Cross Clues

ArtikelNr.: 144-0040

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
11,99 €

Kannst du mit nur einem einzigen Hinweis eine Verbindung zwischen Bär und Doktor herstellen? Na, hast du einen? Dann sag ihn deinen Mitspielern und lass sie raten, welche beiden Wörter du mit deinem Hinweis verbinden willst!

Cross Clues ist ein kooperatives Partyspiel im 60s-Style. Arbeitet im Team zusammen, um das Wortraster mit Koordinatenkarten zu füllen! Ihr müsst euch Hinweise für immer genau zwei Wörter im Raster ausdenken. Wenn die anderen erraten können, welche zwei Wörter gemeint sind, dürft ihr die Koordinatenkarte an die entsprechende Stelle im Raster legen. Euer Ziel ist es, das Raster mit möglichst vielen Koordinatenkarten zu füllen, indem ihr so viele Wortkombinationen wie möglich erratet. Wählt eure Hinweise klug, um die beste Punktzahl zu erreichen!



Spielmaterial:

    75 Karten
    10 Plättchen
    1 Sanduhr
    1 Spielanleitung
Merkmal:

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
2 / 5
Strategie
3 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
2 / 5
Kurzweiliges Teamwohlfühlknobeln mit schöner Interaktion
In Cross Clues versuchen zwei bis sechs Spieler ab 7 Jahren den anderen Mitspielern mit einen Hinweis die Verbindung zwischen zwei Wörtern aufzuzeigen.
Dabei dauert eine Partie tatsächlich nur 10 Minuten.

Die Spieler bauen zu Beginn ein Koordinationensystem aus Rasterplättchen auf, unter die sie jeweils Wortkarten so schieben, dass unter jedem Rasterplättchen ein Wort zu lesen ist.
Die Buchstabenrasterplättchen (A bis E) markieren die Reihen und die Zahlenplättchen (1-5) die Spalten.
Je nach gewünschtem Schwierigkeitsgrad kann das Raster 3x3, 4x4, oder 5x5 aufgebaut werden. Je mehr Wörter ausliegen, desto kniffeliger wird es in der Regel.

Bevor sich die Spieler für oder gegen die Benutzung der beiliegenden Sanduhr entscheiden, werden die Koordinatenkarten gemischt und passend zur ausliegenden Rastergröße in einem verdeckten Stapel ausgelegt.
Jetzt zieht jeder Spieler eine Koordinatenkarte.
Auf dieser steht dann zum Beispiel A2. Wenn im Raster nun unter A das Wort Held und 2 das Wort Tier steht, muss sich der Spieler genau einen Begriff überlegen, der die Mitspieler auf die Schnittmenge beider Wörter bringen kann. Vielleicht sagt er Spiderman.
Wenn die Mitspieler nun richtigerweise auf A2 tippen, wird der Begriff an der Schnittstelle ins Raster gelegt.

Je mehr Koordinaten belegt und damit Begriffe richtig zugeordnet wurden, desto mehr Punkte und eine bessere Bewertung gibt es für die Spielerunde.

Fazit:
Cross Clues ist ein schnell gespieltes und leicht zugängliches Teamspiel für Gruppen. Es gibt regeltechnisch viele Freiheiten, sei es mit oder ohne Zeitdruck zu spielen, oder wie groß und damit schwierig das ausliegende Raster sein soll. Auch gibt es keine feste Reihenfolge, in der die Spieler ihren Hinweis geben dürfen. Wer einen Geistesblitz hat, kann ihn rufen und die Gruppe darf sich untereinander abstimmen, welche Koordinate damit gemeint sein soll.
Dabei können dann interessante und neue Ebenen entstehen sich gegenseitig besser einzuschätzen, kennenzulernen und gemensam bestimmte Denkrichtungen auszubilden oder zu vertiefen.
Beim Austausch nach der Partie entstehen dabei oft interessante Einblicke was wer wie im Kopf hat und und teilweise besseres Verständnis füreinander entwickelt werden kann, wer wie tickt.

Durch die kurze Spieldauer bleibt es selten bei nur einer Runde.
Cross Clues spielt sich dabei fluffig, trotz mancher Kopfnuss.
Wer es etwas weniger anstrengend als bei Codenames haben will, der kann bei Cross Clues fündig werden.

Die vielen Wörterkarten sorgen für anhaltende Vielfalt.
Ein besonderes Lob verdient die praktisch gestaltete Spielschachtel mit Magnetverschluss und einem Inlay, indem das Spielmaterial strukturiert Halt und Platz findet.
4 von 5

29.08.2021

Neu im Sortiment