ArtikelNr.: 127-0006

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
77,49 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

„Meines Vaters Methode Geschäfte zu handhaben, ist aus der Mode - das weiß er selbst auch. Ich will damit sagen, dass die Corleone-Familie in fünf Jahren vollkommen legal leben wird. Hab Vertrauen zu mir, leider kann ich dir nicht mehr darüber sagen!“

Michael Corleone



In diesem Spiel kontrollierst du eine der Familien, die um die Vormachtsstellung im New York der 1950er Jahre kämpft. Setze deinen Don, Consigliere und Erben sowie die Gangster deiner Familie geschickt ein, um an die (nicht immer legalen) Waren zu kommen, die du für einen Aufstieg benötigst. Schmiere einflussreiche Funktionäre, kontrolliere wichtige Gebiete der Stadt und erledige Jobs für Son Corleone, um deine Konkurrenten auszustechen.

All dein Handeln dient allein dem Zweck, deiner Familie zu mehr Geld und damit Macht zu verhelfen. Allerdings ist Geld in der Unterwelt nur selten sicher. Wirst du Wege finden, es zu waschen und sicher im eigenen Koffer zu deponieren?

Nimm die Kanone, lass die Cannoli liegen und übernimm die Familiengeschäfte! Der Machtkampf um New York hat begonnen!



Spielmaterial:

    120 Geld - Karten
    45 Kontrollmarker
    44 Job - Karten
    34 detaillierte Figuren
    32 Illegale Waren - Karten
    18 Verbündeten - Karten
    12 Gewerbeplättchen
    5 Metallkoffer
    1 Pferdekopfmarker
    1 Polizeiwagenfigur
    1 Spielanleitung
    1 Spielplan
Merkmal:

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Lassen Sie andere Kunden wissen, wie Sie dieses Produkt finden. Wie gefällt Ihnen die Verarbeitung? Haben Sie Spaß?

Nettes Spiel, aber leider zu teuer
In Der Pate-Corleones Imperium wetteifern die Spieler um die Nachfolge des Paten, für den sie Aufträge erledigen und kämpfen mit Gangstern und Familienmitgliedern um die Vorherrschaft in New York City, um das meiste Geld waschen zu können.

Das Spielbrett zeigt new York City mit voneinander abgetrennten Bezirken und Geschäften. Abhängig von der Spielerzahl werden unterschiedlich viele Aufträge und Geschäfte ausgelegt, sowie bestechbare Personen. Verschiedene illegale Waren und Geldscheine werden bereitgelegt. Jeder Spieler beginnt das Spiel mit 3 Gängstern und einem Familienmitglied, sowie einem Koffer, 2 Aufträgen auf der Hand und etwas Geld.
Zu erwähnen sei noch, dass Geld, Waren, bestochene Personen und Aufträge alle Karten sind (mit gleichen Rückseiten). Dies ist für die Rundenenden von Belang.

Das Spiel verläuft über 4 Akte (Runden) zu je 5 Phasen:
Als erstes wird ein neues Gewerbe ausgelegt.
Die 2. Phase ist die eigentliche Spielrunde, die der die Spieler abwechselnd Aktionen ausführen. Hierbei können sie einen Gangster auf ein Gewerbe setzen, um dieses zu erpressen. So kommen die Spieler an illegale Waren, neue Jobs, Geld oder können ihre Geldkarten in ihrem Koffer deponieren. Wird der Bezirk von einem anderen Spieler kontrolliert, so erhält dieser die gleichen Dinge. Wird ein Familienmitglied eingesetzt (an Schnittpunkten der Bezirke), so erhält dieser Spieler Schutzgeld von allen angrenzenden Gewerben (in der Regel weniger Waren etc. (z.B. nur 1 statt 3 Dollar) als bei einer einzelnen Erpressung, dafür aber von 2 oder sogar 3 Gewerben). Außerdem können bestochene Personenkarten für Sonderaktionen ausgespielt werden oder Jobs erledigt werden (Abgabe von Waren, dafür erhält man Geld und eine spezielle Sonderaktion).
In den 3. Phase wird die Kontrolle über die Gebiete aktualisiert. Hat man z.B. in einem Gebiet einen Gangster und angrenzend ein Familienmitglied, so hat man 2 Einflusspunkte. Sollte man alleine den meisten Einfluss haben, darf man einen Kontrollmarker in dieses Gebiet setzen.
Nun dürfen die Spieler für die Bestechung von Charakterkarten ein geheimes Gebot machen, allerdings nur mit bereits gewaschenem Geld.
Und zu guter letzt muss man Don Corleone einen Tribut zollen (in Form dessen, dass überzählige Handkarten abgeworfen werden müssen).

Zwischen den Runden werden die Figuren wieder vom Plan genommen, u.U. neue Karten ausgelegt und die Spieler erhalten 2x im gesamten Spiel ein weiteres Familienmitglied hinzu.

Nach 4 Runden zählt man das gewaschene Geld in seinem Koffer, für die dauerhaft meiste Kontrolle eines jeden Gebietes erhält man je 5 Dollar, ebenso für erledgite Jobs einer jeden Farbe. Das reichste Familienoberhaupt wird neuer Don über New York City.

->Fazit: Das Spiel ist recht einfach – die Alterangabe mit 14 Jahren liegt offensichtlich im Thema begründet, spieltechnisch ist es ganz klar ab 10 Jahren geeignet.
Die Mechanismen funktionieren gut und sind klar strukturiert, das Thema wirkt nicht aufgesetzt (Gebietskontrolle, Mordaufträge, illegale Waren), ist andererseits aber doch recht beliebig, soll heißen, man hätte auch gut mit antiken Zivlisationen, deren Imperien, Bauprojekten usw. arbeiten können.
Das vorliegenden Thema sorgt natürlich aufgrund der Namensrechte für einen höheren Preis. Und genau das ist der größte Kritikpunkt am Spiel: Es ist schlichtweg zu teuer, wobei der Name nur einen Teil ausmacht. Die Spielfiguren sind wirklich gelungen – es ist aber doch sehr fraglich, ob es hätten so viele verschiedene sein müssen, denn, anders als die Gangster, ist jedes Familienmitglied individuell gestaltet, das bedeutet 15 spezielle Figuren (von insgesamt 20 unterschiedlichen), deren Aussehen aufgrund der farbigen Standfüße absolut egal ist.
Ein nettes Spiel, aber der Verlag hätte es deutlich günstiger produzieren lassen können.
4 von 5

01.06.2019

Neu im Sortiment