Dungeon Fighter

ArtikelNr.: 191-0005

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
29,49 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

Voraussichtlich verfügbar ab: Warte auf neuen Verlagstermin (Vorbestellung möglich)
Stk

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage nach Verfügbarkeit

Monster hauen mit Freunden und anderen Versagern!


Es kam die Zeit, als es keine echten Helden mehr gab. Nur noch zahnlose Scharlatane und kurzatmige Raufbolde ohne Schulabschluss durchstreiften das geplagte Land und zogen mit ihren erlogenen Geschichten über vermeintliche Heldentaten den Bürgern das sauer verdiente Gold aus den Taschen. Als dies dem König zu Ohren kam, fielen ihm vor Wut fast die Juwelen aus der Sonntagskrone. Diese peinliche Entheldung des Landes war nicht hinzunehmen. So beschloss er, seine treuen Späher auszuschicken, die gefährlichsten Labyrinthe des Reiches ausfindig zu machen. Alsdann ließ er jeden Möchtegernhelden seines Landes ergreifen, dessen er habhaft werden konnte. Er warf das ganze Gesindel portionsweise in eines dieser uralten Labyrinthe. Dort sollten sie sich als wahre Helden erweisen oder mit ihren schimmligen Kadavern das schleimige Moos düngen. Man will es kaum glauben, genau ihr seid diese Helden. Glückwunsch! Also kämpft oder... düngt!

Dungeon Fighter ist ein Spiel, das Geschick, Abenteuer und Witz in sich vereint. Die Spieler übernehmen die Rolle von Helden (oder dem, was dieser Idee nahe kommt), die als Gruppe ein finsteres Labyrinth erkunden. Sie stellen sich den dort hausenden grotesken (und meist nicht zurechnungsfähigen) Schrecken und Monstern entgegen. Nur mit dem nötigen Mut und dem entsprechenden Fingerspitzengefühl kann sich die im Feuer der Verzweiflung zusammengteschmiedete Gruppe bis zum sagenumwobenen Endgegner durchrollen und obsiegen!



Spielmaterial:

    53 Gegenstandskarten
    53 Monsterkarten
    30 Goldmünzen aus Kunststoff
    14 Narbenmarker
    9 Bonuswürfel
    9 Heldenbögen
    7 Holz - Lebensmarker
    6 doppelseitige Labyrinthpläne
    5 Spezialkräftemarker
    4 Bosskarten
    3 Heldenwürfel
    1 Anführermarker
    1 Heldengruppenmarker
    1 Monsterzustandbogen
    1 Spielanleitung
    1 Truhenmarker
    1 Turm
    1 Zielspielplan
Merkmal:
10,79 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
10,79 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

4.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
3 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Dart&Dungeon: Spaßiger Würfelspaß für jede Gruppe
Es gibt diese Spiele wie Looping Louie die eigentlich für Kinder erfunden wurden und dann doch eher von älteren Personen spielmechanisch anders behandelt werden. In diese Kerbe könnte Dungeon Fighter schlagen, wenn es an sich nicht schon unterhaltsam genug wäre. Die Spieler*innen nehmen die Rolle von unterschiedlichen Helden ein und müssen gemeinsam durch einen Dungeon gelangen. Auf den Weg zum Ziel begegnen ihnen Monster und Schätze. Und genau hier greift der Kniff des Spiels: um den Monstern zu schaden wirft man bestimmte Würfel auf die beiliegende Zielscheibe (die natürlich Löcher aufweist, in die die Würfel nicht fallen sollten). Je nach Würfelseite und Ort, wo der Würfel zu stehen kommt, wird Schaden ermittelt. Hinzu kommen noch unterschiedliche Modifikationen, die je nach Monster die Würfelart erschweren: Überkopf, blind, aus einer Drehung, mit der falschen Hand, vom Knie fallend... die Autoren waren an dieser Stelle unglaublich kreativ, was beim Würfeln für jede Menge Unterhaltung sorgen wird. Die findbaren Gegenstände verstärken eure Würfe dahingehend, dass sie euch zu riskanten Wurf-Arten zwingen.

Pro:
+ das Spiel nimmt sich selbst nicht wirklich ernst
+ schönes Design
+ Material qualitativ hochwertig
+ Spiel lässt sich leicht in ein Trinkspiel ummünzen
+ durch die schnell gespielten Runden sehr kurzweilig
+ schönes Absacker-Spiel
+ Helden haben unterschiedliche Startvorteile
+ unterschiedliche Wurftechniken der Würfel fordern jeden Spielertypen

Contra:
- man muss schon etwas Geschick mitbringen
- manche Dungeon-Durchläufe verlaufen sehr einfach, andere wiederum äußerst schwer
-man braucht etwas Platz auf dem Tisch
- man kann es nicht lange am Stück spielen
- taktischen Tiefgang oder gar einen Dungeoncrawler darf man nicht erwarten

