spielmaterial. Außerdem gibt es eine Solo-Variante mit zusätzlichem Spielmaterial.



Spielmaterial:

    92 Rinderkarten
    56 Münzen
    56 Spielermarker
    55 Gebäudeplättchen
    54 Arbeiterplättchen
    28 Auftragskarten
    24 Simmental-Rinderkarten
    22 Banditenplättchen
    18 Gefahrenplättchen
    15 Samskarten
    12 Tauschplättchen
    9 Bahnhofsvorsteher-Plättchen
    4 Abdeckplättchen
    4 Hüte
    4 Loks
    4 Spielerablagen
    4 Viehtreiber
    4 Zertifikatsmarker
    3 Stoffbeutel
    1 Appendix
    1 Arbeitsmarkt-Anzeiger
    1 Samsablage
    1 Simmental-Marktplättchen
    1 Solo-Spielanleitung
    1 Spielanleitung
    1 Spielplan
    1 Strategieplättchen
    1 Wertungsblock
Merkmal:
43,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
2 / 5
Strategie
5 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
5 / 5
Perfektes Kennerspiel
Great Western Trail ist überragend. Das Spiel kombiniert verschiedene Mechaniken wie z.B. Hand Management und Worker Movement zu einem gelungenen Gesamtwerk, ohne zu überfrachten. Das grundsätzliche Spiel ist komplex, aber nicht erschlagend, die taktische Tiefe indes ist grandios, denn verschiedene Strategien lassen während oder nach dem Spiel richtig Punkte kassieren und wer nicht meint, er müsse jede Aktion genauestens verfolgen, weiß erst nach der Wertung, wer wirklich gewonnen hat.

Spielerisch bewegen wir unseren Viehhirten nach Kansas City, um dort möglichst unterschiedliche Rinder auf Bahnreise zu schicken. Auf dem Weg gibt es unterschiedliche Punkte, die angesteuert werden können, um Aktionen auszuführen, etwa Tiere oder Angestellte einkaufen, Geld zu generieren, Gebäude zu errichten oder die Bahnstrecke auszubauen. Hierbei ist es normal, dass man in Geldsorgen lebt und nicht alles erfüllen kann, was man möchte. Auch ist es normal, dass man ständig das Gefühl hat, man müsse eigentlich alles machen.
Genau das macht es dann sehr spannend, denn jeder Spieler muss für sich entscheiden, ob er lieber in die Herde investiert, Angestellte beschäftigt oder doch Gebäude auf dem Spielfeld verteilt, die ihm nutzen, die anderen Spieler aber eher behindern.
Ist der Spieler in Kansas, zeigt er seine Handkarten vor. Die unterschiedlichen Rinderwerte werden addiert, doppelte Karten werden nicht weiter beachtet. Dann wird festgestellt, wie weit der Rinderwert einen auf der Zugreise bringt. Hierbei ist es an sich nötig, ständig besser zu werden, denn außer am weitest entfernten Punkt darf man an jedem Ziel nur einmal im Spiel aufschlagen.
Um seine Taktik besser verfolgen zu können, hat jeder Spieler ein eigenes Tableau, auf dem man sich Talente freispielen kann, wodurch man weiter läuft, mehr Karten halten darf oder zusätzliche Aktionsmöglichkeiten erhält.

GWT macht alles richtig. Ist der Pfister-Vorgänger Mombasa zwar genauso genial, aber mit höherer Einstiegshürde, spielt sich GWT von der ersten Partie an richtig gut. Im Laufe der ersten Spiele lernt man schnell, worauf es bei welcher Strategie ankommt und dennoch gelingt es kaum, die perfekte Partie zu spielen, allein dank des modularen Aufbaus der Gebäude und des geringfügigen Zufalls dank des Kartendecks.
Strategen werden mit GWT richtig Freude haben, Spieler die sich an Kennerspiele ranwagen möchte, haben hier sicher eine freundliche Ausgabe, um sich an komplexere Spiele heranzutasten.
Bislang habe ich niemanden kennengelernt, der GWT schlecht fand. Manch ein Spieler benötigte zwei Spiele zum Ankommen, aber bei fast jedem ist das Spiel als schlichtweg super eingestuft.
5 von 5

27.11.2021

Neu im Sortiment