ArtikelNr.: 179-0007

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
8,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 9,95 €
(Sie sparen 9.65 %, also 0,96 €)
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Liebe ist... grün? Gib Wörtern eine Farbe und die Geschichten entstehen wie von selbst! Merke dir die gespielten Farben mithilfe der erzählten Geschichten, um am Ende zu punkten.



Spielmaterial:

    120 Karten
    2 Spielanleitungen
Merkmal:

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
1 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
2 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Ein Spiel, das bleibenden Eindruck hinterlässt
Thema und Ziel des Spiels
Farben ist ein kommunikatives Spiel, bei dem es weniger ums Gewinnen geht als darum, lustige oder interessante Geschichten miteinander auszutauschen. Dies läuft über Farben, die mit Wörtern assoziiert werden. Auf diese Weise lernt man spielerisch seine Freunde, Familie, oder auch Fremde besser kennen und hat einfach Spaß zusammen. Es ist eine sehr schöne Spielatmosphäre. Das Spiel schafft Momente, an die man sich auch noch lange danach erinnern wird.

Spielablauf
Jeder der 3-5 Spieler erhält 12 Farbkarten auf die Hand. Dabei gibt es alle Farben des Regenbogens, weiß, schwarz, grau und braun sowie bunt, jeweils 1x für jeden Spieler. Nun wird in der Mitte eine Wortkarte aufgedeckt, etwa Urlaub, Hochzeit, Lüge, Schule usw. Der Startspieler wählt nun zu dem Wort eine Farbe aus, zu der ihm eine passende Anekdote aus seiner Erinnerung einfällt. Zum Beispiel: pink, weil im letzten Urlaub beim Frühstück auf einmal ein Flamingo vor unserem Tisch stand. Er legt die Farbkarte unter die Wortkarte und der nächste Spieler ist an der Reihe. Auch er wählt eine seiner Farben aus, erzählt die passende Geschichte und legt die Farbkarte ebenfalls unter das Wort. Waren alle an der Reihe, wird dieser Stapel aus Wort plus mehreren Farbkarten beiseite gelegt. Das nächste Wort wird aufgedeckt und es geht wieder los. Nach einer vorher festgelegten Anzahl Runden (=Wörter) wird ausgewertet: Reihum teilt jeder Spieler einen Wort-Farb-Stapel einem beliebigen Mitspieler zu, bis alle Stapel gerecht verteilt sind. Jetzt wird aufgelöst: der Spieler, den an der Reihe ist, muss nun seinem Wort die richtigen Farben aller Mitspieler, inklusive seiner eigenen, zuordnen. Jeder Mitspieler hat ein anderes Symbol auf der Kartenrückseite, so lassen sich diese zuordnen. ZB. Urlaub: Tom, du hattest braun. (weil du im Nationalpark einem Bären begegnet bist) usw. Für jede richtige Zuordnung gibt es Punkte, wenn man nicht weiterweiß, darf der Spieler einen Tipp geben (zB. Bär); dann gibt es aber weniger Punkte für die richtige Antwort. Jedoch, wie bereits erwähnt, steht bei Farben das Punktezählen nicht im Vordergrund. Die Geschichten sind es, die den Reiz des Spiels ausmachen.

Komplexität und Wiederspielreiz
Das Spiel könnte kaum einfacher sein. Von Regeln kann fast keine Rede sein. Daher finden auch besonders Nicht-Spieler ganz schnell rein. Der Wiederspielreiz ist generell sehr hoch, jedoch nicht immer und immer wieder in der selben Gruppe. Irgendwann hat man sonst alle Kombinationen aus Wörtern und Farben durch. (Auch wenn dies lange dauern würde. Immerhin kann jeder Spieler ja bei jedem Wort immer wieder eine neue Farbe und somit Geschichte auswählen).

+ unheimlich interessant und lustig, was man alles über seine Mitspieler erfährt
+ die Geschichten bleiben einem im Gedächtnis und machen jede Partie einzigartig
+ man erinnert sich an Ereignisse, die man selbst schon vergessen hatte

Ganz klare Kaufempfehlung.
5 von 5

01.02.2019

Neu im Sortiment