ArtikelNr.: 30-0014

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
36,99 €
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
„Dieses Nest braucht verdammt noch mal einen Zooladen!“ Keiner weiß mehr, welcher Kobold diese unsterbliche Weisheit ausgesprochen hat, aber dass das echt clever war, hat jeder kapiert. „Kuschelmonster für die Dungeon Lords? Krasse Idee! Und voll neu! Keine Konkurrenz, Mann! Wir werden reich, stinkreich!“ Und jetzt hast auch du den ersten Laden für Kuschelmonster aufgemacht. Neben dem anderen ersten Laden für Kuschelmonster. Gegenüber von zwei weiteren.
Kauf süße Monsterbabys! Füttere sie und sieh ihnen beim Wachsen zu! Und mach den Mist weg! Für einen Kobold ist es toll, einen Zooladen zu leiten. Aber auch eine echte geistige Herausforderung: Wie gewinne ich die kommende Monsterschau? Welches Kuschelmonster passt am besten zu welchem Dungeon Lord? Wie stabil muss der Käfig sein und wie viele Verwandte werden verstümmelt, wenn er nicht stabil genug war? Egal, ob du gewinnst oder verlierst, Dungeon Petz ist ein Monster-Spaß!

Dungeon Petz spielt in derselben Welt wie Dungeon Lords, ist aber ein völlig unabhängiges Spiel.



Spielmaterial:

    104 Tierbedarfskarten in vier Sorten
    40 Goldmarker aus Holz
    40 Koboldfiguren aus Kunststoff in vier Farben
    30 Mistmarker aus Holz
    20 Befestigungselemente aus Plastik
    20 Leidensmarker aus Kunststoff
    18 Kuschelmonster mit rotierender Wertescheibe
    14 Gemüsemarker aus Holz
    11 Fleischmarker aus Holz
    11 Käfig Spielsteine
    10 Artefakt Spielsteine
    8 Ausstellungs Spielsteine
    8 Kunden Spielsteine
    8 Lakaienfiguren aus Holz in vier Farben
    8 Mutationsmarker aus Pappe
    6 Anbau Spielsteine
    5 Zaubertrankkarten
    4 Koboldbaupläne in vier Farben
    4 Reputationspunktemarker in vier Farben
    4 Schaukäfigpläne
    1 Aufkleberbogen
    1 Fortschrittsmarker
    1 Spielanleitung
    1 Startspielermarker
    1 zweiseitig bedruckte Fortschrittstafel
    1 zweiseitig bedruckter Hauptspielplan
Merkmal:
23,49 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

4.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
5 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Süßes Thema, gut umgesetzt
In Dungeon Petz ist die Zeit des Kerkerbaus vorbei – jetzt werden niedlich-gefährliche Kuschelmonster angeschafft, gehegt und gepflegt und auf Ausstellungen präsentiert, bevor sie an Dungeon Lords mit individuellen Vorlieben verkauft werden.

Jeder Spieler verfügt über einen kleinen Koboldbau mit Speisekammern und Artefaktlager, sowie diversen Kobolden und etwas Gold. Außerdem besitzt jeder eine Käfigablage mit bereits einem Käfig.
Auf dem Spielfortschrittsplan stehen Extra-Kobolde, Ausstellungsplättchen und an den Tierchen interessierte Dungeon-Lords in Plättchenform. Hier werden die 5 bzw. 6 Runden markiert.