Fazit:
Wer Lust auf gesellige Schnipp-Runden hat, die in einem ulkigen Fantasysetting verpackt sind, ist bei Dungeon Fighter ziemlich gut aufgehoben. Die unterschiedlichen Voraussetzungen, mit denen man Würfel auf die Zielscheibe bringen muss, sind gefühlt grenzenlos und wirklich jeder Mitspieler findet eine Art, mit auch er punkten kann. Bis dahin ist der Schwierigkeitsgrad jedoch enorm hoch, daher sollte der Fokus nicht auf das Gewinnen, sondern die lustige Zeit mit dem Spiel sein. Wer es noch intensiver halten möchte, kann die Regeln ohne Probleme ummünzen und ein erwachseneres Spiel daraus machen (genau wie beim guten alten Looping Louie). Absolute Kaufempfehlung und ein Muss für lustige Brettspielrunden
5 von 5

18.02.2020
Wahnsinnig oder genial
Dieses Spiel... Kein anderes Spiel hat mich trotz vieler Niederlagen und Rückschläge so motiviert immer noch eine Runde zu spielen auch wenn man nach einigen Stunden nicht gewonnen hat, hätte man trotzdem viel Spaß und Muskelkater vom lachen😁😁😁
5 von 5

14.08.2019
Geschicklichkeit vonnöten
Zunächst eine Warnung zu Dungeon Fighter: Es kann - anders als bei anderen Brettspielen - zu Zerrungen, Muskelkater und anderen Sportverletzungen kommen. Außerdem benötigt man für das Spiel mehr als nur einen Tisch an Platz und man muss sich im Klaren sein, dass der Lautstärkepegel höher sein könnte als bei anderen Spielen.

Wie man schon lesen kann, ist Dungeon Fighter kein gewöhnliches Brettspiel. Thematisch ist es ein Dungeon Crawler, den man kooperativ angeht. Hierbei kann man die Helden mit Waffen und Ausrüstung versehen, sie heilen und versuchen, sie dadurch lebend durch das Labyrinth zu schleusen, um dem Endgegner die Stirn zu bieten. Doch macht euch nichts vor, Dungeon Fighter mag durch seine Spielart simpel wirken, ist aber teilweise bockschwer. Scheitern ist keine Seltenheit.

Die Helden sind abwechslungsreich gestaltet, haben Sonderfähigkeiten, sind aber nicht für ihre Widerstandsfähigkeit bekannt. Dungeon Fighter ist kein Spiel in dem man einfach durch einen Dungeon stürmt und alles platt macht, was da kommt. Es sollte schon in der Gruppe genau nachgedacht werden, ob man wirklich noch einen Umweg macht oder ob das eher dazu führt, dass ein Gruppenmitglied drauf geht. Und wieder gilt der vorangegange Satz: Scheitern ist keine Seltenheit.

Dass es aber dennoch Spaß macht, zum x-ten mal das gleiche Szenario zu versuchen, liegt daran, wie das Spiel abläuft. Denn es wird nicht einfach gewürfelt. Stattdessen muss man in allen möglichen Verrenkungen oder aus Entfernung die Würfel werfen. Es reicht hierbei nicht, einfach den Tisch zu treffen, es muss eine Zielscheibe getroffen werden, um überhaupt Schaden zu verteilen. Das ist absolut nicht einfach, führt aber bei kläglichen Würfen zu großer Heiterkeit bei den Mitspielern. Durch das Verstärken der Helden mit Ausrüstung, können die Würfe aberwitzig werden. Etwa das Werfen rückwärts aus einem Meter Entfernung durch die Beine, während man auf nur einem Bein steht. Spätestens ab dem Moment ist eine gewisse Sportlichkeit unabdingbar.

Dungeon Fighter ist sicher kein Spiel für jeden Tag. Es bietet sich gerade im Sommer draußen an. Da es bis zu 6 Spieler ermöglicht, ist es hervorragend geeignet, um in geselliger Runde den Abschluss zu bieten. Wer sich nicht sofort entmutigen lässt, wird mit dieser Art Dungeon Crawler ein Abenteuer erleben, das man selten in den monsterverseuchten Höhlen anderer Genre-Genossen sieht.
4 von 5

02.07.2019
Innovativ und Schwer
Bei diesem Spiel darf man sich nicht von dem kindlichen Äußeren täuschen lassen..es ist richtig schwer..Nicht zuletzt durch die innovative und witzige Art bei Attacken alle möglichen Verrenkungen beim würfeln zu machen.
4 von 5

01.04.2018
Interessante Mischung aus Glück und Können
Dungeon Fighter ist ein tolles Spiel ohne viel Einarbeitungszeit.
Ziel ist es, seinen Würfel auf unterschiedliche Arten auf das Spielbrett zu würfeln. Dieses Spielprinzip sorgt für Abwechslung und Gruppenspaß, aber vor allem für eine ausgewogene Mischung aus Glück und Können. Ja, man kann das Würfeln üben!
Die Spieler müssen gemeinsam mit Bedacht entscheiden, welchen Weg sie einschlagen wollen, was sie sich leisten wollen und am wichtigsten, wer welchen Würfel benutzt. Diese Entscheidungen schweißen die Gruppe zusammen. Das Spiel kommt immer wieder auf den Tisch, um neue Wege auszuprobieren.
Eine Runde dauert ungefähr 45 Minuten. Das Spiel ist schnell aufgebaut und gelernt.
5 von 5

06.11.2017
Sehr spaßig
Ein sehr gelungenes und witziges Spiel, egal ob alleine oder in der Gruppe.
Das Spiel Material, Spielbrett, Charaktere, Monster ist sehr gut.
5 von 5

08.09.2014

Neu im Sortiment