Der verzauberte Turm

ArtikelNr.: 26-0039

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
35,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 39,99 €
(Sie sparen 10 %, also 4,00 €)
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Kinderspiel des Jahres 2013


Hilfe! Die kleine Prinzessin wurde im Turm eingesperrt, und der böse Zauberer hat den Schlüssel im Wald versteckt.
Los, macht euch schnell auf die Suche.
Doch aufgepasst, der Zauberer versucht, allen zuvorzukommen. Wer das Schlüsselversteck findet, darf versuchen, die Prinzessin zu befreien. Aber was ist das? Der Turm ist verzaubert! Nur wenn das richtige Schloss gefunden wird, hüpft die Prinzessin fröhlich aus dem Turm.



Spielmaterial:

    16 Plättchen
    2 Würfel
    1 Metallschlüssel (+1 Ersatzschlüssel)
    1 Prinzessin
    1 Robin
    1 Spielanleitung
    1 Spielplan groß
    1 Spielplan klein
    1 Turm (2-teilig)
    1 Zauberer
Merkmal:

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
4 / 5
Strategie
2 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Ein Spieleklassiker
Der verzauberte Turm ist mittlerweile ein echter Klassiker und das nicht ohne Grund. Im von Inka und Markus Brand (EXIT, Village, Im Schutze der Burg, ... ) entwickelten Kinderspiel spielen wir entweder als fieser Zauberer Rabenhorst mit der blauen Spielfigur oder als Robin mit der roten Spielfigur und müssen eine Prinzessin befreien.

Zur Spielvorbereitung wird die Prinzessin in den Kunststoff-Turm gesteckt, die Spieler/innen, die Robin übernehmen müssen sich die Augen zuhalten während diejenigen, die Rabenhorst übernehmen zwei Metallschlüssel unter Plättchen verstecken.

In jeder Runde werden zwei Würfel gewürfelt. Der Zahlenwürfel zeigt sowohl eine blaue als auch eine rote Zahl an, der Figurenwürfel zeigt an, welcher der beiden Teams zuerst ziehen darf. Wir dürfen unsere auf der Unterseite magnetischen Spielfiguren entlang der aufgedruckten Wege ziehen. Wenn wir unter einem der Plättchen den Schlüssel entdecken, dürfen wir versuchen, die Prinzessin zu befreien. Hierfür wird der Schlüssel in eine von sechs Schlüsselöffnungen gedrückt. Wenn es die richtige Öffnung war, springt die Prinzessin dank eines Federmechanismus aus dem Turm heraus und wir haben gewonnen, ansonsten wird das Spiel zurückgesetzt und der Zauberer darf den Schlüssel erneut verstecken.

Die Spannung im Spiel ergibt sich eindeutig aus der asymmetrischen Spielweise von Zauberer und Robin. Der Vorteil für den Zauberer, dass er weiß, wo sich die Schlüssel befinden, wird dadurch ausgeglichen, dass er einen längeren Spielweg hat, der neben der Spieleschachtel angelegt wird.

Die Hintergrundgeschichte zum Spiel ist ein bisschen gaga, es macht trotzdem jede Menge Spaß. Auch wenn der Zauberer der Böse ist, macht es den Kindern trotzdem am meisten Spaß, wenn sie ihn übernehmen - mehr als die Erwachsenen zu wissen ist einfach superlustig. Das Spiel ist grafisch wunderschön gestaltet und da auf den Würfeln sowohl rote als auch blaue Zahlen abgebildet sind, gibt es praktisch keine Wartezeit. Uneingeschränkt zu empfehlen!
5 von 5

04.02.2019

Neu im Sortiment