Dinosaur Island

ArtikelNr.: 59-0042

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
61,99 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Vor einigen Jahren entdeckten Wissenschaftler eine Möglichkeit Dinosaurier aus schonend gelagerter DNS zu klonen. Nach ein paar Fehlschlägen ist der Prozess nun etabliert. Gewitzte Investoren bauen nun Dinosaurierreservate in aufregende Themenparks um, so dass es heutzutage Museen sind, die als praktisch ausgestorben gelten.

In Dinosaur Island seid ihr die Manager eures eigenen Themenparks. Baut einen florierenden Park auf und holt die faszinierenden Kreaturen aus Jura, Trias und Kreide in die heutige Zeit. Baue einen größeren und besseren Park als deine Konkurrenten und ziehe dich dann in den wohlverdienten Ruhestand zurück.

Aber aufgepasst! Das wird kein Spaziergang! Stelle das richtige Personal ein und erforsche bessere Dinosaurierbaupläne als deine Mitstreiter. Baue die spannendsten Attraktionen, um die Besucher in deinen Park zu locken. Aber vergiss nicht, in deine Sicherheit zu investieren, sonst brechen wohlmöglich gefräßige Dinosaurier aus und vernaschen deine Gäste...



Spielmaterial:

    81 Geldmarker
    80 Besucherfiguren
    50 Dinosaurierfiguren
    40 Markierungssteine
    39 Aufgabenkarten
    36 Arbeiterfiguren
    33 Laborausbauten
    30 Attraktionen
    29 Gehege
    24 Grenzsteine
    22 Expertenkarten
    20 Unternehmensmarker
    17 Dinosaurierbaupläne
    17 Karten für das Solospiel
    12 Mehrfachmarker
    12 Wissenschaftler
    11 Variationskarten
    10 bernsteinfarbene DNS-Würfel
    4 doppellagige Labortableaus
    4 Parktableaus
    1 Forschungstableau
    1 Markttableau
    1 Startspielermarker
    1 Stoffbeutel
    1 Verwaltungstableau
Merkmal:

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
5 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Review-Fazit zu „Dinosaur Island“, einem Optimierungs- und Workerplacement-Spiel.
[Infos]
für: 1-4 Spieler
ab: 8 Jahren
ca.-Spielzeit: 90-120min.
Autoren: Jonathan Gilmour und Brian Lewis
Illustration: Kwanchai Moriya, Peter Wocken und Anthony Wocken
Verlag: Feuerland Spiele
Anleitung: deutsch
Material: deutsch

[Download: Anleitung/Übersichten]
dt., engl., frz., span., ital., russ.: https://boardgamegeek.com/boardgame/221194/dinosaur-island/files
dt.: http://www.feuerland-spiele.de/spiele/dinosaur_island.php?show=dwl

[Fazit]
In „Dinosaur Island“ verwalten die Spieler Dino-Themenparks ganz im Stile eines ‚Jurassic Park“ (in der Anleitung findet sich auch immer wieder das lustige DNA-Männchen aus dem Original-Kinofilm^^) und sorgen mit geklonten Fleisch- und Pflanzenfressern sowie weiteren Attraktionen in Form von Fahrgeschäften für einen steten Besucherstrom. Doch Vorsicht, wenn die Sicherheit nicht hoch genug ist, können Dinos entkommen und Besucher landen auf deren Speisekarte und so muss im fortwährenden Wettstreit um den schicksten und spannendsten Park immer gut abgewägt werden in was als nächstes investiert wird.

Nach dem etwas umfangreichen Spielaufbau legen die Spieler noch fest, wie lange sie spielen möchten. Dies wird mit Hilfe von X (je nach Spieleranzahl) Auftragskarten festgelegt, welche sich in ihrer Schwierigkeit in die „Längen“: kurz, mittel und lang unterteilen. Dabei kann man dann von Spielzeiten um 70-180min. ausgehen, je nach Spielverlauf und Spielerzahl (Extremgrübleralarm!^^). Die Aufträge bestimmnen dann auch das Spielende, denn sobald nur noch ein unerfüllter Auftrag ausliegt, wird die aktuelle Runde noch zu Ende gespielt und es folgt die Endwertung, wobei der Spieler mit den meisten Siegpunkten gewinnt.

