Das Ältere Zeichen - Tore von Arkham (Erweiterung)

ArtikelNr.: 08-0581

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
27,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)Auswahl Steuerzone / Lieferland

Voraussichtlich verfügbar ab: Warte auf neuen Verlagstermin (Vorbestellung möglich)
Stk

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage nach Verfügbarkeit

Die Stadt ist in Gefahr!


Trotz aller Bemühungen ist das Grauen aus dem Museum entkommen. Pulsierende Wirbel aus fremdartiger Energie füllen die Strassen unserer geplagten Stadt und abscheuliche Monster strömen nach Arkham.


Diese Erweiterung enthält neue Große Alte, Monster und Mythoskarten, die selbst hartgesottensten Ermittlern das Fürchten lehren. Neben neuen Verbündeten, Zaubern und Gegenständen, die wie gewohnt im Museum eingesetzt werden können, bekommen die Ermittler ein neues Abenteuerset, das in den bekannten Straßen und Orten von Arkham spielt. Mit der Zeit öffnen sich immer mehr Tore in andere Welten. Die Ermittler müssen alles daran setzen, sie zu erkunden und zu versiegeln, ehe ganz Arkham dem Wahnsinn anheimfällt.


Dieses Spiel ist eine Erweiterung und kann nur zusammen mit dem Grundspiel Das Ältere Zeichen gespielt werden!



Spielmaterial:

    78 Abenteuerkarten
    30 Mythoskarten
    25 Ereigniskarten
    22 Zauber, Fertigkeiten und Verbündete
    10 einfache und besondere Gegenstände
    9 Monstermarker
    8 Abenteuerkarten für Andere Welten
    8 Ermittlerkarten
    8 Ermittlermarker
    8 Mitgliedsausweise
    6 Marker für Ausdauer und Geistige Gesundheit
    6 Siegelmarker
    6 Tormarker
    4 Große Alter Karten
    2 Verderbenmarker
    1 Eingangskarte
    1 Spielanleitung
Merkmal:
36,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
4 / 5
Strategie
3 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
Näher am Brettspielvorbild - und schwieriger als sein Vorgänger
In der zweiten Erweiterung zu Das Ältere Zeichen – Tore von Arkham begeben sich die Spieler auf die Straßen Arkhams, um sich öffnende Portale zu versiegeln.

Wesentlicher Unterschied ist, dass die Abenteuerkarten des Grundspiels und der ersten Erweiterung, ebenso wie die bisherigen Mythoskarten, hierbei nicht verwendet werden, sie werden stattdessen durch neue Themenkarten ersetzt.

Am Spielablauf hat sich nichts geändert, die übrigen neuen Karten (Ermittler, Gegenstände usw.) werden unter die bisherigen gemischt.
Die neuen Abenteuerkarten werden verdeckt ausgelegt. Auf der Rückseite ist einerseits die Schwierigkeit angegeben, mit der man rechnen muss, sobald man sich auf diese Karte bewegt. Andererseits sind auf der Rückseite Sonderaktionen, Nachteile oder Mitternachtseffekte angegeben,die bei Betreten genutzt werden können/müssen bzw. aktiviert werden, wenn die Karte um Mitternacht noch verdeckt ausliegt.
Das titelgebende Element sind die Tore. Wird eine Andere-Welt-Karte ausgelegt, so öffnen sich auf dieser und einer Straße-von-Arkham-Karte Portale, sodass erst die Andere-Welt-Karte abgehandelt werden muss, bevor man sich wieder auf die entsprechende Straßen-Karte begeben kann. I.d.R. führen offene Portale zu negativen Effekten.
Desweiteren werden beim Beginn einiger Abenteuer Ereignisse ausgelöst, die positive oder negative Auswirkungen haben können.
Als nächstes kommen Mitgliedschaften in der Sheldon-Bande oder der Silberloge der Dämmerung ins Spiel. Der wesentliche Vorteil besteht darin, dass bei einigen Abenteuern bestimmte Aufgaben dann automatisch bestanden werden, sowie zusätzliche Belohnungen winken.
Auch gibt es nun Fertigkeitskarten, die Vorteile bringen, aber nicht abgelegt werden müssen.
Zuletzt seien noch geteilte Belohnungen/Sanktionen erwähnt, bei denen man also zwischen 2 Möglichkeiten wählen kann/muss.

->Fazit: Viele Neuheiten machen diese Erweiterung aus, wodurch die namensgebenden Tore bei der Menge schon fast in den Hintergrund rücken. Im Ganzen handelt es sich eher um ein Szenario, als um eine klassische Erweiterung – komplexer und v.a. deutlich herausfordernder als das Grundspiel (mit erster Erweiterung) und deutlich stärker an das Brettspiel Arkham Horror erinnernd. Negativ zu erwähnen sei, dass man beim Auslegen der Anfangskarten Pech haben kann, wodurch nur schwierige Aufgaben ausliegen – so kann der Untergang schon beinahe beschlossene Sache sein. Außerdem kann man im Eingangsbereich nicht mehr besonders nützliche Dinge eintauschen – bei unseren Partien sammelten sich daher die Trophäen an und natürlich ist der Schwierigkeitsgrad hierdurch zusätzlich höher.
Aber wer eine Herausforderung sucht, der sollte hier zugreifen.
3 von 5

27.10.2021
Interessante Variante von Das Ältere Zeichen
Die Tore von Arkham-Erweiterung erweitert Das Ältere Zeichen um eine interessante Erweiterung. Das Spiel wird vom Museum der Miskatonic Universität in die Straßen von Arkham verlagert. Dadurch entfällt der Eingangsbereich und Trophäen können nur noch verwendet werden, um sich Vorteile bei den Begegnungen zu verschaffen. Neue Begegnungen werden in dieser Variante nämlich verdeckt gezogen. Durch die Ausgabe von Trophäen darf jeweils eine Begegnung aufgedeckt werden, was die Entscheidung erleichtert, wo als nächstes angegriffen werden sollte.
Außerdem erscheinen nun Portale in Arkham, die bestimmte Begegnungen blockieren. Um diese Begegnungen wieder freizuspielen, muss zunächst eine Andere Welt-Begegnung absolviert werden.

Alles in allem hebt Tore von Arkham den Schwierigkeitsgrad des Spiels leicht an, was durchaus angenehm ist.
5 von 5

29.04.2016

Neu im Sortiment