Catan - Das Duell

ArtikelNr.: 03-0151

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
19,99 €
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Taucht ein in das faszinierende Leben von Catan. Ihr startet mit einem kräftigen Fürstentum, das nur auf wenigen Karten besteht. Die Landschaften liefern euch bei passenden Würfelergebnissen Rohstoffe, die ihr klug für den Bau neuer Karten verwenden solltet. Planung und ein Quäntchen Glück entscheiden über Sieg und Niederlage!



Spielmaterial:

    180 Karten
    4 Kartenhalter
    2 Holzwürfel
    1 Handelsstein
    1 Heldenstein
    1 Spielanleitung
Merkmal:
20,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
19,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

F�r Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
2 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Geniales Spiel im Catan-Universum
In Catan-Das Duell (zuvor unter dem Titel Die Fürsten von Catan) setzen wir keine Siedlungen und Städte mit Straßen an 6-eckige Plättchen, sondern bauen ein ganzes Fürstentum auf, mit unterschiedlichen Ortsausbauten wie Eisenschmelze und Handelschiffen, stellen unterschiedliche Helden auf und errichten vorteilhafte sowie siegpunktträchtige Stadtausbauten.

Jeder Spieler beginnt mit seinem eigenen Fürstentum, bestehend aus 2 Ortschaften, die mit einer Straße verbunden sind und an deren Ecken sich insgesamt 6 Landschaften (Getreide, Wolle, Ziegel, Holz, Erz und Gold) befinden.
Bereitgelegt werden Zugstapel für Ereignisse, Ortschaften, Landschaften, Straßen, Städten und Ausbauten.
Außerdem zieht noch jeder 3 Karten von einem der Ausbaukartenstapel.

Zu Beginn eines Zuges wird gewürfelt und beide Spieler erhalten entsprechend des Ertragswürfels Rohstoffe auf ihren Landschaftskarten.
Hierzu dreht der zugehörige Spieler die entsprechende Karte um einen Wert nach oben (maximal lassen sich so bis zu 3 Rohstoffe pro Landschaft erwerben – gibt man in seinem Zug Rohstoffe aus, so werden sie entsprechend wieder heruntergedreht).
Der andere Würfel zeigt ein Ereignis an, wie einen Räuberüberfall, ein Fest oder den Zug einer Ereigniskarte.
Durch den Bau weiterer Ortschaften werden weitere Landschaftsfelder ausgelegt, durch Stärkepunkte auf Helden/Handelspunkten auf Schiffen und Gebäuden kann man in den Besitz des Stärkevorteils/Handelsvorteils kommen, was nützlich sein kann.
Außerdem erhält man durch den Einsatz von Aktionskarten diverse Vorteile.

Bei Erreichen einer bestimmten Siegpunktzahl gewinnt der diese erreichende Spieler.

Im Spiel sind die 3 Themensets Zeit des Goldes, Zeit der Wirren und Zeit des Fortschritts enthalten, die jeweils ganz eigene Gebäude, Einheiten und Ereignisse mitbringen, wie die Pest und Badehäuser, mit denen man sich davor schützen kann oder Rathäuser und Münzstätten etc.

->Fazit: Auch wenn sich das Spiel etwas anders spielt als sein großes Brettspielvorbild, so fühlt es sich zwar ähnlich an und doch wieder ganz anders. Durch die vielen unterschiedlichen Gebäude, Aktionen und Ereignisse hat es definitiv mehr Spieltiefe, ist aber nicht viel komplizierter. Auch die Art, wie man Rohstoffe anzeigt, ist genial gelöst – materialschonend und gleichzeitig übersichtlich. Wer sich an das alte Kartenspiel erinnert, das natürlich im Kern übernommen wurde, der sollte dennoch diese neue Version hier bevorzugen, weil sie einfach von der Kartenbalance her deutlich überarbeitet wurde und viele neue bzw. andere Gebäude vorhanden sind. Außerdem sind die Illustrationen nicht mehr computermäßig ausgefallen, sondern wurden von Michael Menzel wunderschön individuell gestaltet.
Von all den Neuauflagen der vergangenen Jahre (seien es das Catan Brettspiel, Carcassonne, Alhambra, 7 Wonders...) ist diese hier die mit großem Abstand die beste, weil nicht nur optisch überarbeitet!
5 von 5

