Die Siedler von Catan - Das Würfelspiel

ArtikelNr.: 03-0038

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
5,69 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 5,99 €
(Sie sparen 5.01 %, also 0,30 €)
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Was braucht man, wenn man eine Insel besiedeln will? Auf Catan zunächst Straßen, dann Siedlungen. Und das geht nicht ohne Rohstoffe: Lehm und Holz, Erz und Wolle. Getreide braucht man zum Essen - und wer viel Glück hat, findet Gold.

Bei diesem spannenden Spiel wird die Insel Catan Wurf um Wurf besiedelt. Für jede Straße, für jedes Gebäude gibt es Punkte. Ein glückliches Händchen und taktisches Geschick entscheiden, wer der beste Siedler ist.

Das Catan Würfelspiel: Hier kann jedem der große Wurf gelingen!
Merkmal:

3.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
4 / 5
Strategie
2 / 5
Gestaltung
2 / 5
Suchtfaktor
2 / 5
Wenig ist gemeinsam mit seinem großen Namensvetter
Im Ableger vom großen Bruder und modernen Klassiker Die Siedler von Catan würfeln die Spieler abermals, allerdings ohne den Zwischenschritt von Rohstoffkarten oder den lästigen (oder hilfreichen) Räuber.

Das Spiel selber läuft ab, wie es bei Würfelspielen üblich ist. 3x darf man würfeln, zwischen diesen Würfen beliebig viele Würfel rauslegen oder rausgelegte wieder mitwürfeln.
Nach dem dritten Wurf sollte man wenigstens eine Sache bauen können (sprich auf dem beiliegenden Block etwas ankreuzen), da man ansonsten 2 Minuspunkte erhält.
Rohstoffe (und jeweilige Kosten) sind die üblichen wie beim großen Bruder. Als 6. Rohstoff kann man Gold erwürfeln. Immer zwei Gold kann man als einen beliebigen anderen verwenden.
Bauen kann man Straßen, Siedlungen, Städte und Ritter. Während Straßen immer 1 Punkt wert sind, steigt der Wert der anderen drei von mal zu mal. Hierbei gilt es zu beachten, dass man a) immer erst das weniger Punkte bringende Exemplar bauen muss (also erst Ritter mit Wert 1, dann mit Wert 2 usw.) und b) Siedlungen und Städte nur dann bauen kann, wenn man bereits über Straßen zu ihnen verfügt.
Ritter können in diesem Spiel keinen Räuber vertreiben (da keiner mitspielt), bringen aber – abgesehen vom Punktwert – noch jeweils einen speziellen Tauschrohstoff. Fehlt einem Spieler bei einem seiner folgenden Züge dann 1 Erz zum Bauen, so kann er einen beliebigen Würfel auf die Seite mit Erz drehen, muss das Rittererz jedoch anschließend als verwendet durchstreichen.
Immer nach 15 Runden endet das Spiel.

->Fazit: Die Grundidee ist wie beim Brettspiel, jedoch sehr vereinfacht.
Man hat keinen variablen Spielaufbau, es gibt keine Zahlenchips, die bestimmte Rohstoffe ertragreicher machen als andere. Es gibt keine Tauschhäfen oder Handel unter den Mitspielern. Es gibt keinen Räuber, der Segen oder Fluch sein kann bzw. kein Kartenlimit. Auch gibt es keine Boni wie längste Handelsstraße/größte Rittermacht (wobei man diese ja selbt einführen kann, indem man 2 Sondersiegpunkte erhält). Einzig neu sind die Austauschrohstoffe, die man durch Ritter erhält.
Was Die Siedler von Catan aber ausmacht – unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten der Erträge und Handel - fehlt hier leider gänzlich. Somit ist das Spiel im Prinzip nur als platzsparendes Reisespiel zu betrachten oder als Kinder-/Familienspiel auch schon ab 6 Jahren.
3 von 5

19.03.2018
Auf Reisen top
Das Spiel ist perfekt für Leute, die von Siedler von Catan nicht genug bekommen können. Es ist klein und das Spiel Schema ist identisch wie das Hauptspiel, jedoch entscheidet hier mehr das Würfelglück. Keine sorge etwas Strategie ist dennoch dabei. Ich konnte mit meiner Freundin ohne Probleme das Spiel auch in der Bahn spielen
4 von 5

15.03.2018
Kleines Würfelspiel für Reisen
Die Siedler von Catan - Das Würfelspiel ist ein kleines Würfelspiel, ähnlich wie derzeit viele größeren Titel als Würfelspiele adaptiert werden.
Man erwürfelt sich in jedem Zug seine Rohstoffe und kann damit, wie immer bei Siedler von Catan, Straßen, Siedlungen, Städte und Ritter bauen. Dafür erhält man am Ende des Spiels Punkte. Interaktion mit dem Mitspieler findet nicht statt. Nettes Würfelsspiel für Reisen oder Zwischendurch ohne großen Anspruch.
3 von 5

05.12.2017
für zwischendurch
Nettes Würfelspiel für zwischendurch und unterwegs..
4 von 5

25.03.2017
Strandgeeignet
Das Siedler Würfelspiel ist ein recht unterhaltsames überall Spiel, das lediglich mit ein paar Würfeln und einem Din A6 Block auskommt. Passt überall rein und bietet auch im Urlaub kurzweilig Unterhaltung. Für mich gehört es ins Reisegepäck
4 von 5

02.04.2015
Das ist wie Siedler - aber wie Kniffel
Jeder Mitspieler erhält zu Beginn des Spiels vom Abreißblock ein A6 Blatt mit seinem persönlichen Fortschritts-Spielplan und der Punktewertung. Und schon kann man starten und seine erste Straße, das erste Dorf und hoffentlich bald die erste Kirche erwürfeln. Aber alles der Reihe nach, die Straße zur Kirche will schließlich auch erst gebaut sein. Alles natürlich innerhalb der vorgegebenen Anzahl Würfe.

Je schwieriger es ist eine bestimmte Kombination aus Rohstoffen zu würfeln, desto mehr Punkte gibt es in der Endabrechnung. Die Ritter sind etwas leichter zu erwürfeln und können dann bei fehlenden Ressourcen einmalig eingesetzt werden.

Schön finden wir immer wieder, dass auch schon die Jüngeren mitspielen und mitwürfeln können, auch wenn man ihnen bei der Auswahl der zu errichtenden Gebäude oder Straßen noch helfen muss. Das Markieren (Ausmalen) des Erwürfelten ist dann aber wieder ganz in deren Hand.

Unglaublich schneller Siedler-Spass für Zwischendurch, auch schon für die Jüngeren. Würfelglück wird aber zur möglichen Taktik auch sehr groß geschrieben aber schlußendlich ist es doch mehr ein Würfelspiel mit Siedler-Elementen als Siedler mit Würfeln.
4 von 5

17.04.2013

Neu im Sortiment