Food Chain Magnate (multilingual)

ArtikelNr.: 206-0001

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
94,99 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung


„Limonade? Sie wollen Limonade? Wo kommen wir denn da hin? Ich will Werbung für Burger auf allen Kanälen, alle 15 Minuten. Wir sind die Heimat des originalen Burgers und kein Zufluchtsort für Gesundheitspostel. Und stellt eine Reklametafel neben das neue Haus an der Ecke. ich möchte, dass sei jede Sekunde nach Bier lechzen, die sie in ihrem piekfeinen neuen Garten sitzen!“ Der neue Management Trainee erzittert vor dem CEO und versucht vorsichtig darauf hinzuweisen, dass ... „Was meinen Sie damit, wir haben nicht genug Personal? Der HR Director berichtet an sie. Stellen Sie mehr Leute ein! Schulen Sie sie. Aber was auch immer sie machen, zahlen sie ihnen keinen reellen Lohn. Ich bin nicht Geschäftsmann geworden, um arm zu werden. Und feuern Sie die Discount Managerin, sie kostet mich nur Geld. Ab jetzt verkaufen wir Gourmet Burger. Gleicher Mist, doppelter Preis. Schafft meinen Marketing Director hier rein!“

Food Chain Magnate ist ein anspruchsvolles Strategiespiel über den Aufbau einer Fastfood-Kette. Der Fokus liegt auf dem Aufbau des Unternehmens mit Hilfe eines kartengetriebenen Management-Systems für (menschliche) Ressourcen. Spieler konkurrieren auf einem variablen Stadtplan mittels Einkauf, Marketing und Verkauf und auf dem Arbeitsmarkt für Mitarbeiter in Schlüsselposition.


Das Spielmaterial und die Kartentexte sind auf englisch, es liegt aber eine deutsche Spielanleitung bei.

Merkmal:

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
1 / 5
Strategie
5 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
high.end-creation - wie nicht anders zu erwarten aus dem hause splotter
Ohne Frage wieder ein typisches Splotterspiel der neueren Generation: Vorzügliche Themenumsetzung, sehr intelligent aufs Wesentliche reduziert, geradezu minimalistisch und dabei vorzüglich praktikabel durchdacht. Die optimal übersichtlich gestalteten Spielkomponenten sind im Wesentlichen selbsterklärend, da inhaltlich supi-einfach gehalten. Das muss man bei einer solchen, im Grunde sehr anspruchsvollen Simulationsthematik erst einmal gut funktionierend hinbekommen! Die Splotterjungs sind hierin längst zu absoluten Großmeistern herangereift, welchen bei genauem Hinsehen kaum ein Spieleentwickler derzeit das Wasser reichen kann. Auch der splottertypische Schalk im Nacken, das Ganze also mit einem spaßigen Augenzwinkern dabei zu verarbeiten, ist in gewohnt-sympatischer Form vorhanden =]).. Trotz der so starken Versimplifizierung des Themas bleibt dabei das Ergebnis selbstredend weitreichend komplex, was spätestens dann offenbar wird, wenn man sich im Laufe erster Partien der Detailzusammenhänge nach und nach bewußter wird - da kann durchaus auch gewiefte Spieler/innen schnell mal das Gefühl überkommen, der Kopf würde gleich platzen =]).. Schon die sehr stark vereinfachte Einsteiger-Vari bietet bei genauerem Hinsehen derart viel Überlegungspotential, dass dies auch sogenannte Vielspieler überaus fordert. Auch die sich schon allein aus dem großen Fundus frei auswähl- und anordenbarer Spielplanteile ergebende immense Variabilität - von den schier unendlichen Strategie-optionen in Sachen Unternehmensaufbau dabei noch ganz zu schweigen (wobei die Einbeziehung all der dabei ggf. zu ergattern möglichen Milestone-Boni beinahe schon als options-multiplizierend angesehen werden kann) - sucht ihresgleichen am Markt vergebens. Obwohl die Splotters seit geraumer Zeit meist ihre eigentlich seit langem vorhandene und genutze Basisidee immer wieder nur weiter- sowie umentwickeln und ergänzen oder auch neu interpretieren, kommen praktisch schon seit Anbeginn an dennoch und fast erstaunlicher Weise immer wieder neuartige und originelle wie eigenständige Kreationen dabei heraus - immer wieder in neuem Gewand, frisch und unverbraucht erscheinend - welche zunehmend auch eine Art absolute High-End-Spieleklasse hinsichtlich der Gesamtqualität darstellen. Vergleichbar pefektes kann man am Markt lange suchen - bei Splotter wird man sicher fündig =]).. Allein schon von daher bzw. aufgrund von alledem erscheint mir der zunächst eher hoch anmutende heutige Standartpreis eines Splotterspiels von i.d.R. +/- 70 € mehr als gerechtfertigt. Denn die Splotterschen Spielideen und deren genialen Umsetzungen verdienen es definitiv, anständig honoriert zu werden. Und nicht zuletzt dürfte eines zwangsläufig sicher sein: Die Jungs arbeiten überdurchschnittlich hart und unnachgiebig, bis alles vollendete Perfektion erreicht hat, vorher gibts keinen neuen Output. Schnellschuss-Massenware ausgeschlossen - ein Glück, dass es so etwas noch gibt! Bitte noch lange weiter so! =]).. Nachsatz: Wie Meinereiner immer wieder festetellen durfte und noch darf, schreckt viele interessiert Schauende oder auch Testspielende offenbar die gegebene graphische Ausgestaltung des Spiels merklich ab. Dies kann ich nicht wirklich nachvollziehen, da hoffentlich nicht nur in meinen Augen die Optik doch exakt zugeschnitten ist auf das Thema bzw. die Zeit, in welcher die Thematik spielt. In den 50ern (oder auch schon früher) sahen Graphiken eben so aus - für den heutigen Betrachter nach einem derzeitigen Verständnis ggf. lächerlich-kitschig (Motive) bis grauenvoll-häßlich (Farben). Eine schöne heile Welt sollte damals so vermittelt werden, während heute meist Sexappeal+Coolness in sind. Und die Farbtrends waren eben auch andere als heute =]).. Insgesamt, empfinde ich alles als wunderbar stimmig, zumal eben auch die gegebene Optik der Graphiken zumindest meiner Wahrnehmung nach nur den gewollten Witz bei der Sache zusätzlich unterstreicht - astrein! =])..
5 von 5

19.08.2019

Neu im Sortiment