Jeder Runde läuft gleich ab:
Phase I ist administrativ. Die nächste Ausstellungs-und Kaufinteressentenkarte wird aufgedeckt und auf dem Futtermarkt wird neue Nahrung/auf dem Artefaktmarkt 2 neue Artefakte ausgelegt. Außerdem werden neue Käfige, Anbauten und Kuschelmonster aufgedeckt (bzw. nicht erworbene Kuschelmonster aus der vorherigen Runde auf eine Weide getrieben und um eine Stufe vergrößert oder in die Freiheit entlassen). Zuletzt erhält jeder eine bestimmte Menge Gold.
In Phase II geht es auf Einkaufstour. Die Spieler verteilen geheim ihre Kobolde und möglicherweise Gold auf einen oder mehrere der Ausgänge auf ihrem Koboldbau. Anschließend werden die eingesetzten Kobolde auf dem Hauptspielplan verteilt und die zugehörigen Aktionen ausgeführt. Zuerst wird jene Gruppe eingesetzt, die in Summe aus Kobolden und Gold am größten ist (bei Gleichstand der Startspieler) usw., bis alle eingesetzt wurden. Man darf aber grundsätzlich auf das Entsenden verzichten. Mit den Aktionen kann man Fleisch/Gemüse, Artefakte (für Sonderfähigkeiten), Käfige, Anbauten oder Kuschelmonster erwerben, Kobolde vom Fortschrittsplan oder Krankenhaus (mit Schlaftrank) nehmen, sich als Preisrichter melden oder einen Kobold aufs Verkaufspodium stellen.
In Phase III ordnet man seinen Tierchen Bedürfnisse zu. Zuerst teilt man jedem Kuschelmonster einen Käfig zu, dann zieht man Bedürfniskarten (zeigen seine Tiere z.B. 2 gelbe, 2 rote und eine lila Karte, so zieht man von den entsprechenden Stapeln die entsprechende Anzahl an Karten; außerdem hat jeder Spieler von Spielbeginn an von jeder Farbe bereits eine Karte) und teilt dann jedem die passenden Farbkarten zu.
In Phase IV müssen die Bedürfnisse erfüllt werden, wobei jede Farbe einen Schwerpunkt an Bedürfnissen aufweist (rot z.B. ist in 50 % der Fälle Aggression, während gelb zu 50 % Spielbedürfnis aufweist). Die Bedürfnisse sollten möglichst erfüllt werden, sonst erhalten die Tiere Leidensmarker, werden krank, brechen aus oder mutieren. Anschließend kommt es zu einer Kuschelmonsterschau, auf der jeweils etwas bestimmtes gesucht wird (z.B. Möglichst magische Tierchen oder aggresive, die aber nicht krank sein sollten). Je passender man das geforderte erfüllt, desto besser bewerten die Punktrichter und umso mehr Punkte kann man erhalten.
Die letzte Phase, in der man etwas entscheidet, ist Phase V. Sollten die Tierchen groß genug sein, dürfen sie an interessierte Dungeon Lords verkauft werden. Je passender man zuvor Bedürfnisse zugeordnet hat, umso mehr Punkte gibt es, der Goldbetrag ist fix. Nachdem die Bedürfniskarten entfernt wurden, kann man seinen nicht eingesetzten Kobolden noch Arbeit zuteilen: Ställe ausmisten oder arbeiten und somit Gold herbeischaffen.
Phase VI ist wieder nur administrativ. Die Kuschelmonster altern, ebenso das eingelagerte Futter und die Kobolde kommen wieder zurück zu ihren jeweiligen Herren.

Bei Spielende gibt es nochmal Gesamtbewertungen für seinen Geschäftssinn und das Erscheinungsbild seiner Haltungen.

->Fazit: Am auffälligsten ist wieder, wie unterhaltsam die Anleitung geschrieben wurde – und das Spiel ist es im gleichen Maße. Die Optionen sind leider etwas überschaubar, aber das Spiel bietet dennoch Anspruch und macht Spass.
4 von 5

19.07.2021
Super witziges Thema - toll umgesetzt!
Nachdem ich mir das Spiel Dungeon Lords gekauft hatte, durfte auch das Spiel Dungeon Petz nicht in meiner Sammlung fehlen.

Thematisch spielt dieses Spiel in der gleichen Welt, wobei sich dieses Spiel auf den Arbeitsalltag der Kobolde konzentriert. Denn diese haben, nachdem sie lange für die Dungeon-Lords schuften mussten, nun eine eigene Geschäftsidee: Sie wollen süße, kleine Kuschelmonster züchten und an die Dungeon-Lords verkaufen.

Leider gibt es hierbei zwei Probleme: Zum einen setzten gleich mehrere Koboldfamilien dieses Vorhaben zeitgleich um und blockieren so die dringend benötigten Aktionsfelder, zum anderen erweist sich die Zucht der Kuschelmonster komplizierter als erwartet.

So ergibt sich ein wirklich lustig gestaltetes und anspruchsvolles Workerplacement-Spiel, bei dem ordentlich geplant und überlegt werden muss (Wie groß ist mein Kuschelmonster? Was frisst es? Wer macht den Dreck weg? usw.).

Das Spiel bietet für mich zwei Highlights:
1) Ganz klar die Kuschelmonster mit ihren ganz unterschiedlichen Bedürfnissen und Fähigkeiten, die irgendwie organisiert werden müssen.
2) Die originelle Regelung über die Handlungsreihenfolge mit einem regelmäßigen verdeckten Biet-Mechanismus. Hier können einen die Mitspieler echt zur Verzweiflung treiben.

Jeder Spieler der Dungeon Lords mochte, wird auch dieses Spiel lieben. Wie beim Vorgänger auch, bietet Dungeon Petz eine ganze Menge Humor, ohne dabei albern zu wirken.

Einziger Kritikpunkt mag die etwas (zu) lange Spieldauer sein, aber in unseren Spielrunden ist die Zeit immer wie im Flug vergangen. Ein tolles, unterhaltsames Spiel, wenn man es mal nicht ganz so ernst haben möchte.
5 von 5

24.09.2020
Top 10 of all Time!
Ein Wahnssinnsspiel, total thematisch, total rund und spannend.
Einziges Defizit, es dauert zu lange. Die ersten Zweier-Partien dauerten 3,5 Stunden. Selbst nach mehrmaligem Spiel dauern unsere Zweier-Partien knapp 2,5 Stunden. Aber es ist ein Genuß. Eines der wenigen Wahnsinnsspiele aus der Essener Messe in 2011.
5 von 5

18.06.2016

Neu im Sortiment