Glen More II - Chronicles

ArtikelNr.: 229-0001

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
62,99 €

inkl. 16% USt., versandfreie Lieferung (Vorbestellung)

Voraussichtlich verfügbar ab: Warte auf neuen Verlagstermin (Vorbestellung möglich)
Stk

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage nach Verfügbarkeit

Wird ihr Clan den größten Einfluss auf die schottische Geschichte haben?

In Glen More II - Chronicles führt jeder Spieler seinen Clan vom frühen Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert und versucht, sein Territorium und seinen Reichtum zu erweitern. Der Erfolg ihres Clans hängt von ihrer Fähigkeit ab, die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit zu treffen - durch den Anbau von Gerste für die Whiskyproduktion, durch den Verkauf ihrer Waren auf den verschiedenen Märkten, durch Freundschaften mit Clans im schottischen Hochland oder durch die Übernahme der Kontrolle über besondere Sehenswürdigkeiten wie Seen und Schlösser.

Gewinne das Spiel und lass deinen Clan über allen anderen stehen. Slainte mhath!



Spielmaterial:

    250 Marker
    102 Plättchen
    90 Ressourcen (Holz)
    83 Karten
    40 Spielerfiguren
    25 Whiskeyfässer
    8 Chronikkästen
    4 Boote
    4 Heimatgebiet-Plättchen
    3 Sticker Blätter
    2 NPC Flussplättchen
    2 Spielbretter
    1 Berg
    1 Marktüberlagerung
    1 Spielanleitung
    1 Würfel
Merkmal:
2,49 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
36,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
2,49 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
4,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
13,49 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
5 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
5 / 5
Grandiose Punktemechanik
Glen More II ist ein Plättchenlegespiel, in dem die Spieler auf einem Rondell ihre Kreise ziehen. Jeweils der Spieler, der auf dem Rondell an hinterster Stelle steht, zieht soweit nach vorne wie er möchte. Dann ist der neue letzte Spieler dran. Ist das der gleiche Spieler, darf er erneut ziehen.

Jeder Spieler baut seine eigene Auslage, so wie in Isle of Skye und anders als in Carcassonne. Die Plättchen müssen nach ein paar Regeln an das Start(burg)plättchen angebaut werden. Der Fluss darf nicht unterbrochen werden, es darf nur einen Fluss geben, das Plättchen muss mit mindestens einer Kante an ein anderes Plättchen angrenzen und im direkten Umfeld an einen Meeple platziert werden.

Die Plättchen haben unterschiedliche Funktionen. Manche generieren Rohstoffe, manche bieten Möglichkeiten zum Tausch von Rohstoffen in andere Rohstoffe oder Siegpunkte, manche lassen einen neue Meeple platzieren, andere erlauben das Bewegen von Meeplen, andere wiederum bringen den Spielern Sehenswürdigkeiten ein, die wiederum Fähigkeiten oder Effekte haben. Zudem gibt es Plättchen mit Personen, die nicht eingebaut werden. Stattdessen erlauben sie dem Spieler eine Bewegung auf dem zweiten Tableau, was eine Karte darstellt. Dort ergeben verschiedene Orte Boni.

Die Plättchen werden nach dem Bau aktiviert, sprich der Effekt des Plättchens greift. Doch nicht nur dieses Plättchen wird aktiviert, sondern auch alle Plättchen drum herum, was das Anlegen zur Knobelei werden lässt, um den bestmöglichen Platz zu finden und aus dem eigenen Material möglichst viel herauszuholen.

Im Spiel gibt es mehrere Wertungen, in denen die Menge an Sehenswürdigkeiten, Personen, Whiskeyfässern und Meeplen auf der Startburg gezählt werden. Während das Spiel bis dahin recht solitär gespielt werden kann, abgesehen davon, dass man sich gegenseitig mehr oder weniger willentlich Plättchen wegschnappt, ist die Wertung in Glen More II recht kompetitiv. Denn gewertet wird nicht die einfache Menge oder Mehrheit. Stattdessen wird der eigene Wert mit dem Spieler verglichen, der in der Kategorie den geringsten Wert aufweist. Die Differenz wird nun in Punkte umgemünzt. Zugleich gibt es eine Maximalmenge, die man pro Kategorie an Punkten erzielen kann.

