Das Ältere Zeichen - Das Grauen aus dem Eis (Erweiterung)

ArtikelNr.: 08-0804

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
25,49 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Vorbestellung)Auswahl Steuerzone / Lieferland

Voraussichtlich verfügbar ab: Warte auf neuen Verlagstermin (Vorbestellung möglich)
Stk

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage nach Verfügbarkeit

Eine Expedition der Miskatonic University ist im ewigen Eis von Alaska verschollen. Trotz widernatürlicher Unwetter und unvorstellbarer Schrecken bricht eine tapfere Gruppe von Ermittlern auf, um die Forscher zu retten und das uralte Grauen, das sie erweckt haben, zu bezwingen.

Die Erweiterung Das Grauen aus dem Eis führt euch in die geheimnisvolle Eiswüste Alaskas. Dort müsst ihr tobenden Schneestürmen trotzen und alle euch zur Verfügung stehenden Ressourcen nutzen, um die QUelle der Stürme zu finden und sie für ein weiteres Jahrtausend zu bannen. Grauenhafte neue Monster, Große Alte und Mythoskarten werden euch das Leben schwer machen, doch zum Glück könnt ihr auf neue Verbündete, Zauber und Gegenstände vertrauen, die auch in anderen Spielformaten verwendet werden.


Dieses Spiel ist eine Erweiterung und kann nur zusammen mit dem Grundspiel Das Ältere Zeichen gespielt werden!



Spielmaterial:

    64 Abenteuerkarten
    30 Mythoskarten
    28 Sturmmarker
    12 Monstermarker
    8 Ermittlerkarten
    8 Ermittlermarker
    5 Besondere Gegenstände
    5 Einfache Gegenstände
    5 Verbündete
    5 Zauber
    3 Großer-Alter - Karten
    2 Proviantmarker
    1 Eingangskarte
    1 Expeditionskarte
    1 Spielanleitung
    1 Tagesmarker
    1 Übersichtskarte
Merkmal:
36,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
4 / 5
Strategie
3 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
Gelungener Spannungsbogen in Schneestürmen
Im Szenario Grauen aus dem Eis (zu Das Ältere Zeichen) reisen die Spieler mit Proviant nach Alaska und müssen sich immer heftigeren Schneestürmen erwehren.

Wie bereits bei Tore von Arkham werden ganz eigene Abenteuer-und Mythoskarten genutzt, ebenso mit unterschiedlichen Effekten und Schwierigkeitsgraden im verdeckten Zustand.

Am Spielablauf hat sich erneut nichts geändert.
Die Spieler müssen nun mit dem ihnen zur Verfügung stehenden Proviant haushalten, sonst verlieren sie mitternächtens Ausdauer.
Außerdem wird ein Tagesmarker um Mitternacht um ein Feld auf einer Leiste weitergezogen, wodurch eine steigende Zahl an Sturmmarkern auf den Abenteuerkarten verteilt werden. Betritt man ein Abenteuer mit jenen, werden diese zuerst abghandelt (i.d.R. verliert man hierdurch Gegestände, Ausdauer, ein Monster erscheint etc.). Für jede Karte, auf der um Mitternacht noch 4 Marker liegen, wird ein Verderbenmarker auf die Leiste des Großen Alten gelegt.
Die Abenteuerkarten sind nun in 2 Etappen geteilt. Zuerst müssen 2 Spezialkarten abgehandelt werden, danach werden Abenteuerkarten der Etappe II zum Ersetzen bestandener Abenteuer genutzt. Diese sind schwieriger zu meistern, bringen jedoch den Hauptteil der benötigten Älteren Zeichen.
Neu sind auch Monster mit Nachtsymbol – diese haben Mitternachtseffekte, sollten sie bis dann noch im Spiel sein.
Außerdem gibt es natürlich wieder neue Große Alte, Zauber usw.

->Fazit: Die neuen Elemente halten sich im Gegensatz zu Tore von Arkham im Rahmen, die Partien haben aber einen Spannungsbogen, denn je länger man spielt, desto schwieriger wird es – insbesondere wird man von immer stärkeren Stürmen getrieben. Durch die Teilung in 2 Etappen kommt es auch nicht mehr vor (was beim vorherigem Szenario der Fall war), dass u.U. von Anfang an nur schwierige Aufgaben zur Auswahl stehen.
Thematisch, spannend, zu empfehlen!
4 von 5

12.11.2021
Bockschwere Erweiterung
In Das Ältere Zeichen - Das Grauen aus dem Eis, wird das cthuloide Würfelspiel Das Ältere Zeichen um eine Expedition in das eisige Kanada erweitert. Die Ermittler sind Teilnehmer einer Expedition, die sich wahlweise im Sommer (normal) oder im Winter (schwierig) durch die Eiswüsten kämpft.

Das Wetter spielt hierbei eine große Rolle. Regelmäßig werden Sturmwolken auf den neuen Abenteuerkarten für die Expedition gelegt. Diese verursachen meistens den Verlust von etwas, noch bevor man das Abenteuer sieht, auf das man sich begibt.

Die Reise ist in zwei Etappen geteilt. In Etappe 1 sollten die Ermittler Gelegenheit haben, sich auszurüsten, während es in Etappe 2 an die Herausforderungen der Eiswüste Kanadas geht. Das funktioniert so leider nicht wirklich gut, da die Abenteuer der Etappe 1 meistens ebenfalls den Einsatz der Gegenstände und Hinweise bedürfen, die man sich eigentlich für die viel schwierigere zweite Etappe aufheben sollte.

Mit an Bord sind drei neue große Alte, von denen einer schwieriger ist als der andere. Selbst der als leicht gekennzeichnete große Alte hat uns im Sommer vor eine große Herausforderung gestellt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Erweiterung mit der Eiswüste Kanadas dem Spiel einen interessanten Schauplatz hinzufügt. Der Schwierigkeitsgrad bedingt aber, dass die Gruppe bereits erfahren und einigermaßen frustresistent ist.
4 von 5

12.02.2017

Neu im Sortiment