ArtikelNr.: 26-0064

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
10,49 €
Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Zählt gemeinsam von 1 bis 20. Reihum sagt jeder eine Zahl. Klar, ganz einfach! Wenn da nicht ständig Fritz „the bat“ wäre, der neue Regeln aufstellt, die ihr euch merken sollt. Kaum hat man sich eine Regel gemerkt, kommt er auch schon mit der nächsten um die Ecke. Wie viele Regeln schafft ihr?



Spielmaterial:

    40 Aufgabenkarten
    20 Edelsteine
    20 Zahlenkarten
    1 Spielanleitung
Merkmal:

5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
2 / 5
Strategie
2 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
3 / 5
Zählend den Brettspielabend beginnen
Bis 20 zählen ist doch eigentlich gar nicht schwierig. Aber da habt ihr nicht die Rechnung mit Fritz the Bat (auf Deutsch Fritz, die Fledermaus) gemacht. Bei diesem kleinen Kartenspiel wird der Reihe nach, bis zu der Zahl nach oben gezählt 20. Pro Runde wird eine Zahl aber mit einer Aktion, welche Fritz vorgibt, ersetzt. Diese Aktionen können Geräusche, Gesten oder Wörter sein. Die vorherige Aufgabe muss immer wieder mit ausgeführt werden, wie in einem „Ich packe meinen Koffer“ Prinzip.
Anfangs dachte ich echt was für ein simples Spiel. Ob das überhaupt richtig Spaß macht? Für den kleinen Preis dachte ich aber, nimm es einfach mal mit. Ich war total überrascht und begeistert. Obwohl ich persönlich die kompetitive Variante, der kooperativen Variante vorziehe. Beide Varianten können bespielt werden. Außerdem kamen wir schneller ins Grübeln, welche Aufgabe zu welcher Zahl gehört als ich anfangs vermutete. Es ist auf jeden Fall ein gutes Spiel, um einen Brettspielabend zu beginnen. Am Ende eines Brettspielmarathons würde ich es jedoch eher vermeiden. Da es doch viel Konzentration erfordert. Was uns auch auffiel, wenn mehrere Runden hintereinander gespielt werden, kann es schon mal dazu kommen das man vergisst welche Aufgabe zu welcher Runde gehörte. Aber auch das ist dann ziemlich witzig.
5 von 5

23.01.2022
Ein Spiel für gesellige Runden
Biss 20 mutet auf den ersten Blick wie ein etwas abgewandelter Verschnitt verschiedener Trink- und Zeitvertreibsspiele mit einem etwas starrerem Regelwerk an. Zunächst spielt es sich auch etwas so, durch die hohe Auswahl verschiedener Aufgabenkarten und eben genau durch die durchdachten Regeln hat es trotzdem seine Daseinsberechtigung. Ziel des Spiels ist es kooperativ, reihum bis zur Zahl 20 zu zählen. In jedem Zähldurchlauf kommt aber eine Aufgabe zusätzlich hinzu, die diesen Zählprozess erschwert. So können bspw. einzelne Zahlenwerte vertauscht sein, es müssen andere Geräusche oder bestimmte Gesten vollführt werden oder bestimmte Phrasen müssen aufgesagt werden. Bis auf die zuletzt hinzugefügte Aufgabe müssen alle Besonderheiten der aktuellen Partie im Gedächtnis behalten werden, was erst zu dem Spielreiz führt. Diese Aufgabe ist dabei recht ähnlich zum klassischen „ich-packe-meinen-Koffer“.
Der Illustrationsstil ist aus vielen Spielen der Reihe bereits bekannt und wirkt sympathisch.
Mir hat das Spiel in den wenigen Partien, die ich mitgespielt habe, ganz gut gefallen. Das Spiel ist gut geeignet, um außerhalb des Spielabendkontexts eine Gruppe zum gemeinsamen Spielen zu motivieren. Auf mich persönlich übt Biss 20 darüber hinaus jedoch keinen weiteren Reiz aus, dafür hat man diese Konzepte in zu vielen anderen Spielen, die vielleicht nicht verlegt wurden, aber dafür mündlich überliefert sind, bereits gesehen und ausgiebig erleben können. Gerade für jüngere Kinder ist das Spiel aber sicher bestens geeignet, um kooperativ an einer Aufgabe arbeiten zu können, die sicher immer wieder für Lacher sorgen wird.
4 von 5

07.11.2021
Partyspiel für alt und jung!
Kurzbeschreibung:
Partyspiel für jung und alt mit Köpfchen

Kurze Bewertung zum Spiel in Schulnoten:

