Caverna - Die Höhlenbauern

ArtikelNr.: 32-0028

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
57,99 €*

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 72,99 €
(Sie sparen 20.55 %, also 15,00 €)
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Ihr bewirtschaftet den Wald vor eurer Höhle und dringt immer tiefer in den Berg hinein. In den Höhlen richtet ihr euch Wohnräume für eure Kleinen und Arbeitsräume für Kleingewerbe ein. Entscheidet selbst, wie viel Erz ihr fördern wollt. Mit dem Erz könnt ihr Waffen schmieden, die euch erlauben, durch Streifzüge einen Sonderweg für eure Aktionen zu gehen. Beim Durchdringen des Berges stoßt ihr auf Wasserquellen sowie Erz- und Rubinminen, mit denen ihr euren Wohlstand weiter steigert, der sich ansonsten durch die landwirtschaftliche Betätigung vor eurer Höhle entwickelt: Ihr rodet Wald, um Ackerbau zu betreiben, und zäunt Wiesen ein, um Tiere halten zu können. Am Ende gewinnt, wer seinen gesamten Heimatplan am wirtschaftlichsten ausgebaut hat.

Nutzt die Solovariante dieses Spiels, um euch mit den 48 unterschiedlichen Einrichtungsplättchen für eure Höhle vertraut zu machen.



Spielmaterial:

    300 Holzteile für Tiere, Rohstoffe und Zwerge
    60 Acryl - Nuggets für Erz und Rubine
    30 Spielkarten
    16 Spielpläne
    16 Stanztableaus mit mehr als 400 Spielteilen
    1 Spielanleitung
    1 Wertungsblock
Merkmal:

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Lassen Sie andere Kunden wissen, wie Sie dieses Produkt finden. Wie gefällt Ihnen die Verarbeitung? Haben Sie Spaß?

Aus dem Leben eines Zwerges
Lange spielte ich mit dem Gedanken, Agricola in meine Sammlung aufzunehmen. Als großer Uwe Rosenberg Fan eigentlich ein Muss, jedoch sprach mich Agricola thematisch nie richtig an. Caverna hat dies, trotz ähnlichem Spielprinzip, geändert: Es vereint die Tatsache, dass es von meinem Lieblingsspieledesigner kommt und entsprechend großartige Spielmechanismen enthält, mit der Grafik von Klemens Franz (der immer wieder kleine Details auf Karten und Feldern zeichnet, die das Spiel so schön machen) und einer Thematik, die mich ansprach (und dass Esel Bestandteil des Spiels sind, war für mich auch nicht ganz unerheblich).
Auf den ersten Blick ist Caverna ein komplexes, anspruchsvolles Spiel. Die seitenlange Anleitung mit Anhang und 3 kg Spielmaterial sprechen dafür, aber durch die thematische Einbindung macht das Spiel für neue Spieler sehr schnell zugängig, sofern zumindest eine anwesende Person die Regeln kennt. So ist schnell klar, warum die Zwerge Ackerbau betreiben oder Höhlen bauen und einrichten, wozu sie Waffen brauchen, wo und wie welche Tiere untergebracht werden können und was alles mit Rubinen möglich ist. Die Thematik des Spiels macht es so wundervoll ansprechend, dass selbst eine dreistündige Partie Wenigspieler nicht abschreckt, das Spiel bis zum Ende durchzuspielen - und es beim nächsten Spieleabend wieder vorzuschlagen.

Das Spielprinzip selbst ist ebenfalls recht einfach: Jeder setzt nacheinander seine Zwerge auf Aktionsfelder und, nachdem alle ihre Zwerge verteilt haben, werden die Aktionen ausgeführt und die Zwerge kommen zurück nach Hause. Jede Runde kommen dabei neue Aktionsfelder dazu. Je nach Spieleranzahl stehen verschiedene Aktionsfelder zur Verfügung: So können sich die Zwergenfamilien vergrößern, neue Tiere hinzukommen, die Zwerge auf Streifzüge gehen, Mienen gebaut werden oder Rohstoffe gesammelt werden.
Das Spiel an sich ist sehr gut ausbalanciert und macht sowohl zu zweit als auch zu siebt Spaß, das Spielmaterial ist hochwertig (alle Rohstoffe und Tiere sehen nach dem aus, was sie darstellen sollen) und es gibt viele verschiedene Strategien, um das Spiel gewinnen zu können.

Für Vielspieler, die Uwe Rosenbergs Arbeit schätzen und Strategiespiele mögen, ist Caverna meiner Meinung nach ein Muss.
5 von 5

25.02.2017
Creme de la Creme!
Caverna macht mir persönlich viel viel mehr Spaß als Agricola. Es ist anders genug und hat ne Daseinsberechtigung. Es ist so rund und so genial! Neben Terra Mystica das beste Brettspiel! 10 von 10 Punkten!
5 von 5

15.06.2016
Riesiger Spielspaß
Caverna ist ein strategisches Workerplacement-Spiel für 1-7 Spieler.

Ausstattung: Es fällt auf, dass Caverna nicht nur eine riesen Schachtel hat, sondern auch noch vollgefüllt mit tollen Materialien ist! Alle Figuren sind aus Holz und sehen echt richtig gut aus. Es gibt Schafe, Kühe, Hunde, Esel, Schweine und und und...alles als Holzsteinchen! Die Ausstattung rechtfertigt den hohen Preis. Allerdings sollte man sich einige Köfferchen für die über 300 Holzteile besorgen ;)

Spiel: Jeder Spieler startet mit 2 Zwergen. Diese Zwerge können verschiedene Aktionen ausführen, ähnlich wie in Agricola. Es gibt z.b.: Höhlenbau, Viehzucht etc. Außerdem kann man sich Waffen für die Zwerge schmieden, die dann im Anschluss auf Streifzug gehen können um sich verschiedene Beutegegenstände zu holen.

Jeder Spieler hat ein eigenes Tableau. Auf der einen Hälfte ist eine Waldfläche, die abgerodet werden und durch Felder und Weiden ersetzt werden kann. Tiere kann man auf den Weiden halten und auf den Feldern kann man Gemüse und Weizen aussähen. Auf der anderen Hälfte befindet sich eine große Höhle, in der die Zwerge Höhlenräume (mit verschiedenen Fähigkeiten) und Minen (Rubin und Kohle) errichten können.

Gewonnen hat der Spieler, mit den meisten Siegpunkten. Siegpunkte gibt es für alle möglichen Sachen, wie zb.: Für alle Nutztiere, Essen, Gebäude und und und...

Fazit: Das Spiel ist unglaublich komplex! Die vielzähligen Möglichkeiten die sich ergeben versprechen einen ungeheuren Spielspaß! Mal kann man sich mehr auf die Tierzucht konzentrieren, ein andern mal baut man seine Höhle komplett mit Rubinminen aus (Rubine sind sehr wertvoll und können wie eine Art Joker eingesetzt werden), mal rüstet man seine Zwerge so aus, dass man starke Streifzüge durchführen kann und ein andern mal versucht man einfach in allen ein bisschen!

Großer Spielspaß, tolles Thema, auch für die Familie (meiner Meinung und Erfahrung nach), ganz tolle Spieldauer (30min pro Spieler) und einfach von vorne bis hinten durchgedacht! Ich denke, da hat Uwe Rosenberg ein Meisterwerk der Brettspielkunst gezaubert!
5 von 5

24.01.2015

Neu im Sortiment