ArtikelNr.: 33-0301

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
19,99 €
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Brasilien war bereits 1800 einer der größten Kaffeeproduzenten der Welt. Die ersten Kaffeesamen gelangten heimlich und auf Befehl des Königs ins Land. Kaffeetrinken gehörte bald zur portugiesischen Kultur dazu. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts lieferten Kaffeebohnen aus verschiedenen Anbaugebieten exquisite Mischungen. Dieses kurzweilige Spiel bringt den Prozess vom Anbau der Kaffeebohnensorten über das Trocknen und Rösten bis zur Auslieferung ins exquisite Kaffeehaus oder eigene Lager gekonnt auf den Spieltisch. Jeder Spieler erhält pro Runde eine aus sechs Feldern bestehende Karte. Diese gilt es taktisch klug so in die eigene Auslage einzubauen, dass möglichst viele gleiche Felder aneinander grenzen. Denn dann kommt die Produkion richtig in Fahrt! Da beim Ablegen der neuen Karte aber stets ein Teil der bisherigen Felder abgedeckt wird, ist gutes Planen und Abwägen entscheidend. Wem gelingt es am besten mit seinen Aktionen, die optimale Lieferkette für Kaffee zu schaffen und zu kontrollieren. Ein kleines Spiel, aber mit großem Anspruch und viel Genuss.



Spielmaterial:

    140 Kaffeewürfel
    56 Karten
    4 Tassenwürfel
    1 Meister - Spielfigur
    1 Spielanleitung
Merkmal:

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
1 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
5 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Kurzweiliger Brainburner
Café ist ein schönes Spiel für entspanntes Zusammensitzen, aber hat gleichzeitig auch das Potential super anstrengend zu werden. Jeder Spieler startet mit einer (übergroßen) Karte, die in sechs Quadrate unterteilt ist und einer Kaffeebohne jeder der vier Sorten im eigenen Lager. Die eigene Auslage symbolisiert dabei das persönliche Firmengelände. Ziel des Spiels ist es möglichst effektiv, möglichst viel Kaffee zu prozessieren und letztlich an Cafés in Portugal auszuliefern oder im Lager einzulagern. In jeder Runde wählt jeder Spieler aus einer Auslage eine neue Karte aus, die seinem Firmengelände hinzugefügt werden muss. Dabei muss die neue Karte 2-4 Quadrate auf bereits ausgelegten Karten überdecken. Mit jedem Zug verändert sich das Firmengelände entsprechend und man steht vor der interessanten Aufgabe, dieses Puzzle zu lösen und seine Fertigungsstätten effizient aufzubauen. Die angebauten Kaffeebohnen müssen getrocknet und schließlich geröstet werden, beide Aktionen profitieren davon, wenn die Verarbeitungsfelder in Clustern vorliegen. Bei Abgabe eines bestimmten Preises, können auch die Anzahl an Aktionen für diese Verarbeitungsprozesse im Laufe des Spiels bei dem Erwerb neuer Karten erhöht werden. Man versucht also durchgängig das Optimum an Kosten und Nutzen in diesem Spiel zu suchen.
Mir hat das Gameplay des Spiels äußerst gut gefallen. Es gibt nur wenige Spiele, die diesen Mechanismus gut nutzen, Café ist auf jeden Fall eines davon. Die Illustrationen sind sehr schön und die Qualität der Karten ist auch sehr gut. Die Würfel könnten etwas größer und aus höherwertigem Holz sein. Mein einziger Kritikpunkt ist vielleicht die kaum vorhandene Interaktion in diesem Spiel. Diese kann noch etwas erhöht werden mit der Nutzung der Fortgeschrittenenvariante, die noch ein Auktionselement einführt.
Insgesamt kann ich Café sehr empfehlen. Insbesondere für „entspannte“ Spielrunden, mit Leuten, denen eine hohe Interaktion nicht zu wichtig ist beim Spielen, ist dieses Design von Rola und Costa sehr gut geeignet.
5 von 5

01.12.2021

Neu im Sortiment