Durch die Wertung kann man nicht einfach stumpf auf eine Kategorie gehen. Einerseits macht man dadurch nicht unendlich viele Punkte, andererseits erlaubt man den Gegner zu viele Punkte in den Kategorien, die man selber vernachlässigt. Zudem kann man einem Spieler, der sich auf eine Kategorie fokussiert hat, gegen Ende die Punkte verringern, wenn man z.B. plötzlich selber Fässer sammelt und der Abstand so geringer wird.

Ein schöner Kniff ist, dass am Spielende der Spieler mit dem kleinsten Gebiet betrachtet wird. Jeder andere Spieler bekommt pro Plättchen, das er mehr platziert hat, Punkte abgezogen. Das ist hart, aber eine sehr coole Idee, um noch mehr darauf zu achten, was die anderen so treiben.

Das Grundprinzip von Glen More II ist simpel, die Regeln recht einfach gestrickt und die Symbolik größtenteils eingängig. Das aber würde für eine Topwertung nicht ausreichen. Das Spiel kommt aber mit gleich acht Modulen daher, die beliebig kombiniert werden können und das Spiel so variabel und komplexer machen, wodurch man nach einigen Durchgängen spannende Veränderungen herbeiführen kann.

Wir haben die ersten Eindrücke vom Spiel sehr genossen und freuen uns, wenn wir dann jegliche Kombinationsmöglichkeit ausgetestet haben. Damit sind wir wohl erstmal eine Weile beschäftigt.
5 von 5

15.09.2020
Tolles Spiel mit tollem Spielmaterial
Vom ersten Eindruck her erinnert Glen More II irgendwie etwas an Carcassonne. Ein Eindruck, von dem man sich nicht täuschen lassen sollte, denn Glen More II ist sehr viel komplexer und vielseitiger.

Gemeinsam haben die beiden Spiele eigentlich nur, dass man Landschaften mit Plättchen baut. Bei Glen More II erhält man diese Plättchen nicht durch ein zufälliges Ziehen, sondern sie liegen auf einer Art Kreislauf-Tableau zur freien Auswahl aus. Ist man an der Reihe, bewegt mein seine Figur auf diesem Tableau einfach auf das Plättchen, was man haben möchte und darf es nehmen. Und hier kommt bereits die erste Besonderheit ins Spiel. Denn es gibt keine feste Zugreihenfolge. Der Spieler, dessen Figur auf diesem Kreislauf-Tableau ganz hinten steht, ist am Zug. Habe ich also viele Plättchen übersprungen, weil ich genau das eine haben wollte, biete ich meinen Mitspielern so die Chance, viele Züge ohne mich durchzuführen.

Und aus das Anlegen der Plättchen ist sehr viel komplexer als bei Carcassonne. Zum einen gibt es nicht nur härter Grundregeln, was die Platzierung angeht, sondern durch das Anlegen werden auch noch alle umliegenden Plättchen aktiviert, wodurch sie ihren Effekt (z.B Bewegung der Clans-Figuren, Produzieren von Rohstoffen) ausführen. Hier kann man schon schön ins Grübeln kommen.

Neben den Landschaftsplättchen gibt es auch noch Personenplättchen, die dann über einen anderen Spielplan aktiviert werden und mir weitere Sofortboni oder Boni zum Spielende geben können.

Und auch das Punktesystem hält eine kleine Besonderheit bereit. Denn es gibt nichts, was feste Punkte gibt, sondern es wird in mehreren Kategorien der Punkteabstand zum schlechtesten Mitspieler verglichen. Je größer der Abstand, desto mehr Punkte gibt es.

Und zu guter Letzt ist es wichtig, seine Landschaft möglichst klein zu halten, denn zu viele Plättchen können zum Spielende Minuspunkte bedeuten.

Neben dem tollen Spielsystem überzeugt Glen More II ganz besonders durch das wirklich qualitativ tolle und liebevoll gestaltete Spielmaterial. Hier hat man wirklich an nichts gespart.

Zu den vielen verschiedenen Chronicles, die eigentlich nichts anderes als kleine Erweiterungen sind, möchte ich in dieser Bewertung erst einmal noch nichts sagen.
Ich finde es aber auf jeden Fall super, dass man hier gleich eine ganze Reihe in das Grundspiel gepackt hat, anstatt sie später teuer zu verkaufen.

Für mich ist Glen More II eines der Highlights der SPIEL 2019 und hat zu Recht einen Platz in meiner Sammlung verdient.
5 von 5

18.11.2019

Neu im Sortiment