Die Spielrunden sind jeweils in 5 Phasen unterteilt, welche die Spieler mal abwechselnd, mal gleichzeitig durchführen. Die zugehörigen Spieltafeln sind gar entsprechend gekennzeichnet, so dass man immer genau weiss, was wo gerade zu tun ist. So gilt es via (unterschiedlichen) DNA-Würfeln festzulegen, welcher (fertigen) DNA-Sequenzen – zur späteren Dino-Erschaffung – man sich im Kühllager versichern will, welche Dino“baupläne“ man sich reserviert, welche (Forschungs-)Ausbauten und weiteren Attraktionen man anschaffen will, welche Experten im Park helfen sollen und/oder welche DNA-Sequenzen, sowie zugehörig auszubauenden Lagerkapazitäten, kreiert werden sollen. Am Ende einer Runde folgt immer eine „Aufräum“-Phase, welche auch die nächste Runde vorbereitet.

Geld verdienen die Spieler durch die Besucher, welche je nach Attraktionslevel des Parks mehr oder weniger angezogen werden – inkl. lästigen Rowdys, die nichts zahlen und nur Plätze belegen.
Je gefährlicher und vielzähliger die Dinos im Park, desto mehr Besucher und voraussichtlich hohe Geldeinnahmen, wenn die Besucher, aufgrund eines zu niedrigen Sicherheitslevels nicht gefressen werden, erhält der jeweilige Parkbesitzer.
Sicherer kann man mit Hilfe von Imbissbuden, Souvenirgeschäften und Achterbahnen, etc. an Geld und Siegpunkte gelangen, aber eben nicht so viel, wie mit einem Rudel T-Rex^^.

Für mehr Abwechslung im Spiel sorgen die „Varianten-Karten“, welche das Regelwerk immer ein wenig beeinflussen und den Spielern z.B. mehr Arbeiter vom Start weg erlauben oder rundenweise gratis Gehege vergeben oder nur einen Experten erlauben, u.v.a.
Zusätzlich gibt es eine gut austarierte Solo-Variante, mit der man sich alleine am Spiel messen kann.

Das Thema ist hier ganz und gar nicht aufgesetzt, es passt und macht richtig Spass…….auch wenn man nur den Kern des Spiels betrachtet, ohne die bunte Thematik, bleibt ein solides, kurzweiliges Spiel auf dem Tisch. Die vielen Komponenten sind wertig produziert und geben mit dem farbenfrohen Touch ein gewisses 80er-Gefühl wieder, was dem 90er Film zwar nicht ganz entspricht, aber dabei doch irgendwie gut aussieht^^. Die Kunststoff-Dinos und Würfelchen hätten vielleicht aus Holz sein dürfen, aber es passt schon. Die Grafiken der Karten sind sehr schick und speziell für die dt. Version darf man festhalten, dass die Übersetzung der vielen Texte sehr gelungen ist – was ja heutzutage leider nicht als Standard gilt.

Die Spieldauer ist jeweils angemessen und ebenso der Spielzugang; die Anleitung macht einen guten Job und nach einer Runde ist man schon gut „drin“ im Spiel.
Taktisch planen sollte man für die Erfüllung der Aufträge, deren Punktebelohnung man nicht unterschätzen sollte, so konnte ein gut zurückliegender Spieler am Ende mit diesen noch alle überholen! Ansonsten kann man relativ entspannt an die Optimierung seines Parks herangehen, denn ausser beim evtl. „Dino-Bauplan/Attraktion/Experte wegschnappen“ gibt es kaum Interaktion zwischen den Spielern. Glück ist auch nur bedingt im Spiel vorhanden, da man die Würfelergebnisse der DNA relativ kompensieren kann, wenn im Labor eigene DNA-Stränge gezüchtet werden und gegen die Rowdys, welche mit den Besuchern aus einem Beutel gezogen werden können, lassen sich mit dem einen oder anderen Experten gut im Griff halten.
Aber alles gibt dem Spiel einen gewissen fordernden Touch, so dass es nie zu leicht wird – zu schwer aber auch nicht^^. Die Variationen der Regeln sollte man oft einsetzen, denn sie geben dem ganzen noch etwas mehr Pfiff.
Das jeder auf seinen Plänen vor sich hintüftelt stört auch die Spannung gar nicht, denn in 2 Phasen schaut man ja doch immer gemeinsam auf die allgemeinen Spieltafeln und die dortigen Aktionen bestimmen die späteren, „multiplay-solitären“^^ doch sehr mit.