13.01.2022
Beste Möglichkeit Catan zu zweit zu spielen
Wer Catan mag aber nicht immer eine große Spielrunde zusammen bekommt für den ist das Duell genau das richtige!
Sehr schön gestaltete Karten für 3 verschiedene Szenarien. Mal mehr, mal weniger destruktiv dem Gegner gegenüber.
Ohne Probleme erweiterbar mit Finstere Zeiten der Vorgängerversion.
5 von 5

16.04.2020
Beste Catan-Variante da draußen!
Catan – Das Duell (ehemals Fürsten von Catan, worunter auch die beiden Erweiterungen noch erhältlich sind) hat mich vollends überzeugt. Der Glücksaspekt des klassischen Catans wurde hier auf das perfekte Niveau reduziert. Gleichzeitig wurde das sehr angenehme Bangen um das Auswürfeln der Erträge beibehalten. Das Spiel profitiert ungemein von dem ausbalancierten Anfang, da jeder Spieler die gleichen Landschaften mit Würfelaugen 1, 2, 3, 4, 5 und 6 besitzt, nur die Verteilung der Augen auf die einzelnen Landschaften unterscheidet sich. In diesem Spiel ist die Wahrscheinlichkeit für jede Landschaft gleich hoch, da auf einen zweiten Ertragswürfel verzichtet wird. Der Erhalt von Ressourcen und die maximale Speicherung ist mMn genial gelöst, es wird auf jedes unnötige Spielmaterial komplett verzichtet (eine Tugend, der viele Neuheiten heutzutage nicht mehr folgen). Die Karten haben interessante Effekte, sind gut balanciert zischen Aufbau des eigenen Fürstentums und Angriff des Gegners.
Das Ereignisdeck bringt interessante Wendungen ein und erzeugt angenehme Spannung. Da die Ereignisse die Spieler normalerweise nicht zu stark negativ treffen können, wirken sie niemals destruktiv. Auch hierbei ist der Glücksfaktor optimal portioniert worden.
Im Grundspiel sind drei Themendecks vorhanden, die insgesamt drei unterschiedliche Spielmodi erlauben. Diese fühlen sich bereits wie die ersten Erweiterungen an und erweitern den Wiederspielreiz und die Güte des Spiels ungemein. Während das Grundspiel ein tolles Familienspiel darstellt, wird durch die Themendecks deutlich mehr Tiefe in das Spiel eingebracht.
Als einzigen Negativpunkt, könnte ich vielleicht anmerken, dass das Spiel mit den Themendecks auf die erhöhte Siegpunktzahl etwas lange dauert. Dies bewegt sich jedoch noch im Rahmen des persönlichen Geschmacks und ich kann diesen Punkt keineswegs objektiv negativ darstellen. Für mich persönlich fällt dieser Punkt nicht allzu stark ins Gewicht, da ich bei dem Spiel durchgängig Spaß habe. Allgemein ist der Spaßfaktor, wie bei jedem guten Zwei-Personen-Spiel, extrem von dem Erfahrungsunterschied der beiden Spieler abhängig. Beide sollten ein ähnliches Niveau aufweisen.
Abschließend kann ich zu der Gestaltung nur sagen, dass Michael Menzel hier wieder einen Mittelaltertraum abgeliefert hat. Jede Karte ist wunderschön illustriert und das Design und die Anordnung der Inhalte und Informationen ist durchgehend intelligent gestaltet.
Ich möchte hiermit eine vollkommene Empfehlung für dieses Spiel aussprechen und kann es jedem besonders empfehlen, der den Klassiker von 1994 aufgrund des riesigen Glücksaspekts und des unangenehmen Spielverlaufs (so wie ich selbst) scheut. Ein sehr gutes Spiel.
5 von 5

23.08.2018

Neu im Sortiment