Spielspaß : 1
Optische Bewertung des Spielmaterial etc.: 2
Preisleistungsverhältnis: 1
Tiefe des Spiels: 5

Meine persönlich Gesamtnote: 2


Fazit:
Wer dieses Spiel spielt sollte ein gute Gedächnis haben nämlich müssen nicht nur Aktionen gemerkt werden sondern auch zu welcher Zahl, das kann schnell mal zu Verwirrung führen. Man muss in die Hände klatschen, schweige, eine Farbe nennen, aufstehen, usw. das macht natürlich riesig Spaß. Das Spiel kann man dann wirklich auch mit der Oma spielen 😄.
Aber auch als lustige Partyspiel ist dieses Spiel super. Das einzige was man nicht machen sollte ist dieses Spiel 3 oder häufiger zu spielen weil man doch gerade dann durcheinander kommt... aber wer möchte und ein gutes Gedächnis hat kann sich gern auch in der 4 Runde daran wagen und schauen ob man richtig liegt.
5 von 5

03.03.2021
Review-Fazit zu „Biss 20“, einem herrlichen Partyspiel.
[Infos]
für: 2-8 Spieler
ab: 7 Jahren
ca.-Spielzeit: 20min.
Autoren: Lena Burkhardt, Günter Burkhardt
Illustration: Rolf Vogt
Verlag: Schmidt Spiele (Drei Magier Spiele)
Anleitung: deutsch, englisch, französisch, italienisch
Material: sprachneutral

[Download: Anleitung/Übersichten]
dt., engl., frz., ital.: https://www.schmidtspiele.de/details/produkt/biss-20.html

[Fazit]
Ein irrwitziges Kartenspiel bringt uns der Verlag da ins Haus^^. An sich soll man nur bis 20 zählen, ganz einfach….einer fängt an und reihum erhöhen die Mitspieler die Zahlen.
Der Haken ist, die Zählregeln ändern sich fortlaufend! Zu Anfang werden nur zwei Zahlen miteinander vertauscht und man muss beim Aufzählen darauf aufpassen, z.B. wird die „16“ mit der „20“ vertauscht, d.h. der Spieler, welcher dran ist die „16“ zu sagen, muss stattdessen „20“ sagen und der Spieler, der zuletzt bei der „20“ ankommt, muss nun „16“ sagen!
Sobald fehlerfrei (gemäß den (wirren^^) Regeln) bis 20 gezählt wurde, beginnt sofort eine weitere Runde mit einer neuen, zusätzlichen Regel – und die werden fies :).

Es wird jedesmal eine Regelkarte gezogen und eine Zahlenkarte, die nun mit der Regel verbunden ist, sprich, es muss immer, wenn diese Zahl an der Reihe wäre, die Regal ausgeführt bzw. beachtet werden! Da gibt es Dinge, wie „Kopf schütteln“ (wohlgemerkt, anstatt die Zahl zu sagen), „einen Diener machen“, „eine Grimasse schneiden“, „klatschen“, u.v.m.
Die Aufgaben addieren sich dabei rundenweise – wenn die aktuelle Runde bestanden wurde -, d.h. der Zahlentausch PLUS z.B. „klatschen“ plus „Kopf schütteln“ plus…..und so nimmt man für das anfängliche Spielen nur 6 zufällige Regelkarten und später immer mehr, um es schwieriger zu gestalten.
Wenn ein Spieler einen Fehler macht, beginnt die aktuelle Runde wieder von vorne und es wird einer der anfänglich ausgegebenen X Edelsteine (je nach Spielerzahl) abgegeben – wenn alle aufgebraucht sind, endet das Spiel verloren!

Ein simples Spielprinzip, das es so auch schon vor Dekaden als ähnliches Trinkspiel gab. Aber es macht viel Spass, lockert die Spielrunden immer wieder auf und kann ganz einfach beliebig angepasst und erweitert werden. Altersbegrenzungen gibt es quasi keine und auch die Spielerzahl kann relativ beliebig gehalten werden, je mehr – je besser^^.
Ein kleines, tolles Spiel für „immer mal wieder“, das selbst staubtrockene Ernstspiel-Runden zu amüsieren weiss :)!

[Note lt. Kompetenz-Team]
6 von 6 Punkten.

[Links]
BGG: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/318195/biss-20
HP: https://www.schmidtspiele.de/details/produkt/biss-20.html
Ausgepackt: n/a

[Galerie: 8 Fotos]
http://www.heimspiele.info/HP/?p=29514
5 von 5

15.11.2020

Neu im Sortiment