Rundum ist das Spiel wunderbar ausbalanciert, fordert auf entsprechend gewähltem „Level“ jedwede Spielerbesetzung, schaut gut aus und bringt das Dino-Flair wunderbar auch ohne überteuerte KS-Minis auf den Tisch! Wer sich also gerne mit dem Thema auseinandersetzen möchte, ein nicht zu tiefgreifend schweres Planspiel sucht und sich gern länger mit den vielen Variationsmöglichkeiten auseinandersetzt, ist hier gut aufgehoben.

[Note]
5.5 von 6 Punkten.

[Links]
BGG: https://boardgamegeek.com/boardgame/221194/dinosaur-island
HP: http://www.feuerland-spiele.de/spiele/dinosaur_island.php
Ausgepackt: n/a

[Galerie: 16 Fotos]
http://www.heimspiele.info/HP/?p=28384
5 von 5

15.10.2019
Fast nichts zu bemänngeln
Wie mein Vorredner schon sagte, ein wirklich schönes und tolles Spiel mit interesantem Thema. Das bunte Designe stört mich absolut nicht und ich bereuhe den Kauf mit nichten.
Da ich seinerzeits das Spiel direkt bei Feuerland vorbestellt hatte, habe ich auch die zusätlichen Dinos.
Eine deutliche bereicherung des Spieles. Denn im Spiel sind im Original nur eine Sort Dinofiguren drin. Mann hatt also überall gleich aussehende Figuren stehen. Das kann optisch schon etwas störend sein wenn in einem T-Rex Gehege ein Dino steht der wie ein Stegosaurus auschaut. Durch die zusätlichen Dinos (Zwei verschiedene) wird dies optisch augehübscht.
Die Figuren haben alle die gleiche Farbe (pink? so weit ich als Farbenblinder das beurteilen kann) Hier währe eine andere Farbgebung schöner gewesen. Auch hätte ich lieber Hol, statt Plastikfiguren gehabt.
Aber am Spielspaß änder dies nichts daher ist das mekern auf sehr hohem Niveau.
Absolute Kaufempfehlung
5 von 5

26.09.2019
Endlich ein eigenen Jurassic Park besitzen können :-)
Wundervolles Spiel! Mich hatte zuerst die bunte schrille Farbe vom Cover abgeschreckt, aber als ich es dann in den Händen hielt und später aufmachte, zeigte das Spiel allerhöchste Qualität, jeden Cent wert, nicht nur materialtechnisch, sondern auch spielerisch. Spielerisch ist es eine tolle thematische Simulation durch Workerplacement. Wir führen einen Dino-Park in Jurassic Park - Manier. Unsere Wissenschaftler beschaffen die DNA, klonen die Dinos, unsere Arbeiter bauen die Gehege aus, damit mehr Dinos platzhaben und noch mehr Besucher angezogen werden. Doch mit jedem Dino steigt auch der Gefahrenpegel in unserem Park. Sind wir zu gierig und unachtsam, kann es schnell passieren, dass Dinos ausbrechen und die Besucher fressen. Daher sollten wir auch achtsam in die Sicherheit investieren. Ein tolles Workerplacement /Eurogame. Wir lieben es jetzt schon.

Man hat die Möglichkeit Dinosaur Island entweder als kurzes, mittellanges oder als langes Spiel zu spielen. Je kürzer die Spiellänge, desto mehr kann das Glück durch die Hooligans etc. einem in die Quere kommen. Je länger die gewählte Variante ist, desto mehr kann man im Laufe des Spiels gegen das Glück entgegenwirken, indem man dementsprechend Leute engagiert etc..
Ich würde nur in der allerersten Partie vielleicht die kurze Variante nehmen, danach nur das lange Spiel bevorzugen. Ich mag Dinosaur Island auch so sehr, dass ich auch nicht möchte dass es schnell endet :-) Ein tolles Spiel mit tollen Komponenten, und super zu zweit spielbar.

Mit der totally Liquid Expansion, wird es soagr noch etwas komplexer und tiefer. Es bringt spezielle Arbeiter (Executives genannt), Blueprints und geheime Missionen ins Spiel, ganz zu Schweigen von neuen Dinoarten und vielem mehr. Einfach toll.
5 von 5

17.09.2019

Neu im Sortiment