ArtikelNr.: 116-0007

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
16,99 €
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Wer bringt seine Figuren auf die Siegertreppe? Ein Bluffspiel für wahre Helden.

Alle müssen über die morsche Brücke und jeder versucht es mit List und Tücke.

Denn was der Würfel im Becher zegt, kann nicht jeder sehen.

Der Würfel sagt frech eine Zahl an und darf gleich gehen.

Wird er durchschaut, gibts kein zurück: Ab in den Sumpf! Und runter von der Brücke!



Spielmaterial:

    28 Holzfiguren
    1 Sonderwürfel
    1 Spielanleitung
    1 Spielplan gestanzt
    1 Würfelbecher
Merkmal:

4 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
3 / 5
Strategie
2 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
2 / 5
Schnelles, kleines Bluffspiel für alle Altersklassen
In Ciao Ciao versuchen 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren in einer flotten Spieldauer von ca. 20 Minuten mit drei ihrer Spielfiguren möglichst schnell über eine Brücke zu ziehen, bzw. die meisten Punkte im Ziel abzugreifen.

Jeder Spieler bekommt dafür einen Pool aus 7 Spielfiguren seiner Farbe zur Verfügung, es darf aber immer nur eine Figur der eigenen   Figuren auf der Brücke sein und gezogen werden. Jeder würfelt reihum mit einem Würfel, der mit Zahlen von 1 bis 4 und statt 5 und 6 mit je einem X versehen ist.
Das Ergebis darf nur der Würfler sehen, weshalb Ciao Ciao ein kleiner, bunter Würfelbecher beiliegt, unter den ähnlich wie bei dem Bluffklassiker Mäxchen der Würfel verdeckt werden kann.
Wer mit X erwischt wird, dessen Figur fällt von der Brücke und scheidet für diese Runde aus.
Also gilt es bei einem erwürfelten X auf jeden Fall zu bluffen und den Wurf als eine beliebige Zahl von 1 bis 4 zu verkaufen. Es gibt in dem Fall ja nichts zu verlieren und dadurch wird das Bluffelement quasi zwingend.
Wird man beim Lügen erwischt, darf der Anzweifler die Figur des Ansagers von dem Steg schmeißen
UND die eigene Figur um die gelogene Augenzahl des Ansagers nach vorne ziehen. Dadurch wird der Bluffmechsnismus mit der verbundenen Nutzen und Risiko Abwägung für die Spieler noch interessanter und tückischer und man kann viel gewinnen, aber auch viel verlieren. Die Brücke ist nämlich recht kurz und nach 10 erfolgreich gezogenen Feldern sind die Figuren schon im Ziel.
Natürlich kann man auch eine Zahl als eine andere ausgeben. Beim Lügen erwischt, fliegt die eigene Figur aber genauso von der Brücke.
Theoretisch bedeutet es also, dass ein X zum Lügen zwingt, eine Zahl einem mehr Möglichkeit lässt, zu lügen oder die Wahrheit zu sagen und kein Risiko einzugehen.
Allerdings macht eine ungünstige Zahl auch immer wieder Lügen sehr attraktiv.

Fazit:
Ciao Ciao zeigt sich ganz leicht zugänglich, unkompliziert, schnell gespielt, kurzweilig und lässt trotzdem auch etwas Raum für Raffinesse in Form von Möglichkeit zu bluffen und zu tricksen.
Es ist ein tolles Spiel für Familien und Spieleneulinge und wer Bluff, Mäxchen oder ähnliche Spiele mag, wird an Ciao Ciao vermutlich auch seinen Gefallen finden.
Die Immersion für alle Spieler gleichzeitg ist auch etwas höher als beispielshalber bei Mäxchen, weil hier jeder einzelne Nichtwürfler die Ansage des Würflers anzweifeln darf.
Dadurch kann jederzeit mehr gewonnen oder verloren werden.
Hervorzuheben ist die schöne Gestaltung des Spiels, dazu umweltfreundlich aus Pappe und Holz!!
Die Spieleschachtel wird benutzt, um die Brücke einzusetzen und der Schachtelboden bildet den gefürchteten Abgrund, in den die Figuren fallen.
Summa summarum ein flottes Bluffspiel für Jung und Alt und ideal zum Beispiel für Zwischendurch oder als Absacker.
Es ist erstaunlich wieviel Spiel- und Ärgerfaktor in einem kleinen Spiel mit so wenigen Regeln stecken und wie spannend das Ganze werden kann.
4 von 5

22.09.2020

Neu im Sortiment